legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Aufbau Verlag

 

Club Kalaschnikow

Polina Daschkowa: Club Kalaschnikow

Info des Aufbau Verlags:
Der reiche Casinobesitzer Gleb Kalaschnikow hat es verstanden, sich möglichst viele Feinde zu machen. Er war als notorischer Schürzenjäger bekannt und ging keinem zwielichtigen Geschäft aus dem Weg. Sein Club wurde von einem stadtbekannten Mafioso kontrolliert, doch auch die kaukasische Mafia hatte ein Auge auf das ertragreiche Casino geworfen. Als er eines Abends vor seinem Haus erschossen wird, glaubt die Polizei an einen Auftragsmord, dann jedoch richtet sich der Verdacht auf Olga, Glebs Geliebte. Nur Katja, die Ehefrau des Ermordeten, hat ihre Zweifel. Als sie sich mit einer Frau verabredet, dieihr die wahren Hintergründe des Mordes offenbaren will, findet sie eine Leiche.

Katja Orlowa hat nicht den besten aller Ehemänner. Obschon sie eine attraktive Primaballerina ist, wird sie von Gleb ständig betrogen. Als reicher Casinobesitzer verkehrt er in den höchsten, aber auch zwielichtigsten Kreisen Moskaus. Eines Abends, als Gleb sie aus ihrem Theater abholt, wird er vor ihren Augen erschossen. Die Miliz präsentiert schnell einen Verdächtigen: die stille, schüchterne Geliebte des Toten. Bei ihr findet sich die Tatwaffe. Doch Katja beginnt bald an der Schuld der jungen Frau zu zweifeln - erst recht, als ein zweiter Mord geschieht.

Polina Daschkowa: Club Kalaschnikow. (Mesto pod solncem, 1998). Originalausgabe. Aus dem Russischen von Margret Fieseler. Aufbau Taschenbuch Nr. 1980 (1. Aufl. - Berlin: Aufbau Verlag, 2002), 445 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Sansibar

Giles Foden: Sansibar

Info des Aufbau Verlags:
Eine literarische Auseinandersetzung mit dem fundamentalistischen Terror

Der erste Roman über Osama bin Laden und al-Qaida: Giles Foden ist einer der angesehensten Autoren Englands und Experte für islamistischen Terrorismus. Seine furiose literarische Spurensuche, die vor dem 11. September 2001 entstand, spiegelt die Hintergründe der Bombenattentate auf die US-Botschaften in Daressalam und Nairobi. Nick Karolides soll die Korallenriffe vor Sansibar schützen. Zwischen ihm und Miranda Powers, einer Sicherheitsberaterin der US-Botschaft, entspinnt sich bald mehr als eine Romanze. Sie entdecken die paradiesische Insel Lyly, die einer Gruppe fanatischer Moslems als Basislager dient - unter ihnen der 17jährige »Gotteskrieger« Khaled al-Khidr. Foden verwebt den Aufstieg des Jungen in der al-Qaida-Hierarchie mit dem Schicksal des CIA-Agenten Jack Queller. Er hatte bin Laden persönlich ausgebildet und protegiert und zählt zu den wenigen, die die drohende Gefahr einzuschätzen wissen...

Nach den Anschlägen von 1998 in Daressalam und Nairobi wußten nur Insider von der Gefahr durch das weltweite Terrornetzwerk islamischer Gotteskrieger. Foden recherchierte in der tansanischen Hauptstadt nach Spuren der Attentäter. »Sansibar« ist auch eine hellsichtige Auseinandersetzung mit den Motiven der Terroristen und den tragischen Fehleinschätzungen der Amerikaner.

Giles Foden: Sansibar. (Zanzibar, 2002). Aus dem Englischen von Ulrich Blumenbach. Roman. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 432 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Tod am Rashomon Tor

Ingrid J. Parker: Tod am Rashomon Tor

Info des Aufbau Verlags:
Japan im 11. Jahrhundert: Sugawara Akitada, ein kleiner Beamter im Justizministerium, hat es noch nicht weit gebracht mit seinen dreißig Jahren. Auch verheiratet ist er noch nicht. Dafür hat er ein besonderes Talent für das Aufdecken von Verbrechen. Und die häufen sich an der ehrwürdigen Universität der Kaiserstadt Heian Kyo, dem heutigen Kyoto. Gemeinsam mit seinem gewitzten Diener Tora tritt Akitada nun gegen Mord und finstere Machenschaften an. Dabei erweist sich der Held dieser überraschenden neuen Krimiserie aus dem alten Japan als außerordentlich gebildet, klug, mutig und gerecht.

"Ingrid J. Parker hat geschickt Geschichte, Religion, Kultur und Aberglauben im alten Japan mit einer spannenden Handlung verbunden." Publishers Weekly

Ingrid J. Parker: Tod am Rashomon Tor. (Rashomon Gate. A Mystery of Ancient Japan, 2002). Roman. Aus dem Amerikanischen von Irmhild und Otto Brandstädter. Deutsche Erstausgabe. Aufbau Taschenbuch Nr. 1998, 506 S., 9.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Aufbau Verlag »

 

Monatsübersicht Oktober 2003

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen