legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Klett-Cotta

 

Eisschmelze

Alain Nadaud: Eisschmelze

Info des Verlags Klett-Cotta:
Moskau, 1937: Xavier Thureau, Diplomat an der französischen Botschaft, ist im Zuge einer Säuberungsaktion wegen angeblicher Geheimdiensttätigkeit verhaftet worden. Ist er das Opfer seiner heimlichen Liebe zu Jewgenia geworden, der schönen Sängerin? Ist er nach Sibirien deportiert worden wie die Spione in westlichen Diensten? Oder ist er ein Doppelagent gewesen, der auch für die Sowjets gearbeitet hat?

Moskau, 1991: Es ist die Zeit der Perestroika; die Archive der sowjetischen Geheimpolizei werden unter der Hand verscherbelt. Der Enkel Thureaus versucht, das Schicksal des Verschollenen aufzuklären. In den Kellern der Lubjanka wird ihm ein vergilbtes Päckchen mit Dokumenten übergeben. Es sind Verhör-Protokolle und Geständnisse, Tagebücher und beklemmende Dokumente aus jener Zeit. Doch scheinen nicht alle auch echt zu sein...

Eine Recherche, die in die Verliese einer Epoche führt, die noch heute im dunklen liegt. Gangster und Kommissare, Parteischreiberlinge und Märtyrer, Denunzianten, harmlose Bürger und Überlebende des Gulag geben diesem Roman ihre Stimmen. Eine Geschichte, in der die meisten Wahrheiten trügerisch sind und alle Fallen möglich. Ein politischer Roman, eindringlich und niederschmetternd.

Alain Nadaud: Eisschmelze. (La Fonte des Glaces, 2000). Roman. Aus dem Französischen von Brigitte Burmeister. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 360 S., 22.50 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis bei Klett-Cotta »

 

Monatsübersicht April 2003

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen