legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Deutscher Taschenbuch Verlag

 

Die Brandmauer

Henning Mankell: Die Brandmauer

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
Hacker planen den globalen Crash: die Weltwirtschaft soll ins Chaos gestürzt werden. Wallanders achter Fall.

Zwei junge Mädchen überfallen einen Taxifahrer, betäuben ihn mit einem Hammer und töten ihn mit einem Küchenmesser. Als die Polizei sie verhört, zeigen sie keinerlei Schuldgefühl. Wallander kann es kaum fassen. Finden junge Menschen heutzutage wirklich nichts dabei, jemanden hinterrücks zu ermorden?

Kurz darauf geschehen die merkwürdigsten Dinge: ein Mann fällt vor einem Bankautomaten tot um. Seine Leiche wird aus der Pathologie gestohlen und wieder an den ursprünglichen Fundort transportiert. In ganz Schonen geht das Licht aus. In der Transformatorstation liegt eine verkohlte Leiche. Wallander ist sich sicher, daß etwas anderes, Größeres, hinter all dem steckt...

Henning Mankell: Die Brandmauer. (Brandvägg, 1998). Roman. Aus dem Schwedischen von Wolfgang Butt. dtv Taschenbuch Nr. 20661 (1. Aufl. - Wien: Zsolnay, 2001), 570 S., 11.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Bluff

Bernhard Sinkel: Bluff

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
Mit seinem phänomenalen eidetischen Gedächtnis war Raoul Levkowitz der Staatssicherheit schon als kleiner Junge aufgefallen. Stasioffizier Kasunke hatte ihn gewaltsam von seiner Mutter getrennt und als IM Spitzel mißbraucht. 1989 durchschaut Raoul die Machenschaften und Intrigen seines Führungsoffiziers und schwört Rache. Er weiß, daß Kasunke der CIA eine geheime Agentenliste versprochen hat, die alle Deck- und Klarnamen der in den USA noch immer operierenden Maulwürfe und Schläfer enthält. Dafür hat man ihm eine neue Identität und einen ruhigen Lebensabend im sonnigen Kalifornien versprochen.

Nachdem Raoul sich alle Namen eingeprägt hat, vernichtet er Kasunkes Liste und zwingt ihn damit zur Flucht in die entgegengesetzte Richtung. Mit Hilfe von KGB-Seilschaften gelingt es Kasunke, den westdeutschen Fahndern zu entkommen und in der ehemaligen Sowjetunion unterzutauchen.

Jetzt, mehr als zehn Jahre später, holt die CIA Kasunke noch einmal nach Berlin zurück. Orplid, einer der Maulwürfe auf der Agentenliste, ist für die Amerikaner nach langer Zeit wieder virulent geworden. Während der verheerenden Waldbrände im Santa Fe National Forest, als Los Alamos Hals über Kopf evakuiert werden mußte, verschwanden aus einem Geheimbunker zwei Festplatten, die die gesamten Geheimdiensterkenntnisse über die Atomwaffen Rußlands, Frankreichs und Chinas enthielten...

Bernhard Sinkel: Bluff. Thriller. Originalausgabe. dtv Taschenbuch Nr. 24373, Klappenbroschur, 277 S., 14.50 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Leichenberg 10/2003]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Retter der Taiga

Wladimir Tutschkow: Der Retter der Taiga

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
Eine Auswahl von vollkommen ungewöhnlichen Erzählungen: Tutschkow ist ein Meister des Skurrilen, Grotesken, des Überraschenden, Komischen und auch Grausamen. Seine Helden sind von Obsessionen getriebene Bankiers, Mafiosi, Politiker, kurz: ein repräsentativer Querschnitt durch die neurussische neureiche Gesellschaft. Ihnen allen ist gemeinsam, daß sie die Mittel haben (oder erwerben), ihre Obsessionen auszuleben - oft mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Umgebung, die zu spät merkt, daß sie selbst dabei nicht mit heiler Haut herauskommen kann...

Da ist zum Beispiel Dmitrij, der unter den verhängnisvollen Einfluß der russischen Klassiker gerät und am liebsten ein Leben wie im 19. Jahrhundert führen möchte. Er kauft ein abgelegenes Landgut samt dazugehörigem Dorf und macht den Einwohnern einen Vorschlag: Sie sollen ihm für ein Jahr als Leibeigene dienen. Die Begeisterung, mit der sie darauf eingehen, gewährt tiefe Einblicke in die russische Seele...

Oder Nikolaj, der im fernen Sibirien ein Reservat der Freiheit und des Glücks errichten will - ganz nach amerikanischem Vorbild: nur die US-Verfassung und die amerikanischen Gesetze haben Gültigkeit. Es endet in einem Fiasko: mit der neuen Freiheit können die Bürger nicht viel anfangen und werden allesamt Faschisten.

Wladimir Tutschkow: Der Retter der Taiga. (Smert' prichodit po internetu und Pojuscie v internete). Geschichten von ungesühnten Verbrechen udn verhängnisvollen Leidenschaften. Aus dem Russischen von David Drevs. Deutsche Erstausgabe. dtv Taschenbuch Nr. 24367 (premium), 194 S., 14.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei dtv »

 

Monatsübersicht Oktober 2003

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen