legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Grafit

 

Beas Beute

Horst Bieber: Beas Beute

Info des Grafit Verlags:
Ein Routineauftrag für Privatdetektiv Rolf Kramer: Bauunternehmer Thomas Jordan ist besorgt, weil seine Lebensgefährtin Beate Thielen neuerdings den ganzen Tag unterwegs ist, ohne ihm zu sagen, was sie macht. Die naheliegendste Erklärung ist natürlich ein Nebenbuhler. Doch als Kramer beginnt, Beate Thielen zu observieren, erlebt er eine Überraschung: Sie fährt die kleinen Städte und Ortschaften der Umgebung ab und kauft ein. Und zwar Tabakwaren, Süßigkeiten und Spirituosen. Was soll das?

Bevor sich der Detektiv diese Frage beantworten kann, entzieht ihm Jordan den Auftrag: Beate Thielen hat ihn verlassen - ohne weitere Erklärung. Damit gehören für Jordan der Auftrag und seine Lebensgefährtin der Vergangenheit an. Kramer beschließt, trotzdem weiterzuermitteln. Denn, was Jordan nicht weiß: An dem Tag, an dem Beate ihren Lebensgefährten verlassen hat, hat der Detektiv beobachtet, wie die Frau von einem Grundstück flüchtete, auf dem kurz darauf der junge Wolfgang Natusch erstochen aufgefunden wurde. Und richtig merkwürdig ist, dass Beate Thielen bei ihrer Flucht verfolgt wurde, von einer anderen Frau in einem grünen Honda.

Stück für Stück kommt Kramer hinter das Geheimnis von Beate Thielen, und Thomas Jordan muss erkennen, dass er etwas in Gang gesetzt hat, was einer Unbeteiligten das Leben kostet...

Horst Bieber: Beas Beute. Kriminalroman. Originalausgabe. Kartoniert, 263 S., 8.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Im Namen der Opfer

Angela Capobianchi: Im Namen der Opfer

Info des Grafit Verlags:
Die erfolgreiche Anwältin Carla Fuschi wird von Messerstichen übersät tot in ihrem Schlafzimmer aufgefunden. Ihr seniler Vater war stummer und heimlicher Zeuge der Tat, er kann jedoch nicht mehr befragt werden, denn nur wenige Stunden später stirbt er im Krankenhaus an den Folgen eines Herzinfarkts. Seine letzten Worte, »Rosa war da«, schreibt die Polizei seiner geistigen Verwirrung zu, denn Rosa war der Name seiner längst verstorbenen Ehefrau.

Die Ermittlungen leitet Commissario Cesare Nappi, der erst vor kurzem in die kleine süditalienische Provinzstadt versetzt wurde und noch gegen das Misstrauen der einheimischen Bevölkerung ankämpfen muss. Nappi ermittelt zunächst im beruflichen Umfeld des Opfers und stellt bald fest, dass mehr als einer ihrer Standesgenossen ein Motiv gehabt hätte, die ehrgeizige Anwältin aus dem Weg zu räumen. Zum Beispiel der Sekretär der Anwaltskammer, Valerio Sartori, der eine Affäre mit Carla Fuschi hatte und dann von ihr sitzen gelassen wurde. Oder Gualtiero Rizzieri, der erfolgreichste Anwalt der Stadt, gegen den Fuschi vor ihrer Ermordung eine Klage erhoben hatte, die nun aber von der Anwaltskammer wegen mangelnder Beweise rasch zu den Akten gelegt wird.

Dann werden kurz nacheinander zwei weitere Strafverteidiger ermordet. Nappi ist sich jetzt sicher, dass es sich um einen Serienkiller handelt. Was, außer ihrem Beruf, verbindet die drei Opfer? Unerwartete Hilfe findet der Kommissar in der jungen Bianca Santovito, Sekretärin im Justizpalast. Während sich unter den Anwälten der Stadt Angst und Panik ausbreiten, macht Bianca sich ihre eigenen Gedanken und auf diesem Weg eine erstaunliche Entdeckung.

Angela Capobianchi: Im Namen der Opfer. (Le ragioni del lupo, 1998). Kriminalroman. Aus dem Italienischen von Christiane von Bechtolsheim. Deutsche Erstausgabe. Kartoniert, 404 S., 10.40 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Grafit Verlag »

 

Monatsübersicht August 2003

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen