legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Militzke

 

Die Kinder der KlonFarm

Tilo Ballien: Die Kinder der KlonFarm

Info des Militzke Verlags:
Die atemberaubende Fortsetzung des Thrillers »Die KlonFarm«

Ein verheerendes Erdbeben veranlasst Arthur Powell, ein reicher, ehemaliger Unternehmer aus den USA, mit seinem Sohn und seinem besten Freund nach Managua in Nicaragua zu reisen. Vor Ort will er die Arbeit seiner Stiftung für Waisen- und Straßenkinder überwachen. Ein Altruist, sollte man meinen. Ein Wohltäter. Jedoch mit dunkler Vergangenheit. Siebzehn Jahre zuvor ließ er in Mittelamerika bei einer illegalen Organisation seinen einzigen Sohn klonieren, um das kränkelnde Kind im Notfall mit Ersatzorganen versorgen zu können. In Managua stellt Powell zufällig fest, dass die Organisation noch immer ihr Geld mit illegalen Experimenten auf dem Gebiet der Gentechnik verdient. Einer der Klone seines Sohnes ist also noch am Leben ... Eine aufregende Hetzjagd beginnt.

Mit Subtilität schwört Ballien eine erschreckende Realität herauf. Hintergründig und spannend.

Tilo Ballien: Die Kinder der KlonFarm. Kriminalroman. Originalausgabe. Militzke mobile, Softcover, 192 S., 12.00 Euro (D)

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Doppelte Gefahr

Hans Lebek: Doppelte Gefahr

Info des Militzke Verlags:
Zwei Freunde, Max und Gerd, Inhaber einer kleinen Spedition, werden von Piotr und seinen "Gorillas" erpresst, Holzsärge aus Polen zu holen. Das lukrative Geschäft entpuppt sich jedoch bald als Menschenhandel. Um sich aus der lebensgefährlichen Abhängigkeit Piotrs zu befreien, beschließen die beiden Freunde, dass Gerd sich in Piotrs Bande einschleusen soll, um dort Beweise zu sammeln. Als Gerd sich das Vertrauen Piotrs erworben hat, wird er zum geachteten Gefolgsmann und empfängt das Mitgliedszeichen - einen wertvollen Ohrring. Max erkennt dieses Schmuckstück wieder. Vor einiger Zeit ist er Zeuge eines tödlichen Autounfalls geworden, dessen Opfer eben diese Ohrringe trugen. Bei den Leichen fand er zwei Metallkoffer, deren Inhalte auf ein in viele Einzelteile zerlegtes Hightech-Gerät hinweisen. Mit Hilfe einer Frau, in die sich Max verliebt, löst er das unfassbare Rätsel der Maschine, während Gerd hinter das perverse Geheimnis des Menschenhandels kommt...

Hochspannend, vor allem durch die Beschreibung der skurrilen sympathischen Helden. Die beiden Handlungsstränge sind intelligent miteinander verwoben und gipfeln in einem fulminanten Showdown.

Hans Lebek: Doppelte Gefahr. Thriller. Originalausgabe. Militzke mobile, Softcover, 352 S., 12.00 Euro (D)

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Kreis des Kopernikus

Rüdiger Schneider und Rainer Küster: Der Kreis des Kopernikus

Info des Militzke Verlags:
In einem Bochumer Gymnasium wird der Lehrer Georg Westerlohe ermordet aufgefunden. Er war verantwortlich für das Austauschprojekt europäischer Schulen, das Kopernikus-Projekt. Als das Ermittlerduo, die Kommissare Brenner und Rogall, den Fall übernehmen, gilt als Hauptverdächtige die Warschauer Gastlehrerin und Geliebte Westerlohes Anna Wronska. Die Beweise sind nicht stichhaltig und so reist Wronska in ihre Heimat zurück. Verdachtsmomente zeigen sich auch bei anderen Kollegen, u.a. beim Schuldirektor Dr. Goltzmann, dessen beruflicher Aufstieg eng mit dem Namensgeber der Schule - Tilman Trösken - verbunden ist. Während der NS-Zeit war Trösken Direktor des Gymnasiums und genießt, vor allem dank Goltzmanns unermüdlichem Engagement, seither den Ruf eines unerschrockenen Widerstandskämpfers und Helden: Trösken soll einen polnischen Zwangsarbeiter versteckt haben, der allerdings kurze Zeit darauf spurlos verschwand. Westerlohe stellt eigene Untersuchungen an und kommt dabei einem fatalen Schwindel auf die Spur.

Mit sprachlichem Geschick gelingt dem Autorenduo die spannende Umsetzung eines brisanten historischen Themas. Die ungewöhnliche Erzählweise erinnert an das Auf- und Abblenden beim Film.

Rüdiger Schneider und Rainer Küster: Der Kreis des Kopernikus. Kriminalroman aus dem Ruhrgebiet. Originalausgabe. Militzke mobile, Softcover, 256 S., 12.00 Euro (D)

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

*

Sachbücher

 

Anatomie des Todes

Wolfgang Dürwald: Anatomie des Todes

Info des Militzke Verlags:
Ein spannender Tatsachenbericht über ärztliche Kunstfehler und Morde ohne Leichen In seinem dritten Tatsachenbericht belegt Wolfgang Dürwald wiederum überzeugend, dass Kriminalpolizei und Gerichte ohne die Rechtsmediziner oft hilflos sind. Er widmet sich einer äußerst interessantesten, aber auch sehr unangenehmen Aufgabe seines Berufs: der Beurteilung von ärztlichen Kunstfehlern. Ist der Tod, sind die schweren Gesundheitsschäden durch unglückliche Umstände eingetreten, für die der Fachkollege nicht verantwortlich zeichnet, oder wurde gegen die Regeln der ärztlichen Kunst verstoßen? Liegt fahrlässiges oder vorsätzlich falsches Verhalten durch Ärzte, Schwestern oder Pfleger vor? Sind rechtliche Konsequenzen erforderlich oder nicht? In plastischer und verständlicher Sprache schildert der Autor ferner den plötzlichen Tod aus natürlicher Ursache, Morde, bei denen die Leichen verschwunden sind, Abstammungsuntersuchungen sowie Probleme der Identifikation.

Ohne Sensationslust und mit hintergründigem Humor beschreibt der Autor Fakten und Umstände und hält sozialen Gegebenheiten den Spiegel vor.

Wolfgang Dürwald: Anatomie des Todes. Ein Rechtsmediziner ermittelt. Originalausgabe. Hardcover, 192 S., 14.80 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Ich habe sie alle im Schlaf getötet

Harald Korall: Ich habe sie alle im Schlaf getötet

Info des Militzke Verlags:
Man kennt sie als deutsches Bonny-and-Clyde-Pärchen und ihr Fall ging lange Zeit durch die Presse. In Weimar überfiel und tötete er einen Kassenboten - sie war dabei. Den blutigen Überfall auf zwei Sicherheitsbeamte vor der METRO in Halle bereiteten sie gemeinsam vor. Auf ihrer Flucht suchten Sie Unterschlupf in Portugal, in ihrem Gepäck eine halbe Million Mark Beute.

Der Würger vom Mansfelder Land verbreitete Schrecken und Angst. Im Jahr 1991 wurden zwischen Harz und Saale zwei Mädchen tot aufgefunden - gefesselt, vergewaltigt, ertrunken. Das Urteil gegen den Tatverdächtigen ist eine der ersten lebenslangen Freiheitsstrafen in den neuen Bundesländern.

An ihrem zwölften Geburtstag erdrosselte Heiko seine Schwester, versteckte sie im Bettkasten und zündete ihr Zimmer an. Er war neidisch auf ihre vielen Geschenke, fühlte sich benachteiligt.

Harald Korall stellt erneut authentische Kriminalfälle vor, erhellt sachkundig Ursachen und Hintergründe der Taten, ergründet sensibel menschliche Tragödien und deckt seelische Abgründe auf.

Harald Korall: Ich habe sie alle im Schlaf getötet. Authentische Kriminalfälle. Originalausgabe. Hardcover, 192 S., 14.80 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Zugriff!

Wolfgang Schüler und Wilfried Zoppa: Zugriff!

Info des Militzke Verlags:
Spektakuläre Fälle der Zielfahndung in Deutschland und Europa
Jeder hat davon gehört: von den Verbrechen der Russenmafia, vom dichten Netz der Drogenhändler und von der Brutalität der Schutzgelderpresser. Die beiden Autoren, ein ehemaliger Berliner Kriminalhauptkommissar und ein Rechtsanwalt, berichten aus ihrer langjährigen Erfahrung aus Polizeifahndung und Strafverteidigung über die "alltägliche" Kriminalität in Deutschland. Anhand der Methoden und der Ausstattung der Kriminalpolizei geben sie eine fundierte Einführung in die Theorie und Praxis der Zielfahndung. Dabei wird deutlich, dass die Vorgehensweise an die Bekämpfung der RAF angelehnt ist.

Veranschaulicht durch Presse- und Polizeifotos, Steckbriefe und Vernehmungsprotokolle erfährt der Leser Einzelheiten über berühmt-berüchtigte Fälle, wie z. B. Schmökel und Zurwehme. Umfangreich dokumentiert und spannend aufbereitet sind die Hintergründe zu den Berliner S-Bahn-Morden, zur Organisierten Kriminalität und forensischen Psychatrie, zur Prostitution und zu Autoschieberbanden.

Wolfgang Schüler und Wilfried Zoppa: Zugriff! Im Visier der Fahnder. Originalausgabe. Hardcover, 35 SW-Abbildungen, 224 S., 14.80 Euro (D)

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei Militzke »

 

Monatsübersicht April 2002

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen