legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Grafit

 

Klirrender Frost

Pentti Kirstilä: Klirrender Frost

Info des Grafit Verlags:
Eines Tages beschließt Druckereibesitzer Sakari Kaarto, verrückt zu werden, und inszeniert nach allen Regeln der Kunst seinen geistigen Verfall: Seine Familie verblüfft er mit exzessiven Alkoholorgien, von seiner langjährigen Geliebten trennt er sich ohne Erklärung, einem seiner besten Mitarbeiter kündigt er fristlos. Höhepunkt der Karriere als Geisteskranker ist, dass er einen berüchtigten Safeknacker beauftragt, den gut gefüllten Geldschrank in seinem Büro aufzubrechen und mit der Beute zu verschwinden.

Kommissar Lauri Hanhivaara, der den Einbruch untersucht, wird selbst Zeuge von Kaartos irrationalem Verhalten - und hat dabei ein komisches Gefühl. Dann geschieht ein Mord, doch kaum glaubt der eigenbrötlerische Kommissar, einen perfiden Plan zu durchschauen, fällt der Ränkeschmied selbst einem Verbrechen zum Opfer...

Pentti Kirstilä: Klirrender Frost. (Jäähyväiset lasihevoselle, 1981). Ein Fall für Lauri Hanhivaara. Krimialroman. Aus dem Finnischen von Gabriele Schrey-Vasara. Dortmund: Grafit, 2009 (1. Aufl. - Dortmund: Grafit, 2007), kartoniert, 252 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Zelle

Charles den Tex: Die Zelle

Info des Grafit Verlags:
Auf dem Weg zu einem Kundentermin wird der junge Amsterdamer Unternehmensberater Michael Bellicher Zeuge eines schweren Autounfalls und ruft die Polizei. Als die Beamten eintreffen, haben sie jedoch nichts Besseres zu tun, als Bellicher festzunehmen und ihn eines anderen Unfalls mit Todesfolge zu beschuldigen. Kaum ist er wieder auf freiem Fuß, erfährt er, dass bei einer ihm fremden Bank ein Kredit auf seinen Namen über mehr als drei Millionen Euro geplatzt ist. Seinen hilflosen Erklärungsversuchen für diese Vorfälle schenkt noch nicht einmal seine Pflichtverteidigerin Guusje van Donee Glauben. Und nicht nur das: Unbekannte heften sich an Bellichers Fersen und trachten ihm nach dem Leben.

Wer versucht, systematisch die Kontrolle über seine Existenz zu übernehmen? Und warum? Bellicher nimmt den Kampf auf und macht sich auf die Suche nach seiner verlorenen Identität. Eine rasante Jagd beginnt, durch Großstädte und niederländische Treibhauslandschaften genauso wie durch das World Wide Web.

Charles den Tex: Die Zelle. (Cel, 2008). Thriller. Aus dem Niederländdische von Stefanie Schäfer. Deutsche Erstausgabe. Gebunden, 446 S., 19.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Grafit Verlag »

 

Monatsübersicht März 2009

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen