legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Blanvalet

 

Kein Ort zum Sterben

Jim Kelly: Kein Ort zum Sterben

Info des Blanvalet Verlags:
Eine amerikanische Transportmaschine stürzt brennend in ein kleines Farmhaus. Nur die junge Farmerstochter Maggie Beck und ein Baby überleben das Flammeninferno. 27 Jahre später möchte Maggie ihrer Tochter endlich erzählen, was in den Monaten vor und nach dem Absturz wirklich geschah; sie bittet den Journalisten Phillip Dryden um Hilfe. Dryden ahnt nicht, dass Maggies schockierendes Geständnis mit dem Fall der jungen Frau zu tun hat, die anscheinend irgendwo in einem alten Bunker in der Nähe des kleinen englischen Städtchens Ely festgehalten wird. Doch Drydens Suche in den Bunkern führt nicht zu der jungen Frau, sondern zu der Leiche eines Unbekannten...

Jim Kelly: Kein Ort zum Sterben. (The Fire Baby, 2004). Roman. Aus dem Englischen von Carsten Mayer. Deutsche Erstausgabe. Blanvalet Taschenbuch Nr. 35827, 378 S., 8.95 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der 1. Mord

James Patterson: Der 1. Mord

Info des Blanvalet Verlags:
Ein grausamer Doppelmord erschüttert San Francisco! Ein Fall für Inspector Lindsay Boxer, den einzigen weiblichen Detective bei der Mordkommission, und den »Club der Ermittlerinnen«. Obwohl die Reporterin Cindy Thomas, die Pathologin Claire Washburn, die Staatsanwältin Jill Bernhardt und Lindsay Boxer dabei gegen alle professionelle Regeln verstoßen: Sie müssen untereinander mit offenen Karten spielen - denn sie suchen einen Mörder, der Geschmack am Töten gefunden hat. Aber dann übersieht Lindsay Boxer dieses eine kleine Detail, das sie ihr Leben kosten kann...

James Patterson: Der 1. Mord. (1st to Die, 2001). Roman. Aus dem Amerikanischen von Edda Petri. Blanvalet Taschenbuch Nr. 36075 (1. Aufl. - München: Limes, 2003), 350 S., 8.95 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Am elften Tag, zur elften Stunde

Henry Porter: Am elften Tag, zur elften Stunde

Info des Blanvalet Verlags:
Ein Terroranschlag in London kostet elf Menschen das Leben. Unter dem Druck der entsetzten Öffentlichkeit präsentiert Scotland Yard einen jungen irischen Mikrobiologen als den Attentäter. Doch ein weiterer Anschlag offenbart, dass der wirkliche Täter auf freiem Fuß ist. Und dass er eine sensationelle, unschlagbar gefährliche Methode entwickelt hat, durch die er an keinen Ort und an keine Zeit mehr gebunden ist...

Henry Porter: Am elften Tag, zur elften Stunde. (Remembrance Day, 1999). Roman. Aus dem Englischen von Fred Kinzel. Blanvalet Taschenbuch Nr. 35597 (1. Aufl. - München: Blessing, 2000), 382 S., 8.95 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei Blanvalet »

 

Monatsübersicht Juli 2004

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen