legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Grafit Verlag

 

Der Abstauber

Horst Bieber: Der Abstauber

Info des Grafit Verlags:
Adolf Meissen, genannt Addo, gilt als Meister seines Faches: Er ist Spezialist für Überwachungen. Sein jüngster Auftrag, den der zwielichtige Felix Joda vermittelt, führt ihn zu einem Geschäftshaus in Düsseldorf. Addo soll alles aufzeichnen, was sich in dem Büro von Johannes Heubach von »Heubach Moden« abspielt. Weil Addo nicht nur ein neugieriger Mensch ist, sondern auch stets Interesse an 'Nebengeschäften' hat, versucht er mithilfe seiner Assistentin Mulla herauszufinden, wer seine wahren Auftraggeber sind und was an »Heubach Moden« so spannend ist. Noch andere kochen ihr eigenes Süppchen. Zum Beispiel Sabine Heubach, die verwöhnte Tochter des Textilhändlers. Sie sucht Mittel und Wege, sich von der finanziellen Abhängigkeit ihres Elternhauses zu befreien - ohne arbeiten zu müssen. Ihre Stiefmutter Mascha Heubach hingegen bereut längst die Heirat mit dem viel älteren Mann und pflegt heimlich ein stürmisches Verhältnis.

Addo bekommt von den Vorgängen im Heubach'schen Hause natürlich nur am Rande etwas mit, ebenso wie von den Absichten der Personen, die in dem Immobilienbüro tätig sind, das eine Etage über »Heubach Moden« seinen Sitz hat. Dafür versteht der Überwachungskünstler langsam, was an »Heubach Moden« faul ist. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse: Mascha Heubach wird entführt - für mehrere Personen ein Signal, ihr Ding durchzuziehen...

Horst Bieber: Der Abstauber. Originalausgabe, 260 S., 8.90 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Screamhilds Rache

Christoph Güsken: Screamhilds Rache

Info des Grafit Verlags:
Die Detektei »Kittel & Voss« existiert nicht mehr: Henk Voss hat einen neuen Partner und ist Namensgeber der erfolgreichen Firma Voss Security, Bernie Kittel dagegen hat sich gemeinsam mit seiner Freundin Angelina Fabrisi in Münster niedergelassen und den Schnüfflerjob an den Nagel gehängt.

Da erreicht Henk die Nachricht, dass Kittel ein Problem hat: Angelina ist entführt worden. Henk reist sofort in die westfälische Metropole, um seinem Expartner beizustehen. Der weiß nicht, was er tun soll. Denn der Entführer fordert, dass Kittel den Mörder von Tanja Boldt, die kurz zuvor mit einer Gitarrensaite erdrosselt wurde, finden soll - der Kidnapper hat die Absicht, sich an dem Killer zu rächen. Aber Kittel lehnt Selbstjustiz ab und will nicht Helfer bei einem Mord werden.

Henk nimmt die Dinge in die Hand und stößt auf den A-cappella-Chor »Screamhilds Gang«, dem sowohl Angelina als auch die tote Tanja angehörten. Bald kommt jedes der verbliebenen Chormitglieder als Täter infrage. Doch das »Monster von Münster« schlägt wieder zu, die Liste der Opfer wird länger und länger und die der Verdächtigen immer kürzer. Und noch immer gibt es keine Spur von Angelina...

Christoph Güsken: Screamhilds Rache. Originalausgabe, 192 S., 7.90 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Grafit Verlag »

 

Monatsübersicht August 2001

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen