legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Manhattan

 

Kusswechsel

Janet Evanovich: Kusswechsel

Info des Manhattan Verlags:
Stephanie Plum, der Schrecken von Trenton, der Wirbelwind im Leben von Joe Morelli und Ranger, der Wonneproppen ihrer verrückten Großmutter, ist mal wieder zur falschen Zeit am falschen Ort. Ausgerechnet, als die chaotische Kopfgeldjägerin sich gemeinsam mit ihrer schießwütigen, aber nicht sehr treffsicheren Kollegin Lula einen kleinen Imbiss gönnt, wird der Laden überfallen und ausgeraubt. Dummerweise erkennt Stephanie den Räuber - und der wiederum bemerkt, dass es eine Zeugin gibt, die ihn identifizieren kann. Polizist und Teilzeitlebensgefährte Joe Morelli würde seiner eigensinnigen Süßen am liebsten Hausarrest verordnen, bis ein wenig Gras über die Sache gewachsen ist. Aber Stephanie kann es natürlich nicht lassen und stochert fröhlich im Wespennest, bis so ziemlich jede zwielichtige Gestalt von Trenton hinter ihr her ist. Also taucht Stephanie vorsichtshalber bei dem ebenso unergründlichen wie unwiderstehlichen Ranger unter. Zumindest zeitweise, denn ganz nebenbei gilt es auch noch Kautionsflüchtlinge wie eine chipssüchtige Frau und einen Transvestiten mit einzigartigen Qualitäten als Hochzeitsplaner dingfest zu machen - und natürlich dafür zu sorgen, dass ihre exzentrische Familie am Rande des Wahnsinns immer wieder die Kurve kriegt...

Janet Evanovich: Kusswechsel. (Ten Big Ones, 2004). Roman. Aus dem Amerikanischen von Thomas Stegers. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 347 S., 16.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Reinfall

Carl Hiaasen: Der Reinfall

Info des Manhattan Verlags:
Obwohl ihre Ehe mit Chaz bereits die eine oder andere Krise erlebt hat, würde die hübsche und reiche Joey Perrone sie nicht als unglücklich einstufen. Als Chaz sie jedoch während der Kreuzfahrt anlässlich ihres Hochzeitstages kurzerhand über Bord wirft, sieht sich Joey gezwungen, diese Einschätzung zu revidieren. Das Motiv für die Tat ist allerdings nicht finanzieller Natur, denn Joey hat ihr Geld längst in Sicherheit gebracht. Chaz glaubt vielmehr, dass seine bessere Hälfte etwas über seine krummen Deals mit Red Hammernut weiß, einem skrupellosen Tycoon, der die Everglades verseucht. Dummerweise war Joey früher Leistungsschwimmerin - ein biographisches Detail, das Chaz entgangen war - und kann sich über Wasser halten, bis sie von Mick Stranahan gerettet wird. Zusammen mit dem smarten Expolizisten startet Joey nun einen Rachefeldzug, der den naiven Chaz arg in Bedrängnis bringt...

Carl Hiaasen: Der Reinfall. (Skinny Dip, 2004). Roman. Aus dem Amerikanischen von Marie-Luise Bezzenberger. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 474 S., 14.95 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Crime Watch 03/2006]

[Pitaval der Plastikwelt. Von Pieke Biermann]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Manhattan Verlag »

 

Monatsübersicht März 2006

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen