legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Atrium Verlag

 

Jack Taylor fährt zur Hölle

Ken Bruen: Jack Taylor fährt zur Hölle

Info des Atrium Verlags:
"Mann, Jack, wo warst du denn?"
"Zurückhaltung geübt. Ich lebe ohne Lullen, Koks und Alk."
Er war erstaunt, sagte: "Ohne Lullen... Ohne Koks... Mensch, Jack, ich bin beeindruckt."
Der Wachposten, seit Weihnachten im Halbkoma, hob den Kopf, sagte: "Bekommt Ihnen gut", und sackte zurück auf den Tresen.

Nachdem er sich anlässlich des Geburtstags seines Vaters ins Delirium gesoffen hat, versucht Jack Taylor trocken zu bleiben. Es bleibt beim Versuch. Weniger vorhersagbar stolpert Jack aber auch in einen neuen Fall: Er soll eine Frau finden, die im berüchtigten Magdalenenstift gearbeitet und Mädchen zur Flucht verholfen hat, die dort misshandelt wurden. In der Folge
- probiert er ein paar Pillen aus
- hört er von einer Nonne namens Luzifer
- demoliert er mehrere Unterkiefer und eine Schaufensterscheibe
- wandert er in den Knast
- und bekommt Alpträume, während im Hintergrund Losing My Religion läuft.

Ken Bruen: Jack Taylor fährt zur Hölle. (The Magdalen Martyrs, 2003). Aus dem Englischen von Harry Rowohlt. Deutsche Erstausgabe. Klappenbroschur, 301 S., 16.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Atrium Verlag »

 

Monatsübersicht September 2010

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen