legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Piper Verlag

 

Das Kochbuch des Kannibalen

Carlos Balmaceda: Das Kochbuch des Kannibalen

Info des Piper Verlags:
Der Gipfel des Genusses befindet sich im argentinischen Mar del Plata: Ein geheimnis-volles Kochbuch macht ein kleines Restaurant zum begehrten Gourmet-Tempel und läßt das Herz eines genialen Küchenchefs höher schlagen - bis der Reiz der Verführung verbotene Gelüste weckt...

Carlos Balmaceda schwelgt in diesem Thriller in opulenten Bildern und kulinarischen Leckereien.

Carlos Balmaceda: Das Kochbuch des Kannibalen. (Manual del caníbal, 2005). Ein kulinarischer Thriller. Aus dem argentinischen Spanisch von Petra Zickmann. Serie Piper Nr. 5323 (1. Aufl. - München: Piper Original, 2007), 200 S., 7.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Doppelte Schuld

Anne Chaplet: Doppelte Schuld

Info des Piper Verlags:
Über der Leiche des Mannes schwebte der Duft von Narzissen. Katalina Cavic kannte den Mann. Kannte sie auch seine Mörderin? Kurz zuvor war ihr eine geheimnisvolle Gestalt begegnet, auf dem Platz über der alten Krypta im Schloßpark von Blancken-burg. Wer war die weißhaarige Frau mit dem Hund? Und was hatte sie in der Nähe des Tatorts zu suchen? Ein mysteriöser Mordfall und das bestgehütete Geheimnis der deutsch-deutschen Geschichte: die verschwundenen Millionen der SED - der packende, historisch brisante Kriminalroman von Anne Chaplet.

Anne Chaplet: Doppelte Schuld. Kriminalroman. Serie Piper Nr. 5254 (1. Aufl. - München: Piper, 2007), 283 S., 7.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Amberville

Tim Davys: Amberville

Info des Piper Verlags:
»Amberville« ist der verrückteste Ort der Krimigeschichte, denn er ist bevölkert von hartgesottenen Stofftieren. In einem erzählerischen Glanzstück zwischen leisem Grauen und packender Unterhaltung lesen wir von Eric Bär, der sich auf die mörderische Suche nach der Todesliste macht.

Vergessen Sie Schafe, vergessen Sie Katzen, und betreten Sie den verrücktesten Tatort der Kriminalliteratur: von Stofftieren bevölkert. Sonst aber ist in Amberville alles in bester Ordnung. Die Häuser gleichen einander aufs Haar, und zwischen den gepflegten Vorgärten stehen weiß getünchte Holzzäune. Für Eric Bär, den ausgestopften Teddy, hat dieses geordnete Leben an einem späten Vormittag im April ein vorläufiges Ende: Sein ehemaliger Boss, der zwielichtige Kasinochef Nicholas Taube, bittet ihn um einen Gefallen. Eric soll für ihn die berüchtigte Todesliste beschaffen, auf der jeder Bewohner von Amberville irgendwann einmal landet. Niemand weiß, wer die Liste führt und wer sie hat. Aber Eric Bär verabschiedet sich von seiner Frau Emma Kaninchen und macht sich mit drei Freunden aus alten Tagen auf, die Liste um jeden Preis zu finden.

Tim Davys: Amberville. (Amberville, 2007). Kriminalroman. Aus dem Schwedischen von Angelika Kutsch. Deutsche Erstausgabe. Piper Nordiska, gebunden mit Schutzumschlag, 382 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Hölle

Will Elliott: Hölle

Info des Piper Verlags:
Sie fanden den Clown aus Stephen Kings »ES« unheimlich? Lesen Sie Will Elliott!
»Düster, verflucht einfallsreich und dabei erschreckend komisch - ein wunderbares Buch!« Maxim

Als Jamie eines Nachts einen Clown überfährt, der urplötzlich vor seiner Motorhaube auftaucht, ist ab sofort nichts mehr, wie es war. Jamie erhält unheimliche Drohungen, und eine Horde mordgieriger Geschöpfe in Clownskostümen macht Jagd auf ihn. Die Clowns entführen Jamie in den Pilo-Zirkus, eine bizarre, jenseitige Welt, beherrscht von unheimlichen Akrobaten, Zwergen, Freaks und Wahrsagern. Ein geheimnisvolles Pulver erfüllt jeden Wunsch, und auch Jamie verfällt ihm. Doch wer es einnimmt, wird zum eiskalten Killer. Wenn Jamie dieser Hölle entkommen will, muss er nicht nur den Zirkus zerstören, sondern auch seinen größten Feind besiegen - die eigene dunkle Seite...

Das preisgekrönte Debüt des neuen Shootingstars Will Elliott - »eine heimtückische Mischung aus Horror, Fantasy und schockierend gutem Humor«. Scotland on Sunday

Will Elliott: Hölle. (The Pilo Family Circus, 2007). Thriller. Aus dem Englischen von Birgit Reß-Bohusch. Deutsche Erstausgabe. Piper, kartoniert, 387 S., 16.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Racheengel

Gabriele Haefs, Christel Hildebrandt und Dagmar Mißfeldt (Hg.): Racheengel

Info des Piper Verlags:
Von den isländischen Familiensagas bis zu den erfolgreichen Krimis der Gegenwart - das Thema Rache hat in der skandinavischen Literatur eine lange Tradition. Hier haben Gabriele Haefs, Christel Hildebrandt und Dagmar Mißfeldt über zwanzig Geschichten der interessantesten Autorinnen und Autoren der Gegenwart versammelt: von Arne Dahl, Karin Fossum und Levi Henriksen bis zu Leena Lehtolainen und Åke Edwardson. Sie alle erzählen von Racheengeln, die erst Ruhe geben, wenn das Unrecht gesühnt ist.

Gabriele Haefs, Christel Hildebrandt und Dagmar Mißfeldt (Hg.): Racheengel. Krimigeschichten aus Skandinavien. Übersetzt von Gabriele Haefs, Christel Hildebrandt und Dagmar Mißfeldt. Serie Piper Nr. 5255 (1. Aufl. - München: Piper Nordiska, 2006), 255 S., 8.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der norwegische Gast

Anne Holt: Der norwegische Gast

Info des Piper Verlags:
Ein vom Schneesturm eingeschlossenes Berghotel, eine Schicksals-gemeinschaft von Fremden und zwei brutale Morde - Anne Holts »Der norwegische Gast« ist eine raffinierte Hommage an den klassischen Krimi und ein Leckerbissen für alle Fans.

Seit Stunden wütet über dem unzugänglichen norwegischen Bergdorf Finse ein Schneesturm. Der einzige Zug dorthin ist in einer Schneewehe entgleist, die Passagiere, unter denen auch die ehemalige Kommissarin Hanne Wilhelmsen ist, finden Zuflucht im nahen Hotel. Man macht sich bekannt, und bald drehen sich die Gespräche vor allem um eines: Was haben die Wachen vor den Türen zu bedeuten? Wen sollen sie schützen? Die königliche Familie, einen ausländischen Terroristen? Während die Vermutungen ins Kraut schießen, geschieht ein brutaler Mord - ein mitgereister Pastor, der durch seine Fernsehauftritte große Bekanntheit genoss, liegt erschossen im ­Schnee vor dem Haus. Panik macht sich unter den Eingeschlossenen breit, und als Hanne Wilhelmsen glaubt, einen Zeugen gefunden zu haben, wird auch er ermordet.

Anne Holt: Der norwegische Gast. (1222, 2007). Roman. Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs. Deutsche Erstausgabe. Piper Nordiska, gebunden mit Schutzumschlag, 317 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Präsidentin

Anne Holt: Die Präsidentin

Info des Piper Verlags:
Bis auf diese schreckliche Notiz hat Kommissar Yngvar Stubø nichts, worauf er sich stützen könnte: Die amerikanische Präsidentin hält sich zum Staatsbesuch in Norwegen auf. Nun ist sie entführt worden. Politischer Terror oder private Hintergründe? Stubø bleibt wenig Zeit, das herauszufinden - unerwartet kommt ihm seine Kollegin Hanne Wilhelmsen zu Hilfe.

Anne Holt: Die Präsidentin. (Presidentens valg, 2006). Kriminalroman. Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs. Serie Piper Nr. 5256 (1. Aufl. - München: Piper, 2007), 391 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Mann, der nichts vergessen konnte

Ralf Isau: Der Mann, der nichts vergessen konnte

Info des Piper Verlags:
Tim Labin verfügt über die Gabe des perfekten Gedächtnisses. Doch eine einzige Erinnerung fehlt ihm - der Schlüssel zu seiner Vergangenheit. Ralf Isau verspricht erneut höchste Spannung!

Tim Labin kann, was sich viele Menschen wünschen: Er vergisst nichts, was er erlebt, sieht oder liest. Die Gabe hat ihn zum anerkannten Wissenschaftler, Sprachgenie und Schachweltmeister gemacht. Nur an ein Ereignis aus seiner Kindheit kann Tim sich nicht erinnern - an die Nacht, in der seine Eltern ermordet wurden. Als er der faszinierenden Computerspezialistin JayJay begegnet, führt sie ihn auf die Spur seiner Vergangenheit. Ein Geheimnis liegt darin verborgen, das von mächtigen Institutionen gehütet wird und dessen Enthüllung unsere Welt vollkommen verändern würde. Tim ist der einzige Mensch, der alle Puzzleteile zusammenfügen kann - falls er lange genug lebt...

Ralf Isau: Der Mann, der nichts vergessen konnte. Thriller. Originalausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 459 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Kohlenmann

Jens Henrik Jensen: Der Kohlenmann

Info des Piper Verlags:
Nichts ist, wie es zunächst scheint im schönen Dänemark des Top-Thrillerautors Jens Henrik Jensen. Diesmal ermittelt Nina Portland in einer Serie rätselhafter Todesfälle, die sie in die mächtigsten Kreise des internationalen Verbrechens führen.

Während eines heftigen Gewitters schlägt ein Blitz in eine Kohlenhalde am dänischen Hafen Esbjerg ein und bringt die Leiche eines Unbekannten zum Vorschein. Noch während die Polizistin Nina Portland die Identität des südländisch aussehenden »Kohlenmannes« zu klären versucht, wird eine alte Dame in ihrer Wohnung tot aufgefunden. Schon bald ist klar, dass sie keines natürlichen Todes gestorben sein kann. Gibt es womöglich Verbindungen zwischen den beiden Todesfällen? Und was hat es mit dem autistischen Sohn der Verstorbenen auf sich, der nach dem Tod seiner Mutter verschwunden ist? Die Spuren führen Nina Portland von der dänischen Provinz nach Berlin und Istanbul, wo sie in den Brennpunkt internationaler Mächte gerät und bald in tödlicher Gefahr schwebt.

Jens Henrik Jensen: Der Kohlenmann. (Kulmanden, 2007). Ein Nina-Portland-Thriller. Aus dem Dänischen von Ulrich Sonnenberg. Deutsche Erstausgabe. Piper Nordiska, Klappenbroschur, 476 S., 16.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Rosengrab

Michael Kibler: Rosengrab

Info des Piper Verlags:
Eine junge Frau wird brutal in den Tod getrieben. Wer ist ihr Mörder, und was hat sie getan? Kommissar Horndeich und Kommissarin Hesgart stoßen schon bald auf ein Netz aus Lügen und Verrat - bis ein rätselhafter Fund auf der Rosenhöhe eine unglaubliche Wahrheit zutage bringt.

Nach einem Konzert auf Darmstadts Rosenhöhe eilt Kommissar Steffen Horndeich zu einem Unfall in der Nähe der Autobahnraststätte Gräfenhausen, wo eine junge Frau überfahren wurde. Was zunächst wie ein Selbstmord aussieht, erweist sich schon bald als Mordanschlag: Patronen und Hülsen belegen, dass auf die Frau geschossen wurde und ihr als Fluchtweg nur die Autobahn blieb. Horndeich und seine Kollegin Margot Hesgart ermitteln zunächst im familiären Umfeld der Toten, wobei ihnen nicht nur deren Zwillingsschwester Rätsel aufgibt. Doch dann machen sie eine folgen-schwere Entdeckung auf der Rosenhöhe. Und so beginnt eine gefährliche Jagd auf den Mörder, die im Rummel des Schlossgrabenfests ihren dramatischen Höhepunkt erreicht.

Michael Kibler: Rosengrab. Ein Darmstadt-Krimi. Originalausgabe. Piper, kartoniert, 378 S., 14.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Fluch des Mont-Saint-Michel

Frédéric Lenoir und Violette Cabesos: Der Fluch des Mont-Saint-Michel

Info des Piper Verlags:
Ein Sakrileg, begangen aus Hochmütigkeit, löst auf dem Mont-Saint-Michel im 11. Jahrhundert eine Serie von blutigen Morden aus. Wer ist der Täter, der den heiligen Ort am französischen Atlantik zum Erzittern bringt? Und welches schreckliche Geheimnis verbirgt sich hinter den Gott geweihten Mauern? Tausend Jahre später führen seltsame Träume die junge Archäologin Jeanne zum Mont-Saint-Michel. Sie versucht, das Rätsel des Felsen zu lösen, und bringt damit sich und ihre Kollegen in tödliche Gefahr.

Frédéric Lenoir und Violette Cabesos: Der Fluch des Mont-Saint-Michel. (La Promesse de L'Ange, 2004). Historischer Roman. Aus dem Französischen von Elsbeth Ranke. Serie Piper Nr. 5257 (1. Aufl. - München: Piper, 2007), 585 S., 9.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die gelbe Witwe

Reijo Mäki: Die gelbe Witwe

Info des Piper Verlags:
Finnland liebt Jussi Vares: Wortkarg, abgebrüht und mit wechselhaftem Verhältnis zum anderen Geschlecht kämpft der Privatermittler sich durch den Alltag. »Die gelbe Witwe« gefällt ihm - und für sie ist er bereit, einen nicht ganz sauberen, millionenschweren Auftrag durchzuziehen.

Es ist Herbst in Turku, und der Regen kommt in Kübeln runter. Es ist kein guter Herbst für Antero Kraft, ehemals erfolgreicher Manager und Banker. Denn Antero sitzt ein, und das noch eine ganze Weile, nachdem er dreizehn Millionen unterschlagen hat. Alles soweit kein Problem für ihn, bis das Haus, in dem er seine Beute versteckt hat, abgerissen werden soll. Er muss sofort raus, und Eeva, die dumme Gans, wird ihm zum Ausbruch verhelfen. Anteros Plan gelingt - aber es gibt noch andere, die hinter seinem Geld her sind. Zum Beispiel die üppige Russin Ifigenia, die von Anteros Erzfeind geschickt wird. Sie knallt ihn ab, nur Eeva entkommt und nimmt dankbar Jussi Vares' Hilfe an. Privatermittler Jussi braucht den Auftrag, und Eeva gefällt ihm.

Reijo Mäki: Die gelbe Witwe. (Keltainen Leski, 2000). Kriminalroman. Aus dem Finnischen von Sanna Klempow und Bernd Lüecke. Piper Nordiska (1. Aufl. - Dülmen: Stegemann, 2007), Klappenbroschur, 302 S., 12.90 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Leichenberg 12/2008]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Fliegenfischer

Gert Nygårdshaug: Der Fliegenfischer

Info des Piper Verlags:
Ein rätselhafter Toter, eine unheimliche Lederpuppe und eine neue Leidenschaft für den charmanten norwegischen Hobbydetektiv Fredric Drum - »Der Fliegenfischer« ist ein ganz besonderer Appetithappen für alle Krimigourmets und Weinliebhaber.

Es ist angerichtet! Ein außergewöhnlicher Ermittler betritt die Krimibühne: Fredric Drum, Besitzer des einzigen Sternerestaurants in Oslo, Weinkenner, Dechiffrierungsexperte und Hobbydetektiv. Als vor seinen Augen ein Mann auf seltsame Weise ums Leben kommt und Drum eine unheimliche Lederpuppe in die Hände fällt, die wenig später spurlos verschwindet, ist seine Neugier geweckt. Was hat es mit dem Artefakt auf sich? Handelt es sich um einen alten Inuit-Talisman? Und während Drum eine neue Leidenschaft, das Fliegenfischen, für sich entdeckt, gerät er selbst ins Visier von mörderischen Mächten, die offenbar alles daransetzen, ihn ins Jenseits zu befördern.

Gert Nygårdshaug: Der Fliegenfischer. (Jegerdukken, 1987). Kriminalroman. Aus dem Norwegischen von Andrea Dobrowolski. Deutsche Erstausgabe. Piper Nordiska, Klappenbroschur, 252 S., 12.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Honigkrug

Gert Nygårdshaug: Der Honigkrug

Info des Piper Verlags:
St. Emilion, ein weltberühmter Weinort nahe Bordeaux - das ist der Schauplatz dieses Krimis um Fredric Drum, den Osloer Ermittler wider Willen. Als Restaurantbesitzer und Weinliebhaber ist er eigentlich nur hierher gekommen, um in dem südfranzösischen Städtchen Wein einzukaufen, doch über St. Emilion liegt eine finstere Tragödie: Sieben Menschen sind spurlos verschwunden. Als Fredric einen Mordanschlag nur knapp überlebt, ist er davon überzeugt, dass es der kaltblütige Mörder auch auf ihn abgesehen hat...

Gert Nygårdshaug: Der Honigkrug. (Honningkrukken, 1985). Kriminalroman. Aus dem Norwegischen von Andrea Dobrowolski. Serie Piper Nr. 5258 (1. Aufl. - Radebeul: Stegemann, 2007), 220 S., 7.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Das Terrornetz

Daniel Silva: Das Terrornetz

Info des Piper Verlags:
Um in ein mächtiges Terrornetzwerk vorzudringen, hat Geheimagent und Kunstrestaurator Gabriel Allon einen besonderen Köder nötig: Mit einem unbekannten Gemälde von van Gogh verschafft er sich Zutritt in den Kreis um einen saudi-arabischen Kunstsammler, der mit seinen Millionen ein kaltblütiges Vorhaben finanziert.

Keiner bedient die Fans rasanter Spionagethriller besser als Daniel Silva, dessen neuester Coup auf Platz drei der New York Times-Bestsellerliste gelandet ist. Wieder ist Kunstrestaurator und Mossad-Agent Gabriel Allon im Einsatz und muss diesmal ein saudi-arabisches Terrornetz zerschlagen, das auf dem überfüllten Petersplatz in Rom einen kaltblütigen Anschlag verübt hat. Eine Spur führt ihn von versteckten Islamisten im Vatikan zu dem saudi-arabischen Milliardär und Gemäldesammler Aziz al-Bakari. Mithilfe eines unbekannten van Gogh schleust Allon die junge amerikanische Kunstexpertin Sarah Bancroft in den Kreis um al-Bakari ein. Doch dann macht die unerfahrene Agentin einen Fehler, und Allon wird klar, dass nicht nur sein Plan, sondern auch Sarahs Leben in größter Gefahr ist...

Daniel Silva: Das Terrornetz. (The Messenger, 2006). Thriller. Aus dem Amerikanischen von Wulf Bergner. Deutsche Erstausgabe. Piper, gebunden mit Schutzumschlag, 430 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Schläfer

Daniel Silva: Der Schläfer

Info des Piper Verlags:
Selbstmordattentäter legen in Rom die Botschaft Israels in Schutt und Asche und töten zahllose Menschen. Dem israelischen Agenten Gabriel Allon bleibt nicht viel Zeit, um den Kopf dieses grausamen Unternehmens aufzuspüren. Aber er findet nicht mehr als einen Namen: Chaled al-Chalifa, ein Mann ohne Gesicht. Und so jagt Allon einem Phantom-Terroristen hinterher, der mit unsichtbarer Hand bereits einen noch entsetzlicheren Anschlag plant...

Daniel Silva: Der Schläfer. (Prince of Fire, 2005). Thriller. Aus dem Amerikanischen von Wulf Bergner. Serie Piper Nr. 5259 (1. Aufl. - München: Piper, 2007), 402 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Mord auf katalanisch

Teresa Solana: Mord auf katalanisch

Info des Piper Verlags:
»Schon wieder ein betrogener Ehemann!« denken die Zwillinge Eduard und Pep, als sie von dem prominenten katalanischen Politiker Lluís Font den Auftrag erhalten, dessen Frau zu beschatten. Doch was harmlos beginnt, wird zu einem turbulenten Kriminalfall, denn nur wenige Stunden später stirbt die umtriebige Gattin gewaltsam an einer tödlichen Vorliebe für Süßigkeiten. Ein herzerfrischender katalanischer Krimi und die spannendste Art, zum Barcelona-Kenner zu werden.

Teresa Solana: Mord auf katalanisch. (Un crim imperfecte, 2006). Ein Barcelona-Krimi. Aus dem Katalanischen von Petra Zickmann. Serie Piper Nr. 5260 (1. Aufl. - München: Piper, 2007), 284 S., 7.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Mariaschwarz

Heinrich Steinfest: Mariaschwarz

Info des Piper Verlags:
Der neue Kriminalroman von Heinrich Steinfest: ein Feuerwerk der Sprache voller Humor und Hintersinn.
»Steinfest unterhält nicht nur, er öffnet einem buchstäblich die Augen für - ein großes Wort - die Vielfalt der Schöpfung.« Denis Scheck

Gibt es die perfekte Beziehung? Am ehesten wohl bei jener Symbiose, die ein Wirt und sein Gast eingehen. Wie zwischen Job Grong, dem Wirt, und Vinzent Olander, seinem Gast. Bis zu dem Tag, als Grong ihn vor dem Ertrinken in einem See rettet. Danach ist alles anders. Der See ist ein tiefes Gewässer, das den Namen Mariaschwarz trägt und von dem die Einheimischen meinen, in ihm würde sich nicht nur das Weltall spiegeln, sondern auch ein Ungeheuer beheimatet sein. Als man ein Skelett aus jenem See birgt, ruft das den Wiener Kriminalinspektor Lukastik auf den Plan. Mit famoser Arroganz und gewohnt unkonventionellen Ermittlungsmethoden tritt er in das Leben der Dorfbewohner und stellt Mariaschwarz gewissermaßen auf den Kopf. Doch an manchen Beziehungen gibt es nichts zu rütteln.

Heinrich Steinfest: Mariaschwarz. Kriminalroman. Originalausgabe. Piper, gebunden mit Schutzumschlag, ca. 320 S., ca. 16.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der nützliche Freund

Ulrich Wickert: Der nützliche Freund

Info des Piper Verlags:
Jacques Ricou, der grimmig-charmante Richter aus Paris, ermittelt im größten Korruptionsfall der deutsch-französischen Geschichte und gerät in einen Sumpf aus Verrat und politischen Intrigen - Ulrich Wickert glänzt als Kenner französischer Lebensart und als brillanter Krimiautor.

Untersuchungsrichter Jacques Ricou verbringt den Abend in seinem Lieblingsbistro »Aux Folies«. Zusammen mit seinen Kollegen stößt er auf den Umzug in die Rue Belleville an, als ihn ein Anruf erreicht: Eine Freundin ist Zeugin des brutalen Mordes an dem Lobbyisten Marc Leroc geworden. Jacques und Kommissar Mahon nehmen noch in derselben Nacht die Ermittlungen auf: Leroc war beim Kauf der Leuna-Raffinerie als Mittelsmann von France Oil dafür verantwortlich, Millionen zu waschen und an deutsche Politiker zu verteilen. Die Spur führt zum ehemaligen Staatssekretär Holm Mormann - aber der ist plötzlich untergetaucht. Jacques muss mit der uner-gründlichen Leipziger Staatsanwältin von Rintelen kooperieren, um voranzukommen...

Nach seinem politischen Bestseller »Gauner muss man Gauner nennen« erzählt Ulrich Wickert von Korruption, Intrigen und den ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden seines Richters aus Paris - ein Kriminalroman der Extraklasse!

Ulrich Wickert: Der nützliche Freund. Kriminalroman. Originalausgabe. Piper, gebunden mit Schutzumschlag, ca. 300 S., ca. 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Piper Verlag »

 

Monatsübersicht September 2008

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen