legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Unionsverlag

 

Inspektor Ali im Trinity College

Driss Chraïbi: Inspektor Ali im Trinity College

Info des Unionsverlags:
Schlaksige Beine, kurzer Schnauzbart, abgewetzte Hosen und Sportschuhe... Inspektor Ali ist eine Provokation für die steifen Beamten von Scotland Yard. Der große Liebhaber der Poesie, Kreuzworträtsel und schöner Frauen wird nach Cambridge geschickt, wo eine marokkanische Prinzessin tot aufgefunden wurde. Mord oder Selbstmord? Ein diplomatisches Debakel droht.

Driss Chraïbi: Inspektor Ali im Trinity College. (L'inspecteur Ali à Trinity College, 1995). Aus dem Französischen von Regina Keil. UT metro 226 (1. Aufl. - Zürich: Unionsverlag, 1998), 160 S., 7.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Gefrorene Sonne

Stan Jones: Gefrorene Sonne

Info des Unionsverlags:
Eine Odyssee durch ganz Alaska - von der Siedlung Chukchi am Polarkreis über die Kneipen und Schlupfwinkel der Obdachlosen in Anchorage bis zu den windgepeitschten Aleuten-Inseln.

Grace Sikingik Palmer, Tochter des Pastors der Pfingstgemeinde in Chukchi, ist schön und hoch begabt, nicht umsonst bedeutet ihr Eskimoname Sikingik »Sonne«. Sie hat eine glänzende Zukunft vor sich - wie kommt es dann, dass sie mit achtzehn spurlos verschwindet und nun schon seit zehn Jahren verschollen ist?

Der Alaska State Trooper Nathan Active wird von ihrem Vater beauftragt, Grace Palmer zu suchen. Für Nathan ist dies eine willkommene Gelegenheit, dem Nest Chukchi für eine Weile zu entrinnen. Aber jedes Mal, wenn er glaubt, Grace gefunden zu haben, ist sie ihm schon wieder entwischt. Grace wird für ihn immer geheimnisvoller und faszinierender - und sie birgt selbst ein dunkles Geheimnis, das der Grund für ihre Ruhelosigkeit zu sein scheint.

Stan Jones: Gefrorene Sonne. Roman. Aus dem Amerikanischen von Peter Friedrich. Originalausgabe, gebunden, 352 S., 19.80 Euro (D).

 

[Amazing Anchorage: Stan Jones im Interview mit Thomas Wörtche]

 

[Krimi-Auslese: Willkommen in den Illusionen!]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Doppelweiß

Yasmina Khadra: Doppelweiß

Info des Unionsverlags:
Nur einen Tag, nachdem Kommissar Llob beim angesehen Diplomaten Ben Ouda zu Besuch war, wird Ben Ouda ermordet aufgefunden. Mit dem Mut der Verzweiflung verfolgt Llob die mutmaßlichen Mörder und kommt dabei den Machenschaften eines illegalen Finazimperiums auf die Spur, stößt auf Kriegsgewinnler und kleine Gauner, die den Kopf hinhalten müssen. Aber auch er selbst ist in höchstem Maß gefährdet.

Yasmina Khadra: Doppelweiß. (Double Blanc, 1997). Aus dem Französischen von Regina Keil-Sagawe. UT metro 224 (1. Aufl. - Innsbruck: Haymon, 2000), 160 S., 8.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Fakultät

Pablo De Santis: Die Fakultät

Info des Unionsverlags:
Homero Brocca ist ein genialer Schriftsteller. Niemand hat ihn je gesehen, nirgends gibt es Bücher von ihm. Seine Texte existieren nur in unendlichen Varianten. Als der junge Esteban Miró seine erste wissenschaftliche Stelle im labyrinthischen alten Fakultätsgebäude antritt, in dem nur noch obskure Institute ihr Dasein fristen, ahnt er noch nicht, dass er in einen gnadenlosen Kampf um den seltsamen Autor hineingezogen wird. Die wissenschaftlichen Gralshüter von Broccas möglicherweise gar nicht existenten Werken schrecken vor nichts zurück. Das Verhältnis zwischen Literatur und Leben, Fiktion und Realität wird immer unentwirrbarer.

»Die Fakultät ist ein großartiges Schachbrett. Dies ist De Santis' bisher bester Roman, und zweifellos eines der originellsten Bücher der gegenwärtigen argentinischen Literatur.« La Nacion, Buenos Aires

Pablo De Santis: Die Fakultät. (Filosofía y Letras). Roman. Aus dem argentinischen Spanisch von Claudia Wuttke. Deutsche Erstausgabe, gebunden, 192 S., 16.80 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Übersetzung

Pablo de Santis: Die Übersetzung

Info des Unionsverlags:
Puerto Esfinge - der Hafen der Sphinx - ist ein verwunschener Ort an der argentinischen Atlantikküste. Genau der richtige Platz für einen Kongress über Geheimsprachen, über Kryptologie und über ausgestorbene Sprachen. Eigentlich fährt Miguel De Blast nur hin, um seine Jugendliebe Ana wieder zu treffen, die er an seinen Rivalen Naum verloren hat. Naum ist jetzt Star im Literaturbetrieb und alle fiebern seinem Auftritt entgegen.

Aber bevor der Meister eintrifft, beginnen die Rätsel: Erst werden Seehunde tot aufgefunden, dann mehrere Kongressteilnehmer. Die örtliche Polizei ist ratlos. Miguel De Blast gerät auf die Spur eines uralten Fluchs und einer magischen, vergessenen Sprache.

Pablo de Santis: Die Übersetzung. (La traductión). Aus dem Spanischen von Gisbert Haefs. UT metro 225 (1. Aufl. - Zürich: Unionsverlag, 2000), 160 S., 8.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Unionsverlag »

 

Monatsübersicht Februar 2002

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen