legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Deutscher Taschenbuch Verlag

 

Symbiose

Israel Hame'iri: Symbiose

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
Ein rätselhafter, abgründiger, hoch erotischer Psychothriller vor der grandiosen Naturkulisse Galiläas. Bezwingend die sprachliche Schönheit und Stringenz.

Die Natur im Norden Galiläas ist wild und großartig. Das kleine Reservat, in dem eine Handvoll Menschen zusammen lebt und arbeitet, eine entlegene, zeitferne Idylle, die jedoch plötzlich bricht: Eines Morgens erscheint Ruthi, eine junge Soldatin, die im Auftrag der Armee in der Naturschutzverwaltung hilft, nicht zum Dienst. Die Suche nach ihr bleibt erfolglos, das sich mehr und mehr verwirrende Rätsel um ihr Verschwinden versetzt die Bewohner der Enklave in eine schier unerträgliche Spannung.

Was verbirgt Daniel, der Ich-Erzähler? Er, der Prototyp eines Machos, Biologe und Chef der Siedlung, einst Berufssoldat und hoher Offizier einer Fallschirmeinheit, dessen autoritärer Führungsstil aber dank seiner Kompetenz akzeptiert wird, hatte - obwohl Familienvater - jede Frau, die im Laufe der Zeit zu der Gruppe stieß, zu seiner Geliebten gemacht...

Und warum beharrt Nati, der wegen seiner Homosexualität aus der Armee entlassen wurde, Sohn eines Siedlungsmitbewohners, plötzlich darauf, im Reservat zu bleiben? Und war der vor einem Jahr verschwundene amerikanische Volontär tatsächlich ein Opfer der »Huta« geworden - der Höhlen in den Schluchten der Umgebung, in denen sich bei Regen gewaltige unterirdische Ströme bilden, die jeden, der hineingerät, rettungslos in die Tiefe ziehen?

Israel Hame'iri: Symbiose. (Sîmbiyyôzã, 2000). Roman. Aus dem Hebräischen von Markus Lemke. Deutsche Erstausgabe. dtv Taschenbuch Nr. 24332 (premium), Englische Broschur, 198 S., 15.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Bis zum Beweis der Unschuld

Stephen Horn: Bis zum Beweis der Unschuld

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
Die Frau seiner Träume ist der Fall seines Lebens. Ein junger Anwalt auf der Suche nach sich selbst und dem Beweis der Unschuld für seine schuldige Klientin.

Was braucht ein erfolgloser Anwalt, der sich mit Dieben und Drogendealern begnügen muß? Der Frau und Sohn verlassen und eine Karriere in der Kanzlei seines Schwiegervaters aufgegeben hat, um sich und seiner Umwelt zu beweisen, daß er es auch alleine schafft? Einen Fall, der in die Schlagzeilen kommt! Und gerade als Frank O'Connell beginnt, seinen Entschluß zu bereuen, erscheint die schöne Ashley Bronson in seinem Büro, die er bisher nur aus den Gesellschaftskolumnen der Hochglanzmagazine kannte.

Ashley wird beschuldigt, das frühere Kabinettsmitglied Raymond Garvey ermordet zu haben. Sie hat Frank im Gefängnis gesehen und will nun, daß er sie verteidigt. So weit, so perfekt, doch leider hat die Sache einen entscheidenden Haken: Ashley gesteht Frank, den Mord begangen zu haben. Frank nimmt die Herausforderung an, und auf der Suche nach der richtigen Strategie gerät er mitten hinein in den politischen Morast, womit er sich alles andere als Freunde macht. Denn nichts Geringeres als ein uralter Bestechungsskandal, in den das FBI verwickelt ist, droht an die Öffentlichkeit zu geraten.

Und daß Anwalt und Klientin sich heftig ineinander verlieben, macht die Sache auch nicht gerade einfach. Bis zum Beweis der Unschuld muß Frank einen langen, moralisch schwierigen Weg gehen, an dessen Ende er die wahren Werte des Lebens erkennt.

Stephen Horn: Bis zum Beweis der Unschuld. (In her Defense, 2000). Roman. Aus dem Amerikanischen von Chrisitiane Burkhardt. dtv Nr. 20617 (1. Aufl. - München: dtv, 2002)., 451 S., 10.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Teufelin

Fay Weldon: Die Teufelin

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
In Eden Grove leben lauter glückliche Frauen. Sie haben einen erfolgreichen Ehemann, muntere Kinder, ein harmonisches Familienleben und ein hübsches Eigenheim. Eine friedliche kleine Welt. Allerdings nicht für alle. Da ist zum Beispiel die eher unattraktive Ruth, Gattin eines Steuerberaters und Mutter zweier Kinder. Ruths Mann sieht nicht nur gut aus, sondern hat auch ein erfülltes außereheliches Liebesleben.

Da er »Unehrlichkeit verabscheut«, weiß Ruth darüber genau Bescheid. Die neueste Geliebte ist blond, zierlich und süß und erfolgreiche Verfasserin von Liebesromanen. Es kommt der Punkt, an dem Ruth die Geduld verliert. Sie dreht den Spieß um und plant einen Rachefeldzug. Das erste, was in Rauch aufgeht, ist das gemütliche Heim.

Fay Weldon: Die Teufelin. (The Life and Loves of a She-Devil, 1983). Roman. Aus dem Englischen von Werner Waldhoff. dtv Nr. 20616 (1. Aufl. - München: Frauenbuchverlag, 1987), 233 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

 

« Krimis bei dtv »

 

Monatsübersicht April 2003

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen