legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Heyne

 

2012 - Schatten der Verdammnis

Steve Alten: 2012 - Schatten der Verdammnis

Info des Heyne Verlags:
Der Kalender der Maya, erschaffen vor mehr als 2500 Jahren, ist eines der großen Rätsel der Menschheit. Doch weshalb endet dieser Kalender am 21. Dezember 2012? Ist dies der Tag, an dem die Menschheit zugrunde gehen wird? Alarmierende Zeichen häufen sich, je näher dieses Datum rückt. Nur eine Person ist in der Lage, dieses uralte, weltumspannende Rätsel zu lösen und den drohenden Untergang abzuwenden.

Steve Alten: 2012 - Schatten der Verdammnis. (Domain, 2001). Roman. Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kleinschmidt. Deutsche Erstausgabe. Heyne Taschenbuch Nr. 43482, 591 S., 9.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Masterplan

Tom Clancy und Steve Pieczenik: Masterplan

Info des Heyne Verlags:
Viele kleine Viren verseuchen die Computer der Net Force. Gelegentlich verschwinden E-Mails und die Monitore beginnen zu flimmern. Alles keine großen Katastrophen, aber die Net Force ist ständig im Alarmzustand. Genau das will Mitchell Townsend Ames erreichen. Denn er will nur ablenken von seinem Masterplan, der tödliche Gefahr für die gesamte USA bedeutet.

Tom Clancy und Steve Pieczenik: Masterplan. (State of War, 2003). Tom Clancys Net Force. Roman. Geschrieben von Steve Perry und Larry Segriff. Aus dem Amerikanischen von Bernhard Liesen. Hrsg. von Oliver Neumann. Deutsche Erstausgabe. Heyne Taschenbuch Nr. 43207, 398 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Denn niemand hört dein Rufen

Mary Higgins Clark: Denn niemand hört dein Rufen

Info des Heyne Verlags:
Ein mörderisches Vermächtnis
Eine berühmte Schauspielerin wird ermordet. Die junge Staatsanwältin Emily Wallace soll das Anklageverfahren gegen den Hauptverdächtigen übernehmen. Immer tiefer gräbt sie sich in den Fall - ohne zu erkennen, dass es eine unheimliche Verbindung zwischen ihr und der Toten gibt. Schon längst ist sie selbst in tödlicher Gefahr.

Die Juristin Emily Wallace bekommt den Fall ihres Lebens übertragen: Sie darf die Anklage gegen Gregg Aldrich führen, der unter Mordverdacht steht. Seine Frau, eine berühmte Schauspielerin, wollte sich von ihm trennen. Heimlich verfolgte er sie auf Schritt und Tritt. Als sie ermordet aufgefunden wird, weisen die Umstände eindeutig auf Aldrich, doch kann lange kein letztgültiger Beweis für seine Tat vorgelegt werden. Emily ist überzeugt von seiner Schuld - und sie hat einen Trumpf im Ärmel: Ein Zeuge ist aufgetaucht, der gegen ihn aussagen will. Mit seiner Hilfe baut Emily die perfekte Anklage auf, sie arbeitet Tag und Nacht an dem Fall. Dabei merkt sie gar nicht, dass jemand sie überwacht. Dass jemand heimlich in ihrer Wohnung ein und aus geht und dort ein Mikrofon installiert hat. Und dass es eine Verbindung zwischen ihr und der Toten gibt. Nun ist sie selbst zur Zielscheibe des Bösen geworden.

Mary Higgins Clark: Denn niemand hört dein Rufen. (Just Take My Heart, 2009). Roman. Aus dem Amerikanischen von Andreas Gressmann. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 415 S., 19.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Toten schweigen nicht

Paul Cleave: Die Toten schweigen nicht

Info des Heyne Verlags:
Vergib mir, Vater, denn ich habe gesündigt
Christchurch, Neuseeland. Am örtlichen Friedhof lässt Privatdetektiv Theo Tate eine Leiche exhumieren. Doch als der Sarg geöffnet wird, liegen darin nicht wie erwartet die Überreste eines alten Mannes, sondern der Körper einer jungen Frau. Kurz darauf treiben mehrere Leichen an der Wasseroberfläche des Friedhofssees. Ein Serienmörder treibt sein Unwesen und Tate setzt alles daran, ihn zu stellen. Doch bald gerät er selbst ins Visier der Polizei. Und auch der Killer hat es auf ihn abgesehen...

Paul Cleave: Die Toten schweigen nicht. (Cemetary Lake, 2008). Thriller. Aus dem neuseeländischen Englisch von Frank Dabrock. Deutsche Erstausgabe. Heyne Taschenbuch Nr. 43308, 464 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Schwarzes Herz

Stefanie Gercke: Schwarzes Herz

Info des Heyne Verlags:
Zwischen Verrat und Versöhnung
Die Journalistin Lisa Darling gilt in Südafrika als das »Gewissen der Nation«. Ihre Welt droht zusammenzubrechen, als der Verdacht aufkommt, dass ihr Vater zur Zeit der Apartheid bei der Geheimpolizei war. Lisa will die Wahrheit herausfinden ... und macht eine grausame Entdeckung.

Lisa gilt als »die« kritische Journalistin im südafrikanischen Fernsehen. Als ihr vorgehalten wird, dass ihr geliebter Vater Bill einer der schlimmsten Menschenjäger im Apartheidsstaat gewesen sein soll, glaubt sie kein Wort. Auch nicht, als er beschuldigt wird, Angehörige seines Nachbarn und Freundes, des Zulus Amos Nyathi, ermordet zu haben. Doch dann wird Lisas Mutter gekidnappt, und ihr Vater behauptet, dass Amos' Bruder Vusa - ein zwielichtiger Sangoma - dahintersteckt. Mit der Pistole in der Faust bedroht Bill den Zulu. Im Handgemenge erleidet er einen Herzinfarkt, ein Schuss fällt... und löst damit eine Katastrophe aus, die auch Lisa an den Rand des Abgrunds bringt.

Stefanie Gercke: Schwarzes Herz. Roman. Originalausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 782 S., 22.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Haut, in der ich wohne

Thierry Jonquet: Die Haut, in der ich wohne

Info des Heyne Verlags:
Ein brillanter Psychothriller, der im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut geht
Zwei grausame Verbrechen: Ein Chirurg, der seine Partnerin in seiner Villa gefangen hält und zum Sex mit Fremden zwingt. Und ein entführter Abiturient, der in einem Verlies auf das Ende seiner Qualen hofft. Diese Figuren verbindet ein düsteres Geheimnis. Als es auffliegt, kostet das ein Menschenleben...

Thierry Jonquet: Die Haut, in der ich wohne. (Mygale, 1984, überarbeitete Neuausgabe 1998). Roman. Aus dem Französischen von Holger Fock und Sabine Müller. Heyne Taschenbuch Nr. 40672 (1. Aufl. - Hamburg: Hoffmann und Campe, 2008), 140 S., 7.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

In einer kleinen Stadt

Stephen King: In einer kleinen Stadt (Needful Things)

Info des Heyne Verlags:
Eine Kleinstadt gerät außer Kontrolle
Der Zugereiste Leland Gaunt eröffnet den Laden "Needful Things". Die Kunden finden dort Raritäten, mit denen sie ihre geheimen Sehnsüchte und Wünsche erfüllen. Aber alles hat seinen Preis: Neben einer symbolischen Bezahlung verlangt Leland von ihnen, anderen Einwohnern harmlose Streiche zu spielen. Bald schon eskaliert der Spaß, und in Castle Rock herrscht das blanke Chaos...

Stephen King: In einer kleinen Stadt (Needful Things). (Needful Things, 1991). Roman. Aus dem Amerikanischen von Christel Wiemken. Heyne Taschenbuch Nr. 43399 (1. Aufl. - Hamburg: Hoffmann und Campe, 1991), 860 S., 9.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Meer der Finsternis

Dean Koontz: Meer der Finsternis

Info des Heyne Verlags:
Die dunkelste Nacht des Lebens beginnt
Odd Thomas ist ein bescheidener, freundlicher Grillkoch mit besonderen Gaben. Wie von einer unsichtbaren Kraft gezogen, gelangt er in ein scheinbar beschauliches Küstendorf. Hier sucht ihn ein ständig wiederkehrender Alptraum heim: Ein blutrotes Meer verschlingt alles Lebendige. Doch zunächst sind es Menschen, die ihm nach dem Leben trachten - gnadenlos und unendlich böse.

Odd Thomas hat seine Freundin bei einem grausamen Attentat verloren, sein bester Freund wurde entführt, und selbst in einem verlassenen Kloster suchte ihn das Böse heim. Die ruhigen Zeiten, da er noch als zufriedener Grillkoch lebte, der manchmal den Toten helfen konnte, scheinen für immer vorbei zu sein. Wieder zerrt eine übermenschliche Kraft an ihm, und als er ihr folgt, landet er in einem kleinen, scheinbar ruhigen kalifornischen Küstenort. Schon kurz nach seiner Ankunft quält ihn ein Alptraum: Eine blutrote, apokalyptische Flut vernichtet alles Lebende. Bei einem Abendspaziergang auf dem Pier überkommt ihn eine ähnliche Vision - und schon kurz darauf bricht das reale Grauen aus. Drei finstere Gestalten machen gnadenlos Jagd auf ihn. Ein Großteil der Bevölkerung und der Polizeichef stecken offensichtlich mit ihnen unter einer Decke. Und ihr Ziel ist keinesfalls der Tod nur eines einzelnen Mannes. Sie haben Millionen von Opfern im Visier.

Dean Koontz: Meer der Finsternis. (Odd Hours, 2008). Roman. Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kleinschmidt. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 382 S., 19.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Dunkle Flüsse des Herzens

Dean Koontz: Dunkle Flüsse des Herzens

Info des Heyne Verlags:
Spencer Grant kennt seine Vergangenheit nicht. Er liebt eine Frau, von der er fast nichts weiß. Und er wird gnadenlos von einem Unbekannten namens Todesengel verfolgt. Doch der schlimmste Feind steckt in ihm selbst: sein innerer Dämon.

Dean Koontz: Dunkle Flüsse des Herzens. (Dark Rivers of the Heart, 1994). Roman. Aus dem Amerikanischen von Uwe Anton, unter Mitarbeit von Michael Kubiak. Heyne Taschenbuch Nr. 43300 (1. Aufl. - Bergisch Gladbach: Lübbe, 1995), 759 S., 9.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Schmerz

Tom Piccirilli: Schmerz

Info des Heyne Verlags:
Ein knallharter Thriller
Der schlimmste Winter seit Menschengedenken. Der Sozialarbeiter Flynn fährt durch den dichten Schneesturm zum abgelegenen Haus der Familie Shepard. Die kleine Tochter Kelly soll angeblich in Gefahr sein, zeigt jedoch keine Spuren einer Misshandlung. Flynn spürt instinktiv, dass hier etwas nicht stimmt. Und er soll recht behalten.

Tom Piccirilli: Schmerz. (The Midnight Road, 2007). Thriller. Aus dem Amerikanischen von Nicolai Schweder-Schreiner. Hrsg. von Stefan Raulf. Deutsche Erstausgabe. Heyne Taschenbuch Nr. 67549 (Heyne Hardcore), 351 S., 8.95 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Leichenberg 10/2009]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Heyne Verlag »

 

Monatsübersicht Oktober 2009

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen