legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

DuMont

 

Tod im Hexenwinkel

John Dickson Carr: Tod im Hexenwinkel

Info des Buchverlags DuMont:
Der schwergewichtige Amateurdetektiv Gideon Fell, Privatgelehrter und Biertrinker aus Passion, entlarvt mit Scharfsinn, sarkastischem Humor und unerschütterlichem Gleichmut die finsteren Pläne eines Mörders, der sich eine englische Familiensaga zunutze macht.

John Dickson Carr (1906-1977) wurde in Uniontown, Pennsylvania geboren. In seinen über 90 Romanen nimmt Carr die Tradition seiner Vorbilder A.C. Doyle und G.K. Chesterton anspielungsreich auf. Dr. Gideon Fell muss einen Vergleich mit den großen Detektiven dieser Autoren nicht scheuen.

John Dickson Carr: Tod im Hexenwinkel. (Hag's Nook, 1933). Aus dem Englischen von Andreas Graf. DuMonts Kriminalbibliothek Bd. 1002 (1. Aufl. - Köln: DuMont, 1986), 203 S., 7.95 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Heiliger Bimbam

Edmund Crispin: Heiliger Bimbam

Info des Buchverlags DuMont:
Das Provinzstädtchen Tolnbridge schreckt hoch, als Gervase Fen sich auf die Spur eines Todesfalls in der Kathedrale begibt. Auf den Organisten Brooks ist ein Mordanschlag verübt worden. Gervase Fen beordert einen befreundeten Komponisten her, um Brooks zu ersetzen. Aber jemand hat es darauf abgesehen, die Anreise zu vereiteln. Hinter dem kleinstädtischen Anstand verbirgt Tolnbridge ein Geheimnis. Nur der arrogante Gervase Fen ist in der Lage, die Stücke dieses faszinierenden Puzzles zusammenzufügen.

Edmund Crispin wurde 1921 geboren und war nach einem Studium moderner Sprachen als Organist und Chorleiter tätig. Nach kurzer Lehrtätigkeit widmete sich Crispin ganz dem Komponieren und Schreiben. Einige Jahre war er Krimi-Kritiker bei der Sunday Times in London. Bis zu seinem Tod 1978 lebte Crispin in Devon.

Edmund Crispin: Heiliger Bimbam. (Holy Disorders). Aus dem Englischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann. Deutsche Erstausgabe. DuMonts Kriminalbibliothek Bd. 1105, 240 S., 8.95 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Unter dem Wolfsmond

Steve Hamilton: Unter dem Wolfsmond

Info des Buchverlags DuMont:
Die Neuentdeckung in DuMonts Kriminl-Bibliothek: Nach dem preisgekrönten Erfolgsdebüt in kalter Tag im Paradies lässt Steve Hamilton seinem Helden Alex McKnight keine Ruhe: In der Winterstille seiner Waldhütte sucht eine Indianerin aus dem Reservat bei ihm Hilfe. Am nächsten Morgen ist sie verschwunden. Der Ex-Polizist McKnight ist überzeugt, dass ihr ehemaliger Freund sie entführt hat. Wieder entwickelt Hamilton eine Intensität, die den kalten Winter Michigans zum Schmelzen bringt.

Steve Hamilton wurde in der Nähe von Detroit geboren und lebt heute im Norden des Bundesstaates New York. Sein erster Krimi, Ein kalter Tag im Paradies wurde, 1999 mit dem Edgar Award für das beste Krimidebüt Ausgezeichnet.

Steve Hamilton: Unter dem Wolfsmond. (Winter of the Wolf Moon). Aus dem Englischen von Volker Neuhaus. Deutsche Erstausgabe. DuMonts Kriminalbibliothek Bd. 1106, 280 S., 8.95 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei DuMont »

 

Monatsübersicht November 2001

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen