legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Deutscher Taschenbuch Verlag

 

Der Fall Jane Eyre

Jasper Fforde: Der Fall Jane Eyre

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
Ein wilder Trip durch eine andere Welt.
Können Sie sich eine Welt vorstellen, in der Literatur so wichtig genommen wird, dass es eine Spezialpolizei gibt, um sie vor Fälschern zu schützen? Als Geheimagentin Thursday Next ihre neue Stelle in Swindon antritt, ahnt sie schon, daß ihr die größte Herausforderung ihrer Karriere bevorsteht: Niemand anderes als der Erzschurke Acheron Hades hat Jane Eyre aus dem berühmten Roman von Charlotte Brontë entführt, um Lösegeld zu erpressen.

Eine Katastrophe für England, das mit dem seit 130 Jahren tobenden Krimkrieg schon genug Sorgen hat. Aber Thursday Next ist eine Superagentin: clever und unerschrocken. Und wenn sie wirklich mal in die Klemme gerät, kommt aus dem Nichts ihr von den Chronoguards desertierter, ziemlich anarchistischer Vater, um für ein paar Minuten die Zeit anzuhalten.

Jasper Fforde: Der Fall Jane Eyre. (The Eyre Affair, 2001). Ein Fantasy-Thriller. Aus dem Englischen von Thomas Mohr. Deutsche Erstausgabe. dtv Taschenbuch Nr. 24979 (premium), Klappenbroschur, 375 S., 14.50 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Stunde der Komödianten

Graham Greene: Die Stunde der Komödianten

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
Ein Thriller im Dunstkreis von Bestpitzelung und Unterdrückung von Mord und Rebellion.
Mr. Brown, Mr. Jones und das Ehepaar Smith reisen mit der »Medea« nach Haiti, in ein Land, das unter der Schreckensherrschaft des diktatorischen Papa Doc und seiner Mafia steht. Mr. Brown, der Ich-Erzähler, besitzt ein Hotel in Port-au-Prince, das er in New York vergeblich verkaufen wollte. Das Ehepaar Smith will Geld anlegen und nebenbei eine - reichlich naive - Mission erfüllen, nämlich den Vegetarismus propagieren.

Mr. Jones' Absichten sind dunkel. Er ist ein Abenteurer und spielt gerne, um seine Kasse aufzufüllen. Und als Mr. Brown zu seinem Hotel kommt, findet er im Swimmingpool eine Leiche: Dr. Philipot, den Wohlfahrtsminister. Wie wird man den Toten unauffällig los, ehe die mafiöse Polizei ihn entdeckt?

Graham Greene: Die Stunde der Komödianten. (The Comedians, 1966). Roman. Aus dem Englischen von Hilde Spiel. dtv Taschenbuch Nr. 13157 (1. Aufl. - Wien: Zsolnay, 1966), 389 S., 9.50 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Im Namen der Macht

Stephen Horn: Im Namen der Macht

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
Philipp Barkley, ehemaliger Top-Jurist mit Aussicht auf eine brillante politische Karriere, steckt seit dem Tod seiner Tochter und der Trennung von seiner Frau in einer tiefen Lebenskrise, als das Justizministerium ihn nach sechsmonatiger Krankschreibung für einen äußerst brisanten Fall an seinen Arbeitsplatz zurückholt: Martin Green, leitender Referent im Geheimdienst-Ausschuss, ist spurlos verschwunden.

Das Heikle daran: Greens Chef, Senator Warren Young, will bei den kommenden Wahlen als Präsidentschaftskandidat seiner Partei die Macht im Weißen Haus sichern, und sollte Green, der Zugang zu streng geheimen Unterlagen der CIA und des FBI hatte, womöglich in Spionageaktiviäten verwickelt sein, wäre nicht nur die nationale Sicherheit, sondern auch die Karriere des Senators in Gefahr. Barkley wird beauftragt, die Ermittlungen zu leiten, und zunächst erhärtet sich der Spionageverdacht. Schon bald jedoch findet Barkley heraus, dass Greens Verschwinden ganz andere Gründe hat: Als streng gläubiger Jude beschäftigte sich Green intensiv mit dem Holocaust und saß neben Senator Young in jenem Bankenausschuss, der die Rolle der Schweizer Banken während der NS-Zeit untersuchte.

Die Spuren Greens weisen schließlich zurück in die 50er Jahre und zu einer ungarischen Jüdin, die damals Zugang zu den Schweizer Konten ihrer Eltern forderte. Senator Warren Young und sein einflussreicher Vater Ed scheinen in diesen Fall verwickelt zu sein und etwas vertuschen zu wollen, das fatale Folgen hätte.

Stephen Horn: Im Namen der Macht. (Law of Gravity, 2002). Aus dem Amerikanischen von Hans M. Herzog. dtv Taschenbuch Nr. 24380 (premium), Klappenbroschur, ca. 400 S., 14.50 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der schwedische Reiter

Leo Perutz: Der schwedische Reiter

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
Eine Geschichte von vertauschter Identität, Liebe und Schuld - in Form eines perfekt konstruierten Thrillers.
Die Welt ist aus den Fugen in diesem historisch-fantastischen Roman: Der Krieg zwischen August dem Starken und Karl XII. von Schweden hat Schlesien um 1700 im Würgegriff. Regimenter durchziehen das Land und üben erbarmungslose Lynchjustiz. Die Bauern, aber auch Banden von Räubern und Vagabunden kämpfen ums nackte Überleben. Ein christlicher Bischof bietet den Verfolgten letzte Zuflucht: In seinen Steinbrüchen und Schmelzöfen »stöhnen an Karren geschmiedet die Lebendig-Toten, die sich vor dem Galgen in die Hölle geflüchtet haben«. Zwei Männer, ein adeliger Deserteur und ein namenloser Vagabund, stehen am Scheideweg. Der Weg des ersten führt zur feindlichen schwedischen Armee, zu Kriegsruhm, Reichtum und zur schönen Maria Agneta, seiner Kusine. Der Weg des anderen führt in die Feuerhölle des Bischofs. Doch die Schicksale kreuzen und vertauschen sich.

Der kunstvoll geometrische Aufbau dieses Plots gehört zu den ästhetisch beglückendsten Erfindungen des Mathematikers Perutz. Und in der Figur des namenlosen Vagabunden hat er eine Gestalt erschaffen, die in Charisma und Dämonie den berühmten Helden der schwarzen Romantik gleicht - von Byrons Manfred bis zu Dumas' Grafen von Monte Christo.

Leo Perutz: Der schwedische Reiter. Roman. dtv Taschenbuch Nr. 13160 (1. Aufl. - Wien: Zsolnay, 1936), 255 S., 9.50 Euro (D).

 

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei dtv »

 

Monatsübersicht Januar 2004

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen