legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Fischer Verlag

 

Der Dienstagabend-Club

Agatha Christie: Der Dienstagabend-Club

Info des Fischer Verlags:
Sie treffen sich jeden Dienstagabend: Miss Marple, ihr Neffe Raymond West, die Künstlerin Joyce Lemprière, Sir Henry Clithering - pensionierter Kommissar von Scotland Yard, der Geistliche Dr. Pender und der Rechtsanwalt Mr. Petherick. Jedes Mitglied bringt ein Problem vor, ein ungelöstes Rätsel, eine geheimnisvolle Angelegenheit, ein unaufgeklärtes Verbrechen. Mit Erfahrung, Intuition, psychologischer Einsicht, Phantasie und nüchterner Überprüfung der Beweismittel wollen sie alle Rätsel lösen. Doch natürlich ist es Miss Marples Lebensklugheit, gewonnen in dem Dörfchen St. Mary Mead, die alle Verbrechen und Geheimnisse aufdeckt.

Agatha Christie: Der Dienstagabend-Club. (The Thirteen Problems, 1932). Aus dem Englischen von Maria Meinert. Fischer Taschenbuch Nr. 17774 (1. Aufl. - Bern u.a.: Scherz, 1962 unter dem Titel »Dienstagabend-Klub«), 197 S., 7.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Spiel, bis der Vorhang fällt

Mary Jane Clark: Spiel, bis der Vorhang fällt

Info des Fischer Verlags:
Caroline Enright von dem New Yorker Fernsehsender Key News nutzt die Gunst der Stunde. Sie soll über ein Theaterfestival in den idyllischen Berkshires berichten. Gemeinsam mit Ehemann Nick und Stieftochter Meg, die einen Job bei der Theatercrew bekommen hat, macht sie sich auf den Weg in die Berge. Doch die Idylle trügt. Ein Mörder treibt unter den Theaterleuten sein Unwesen. Erst kommen zwei Freundinnen von Meg unter mysteriösen Umständen ums Leben. Dann verschwindet der Star des Festivals, die oscargekrönte Schauspielerin Melinda Winthrop. Und Caroline muss feststellen: Sie kann niemandem mehr trauen. Nicht einmal denen, die ihr am allernächsten sind...

Mary Jane Clark: Spiel, bis der Vorhang fällt. (Lights out Tonight, 2006). Thriller. Aus dem Amerikanischen von Christine Strüh. Deutsche Erstausgabe. Fischer Taschenbuch Nr. 17622, 300 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Jazztime

Roddy Doyle: Jazztime

Info des Fischer Verlags:
1924 betritt Henry Smart, irischer Rebell und Auftragskiller, amerikanischen Boden. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten gibt es flotte Frauen, illegale Geschäfte, Gangster und neue Musik. Louis Armstrong, der mit seiner Trompete die Menge zur Raserei bringt, braucht einen Partner - und wählt Henry Smart. Das Duo ist unschlagbar, bis Henry einen folgenschweren Fehler begeht.

Roddy Doyle: Jazztime. (Oh, Play That Thing, 2004). Roman. Aus dem Englischen von Renate Orth-Guttmann. Fischer Taschenbuch Nr. 16776 (1. Aufl. - München: Hanser, 2006), 478 S., 9.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Dekan

Lars Gustafsson: Der Dekan

Info des Fischer Verlags:
Spencer C. Spencer, Professor für Philosphie und im Büro des Dekans tätig, ist geflohen. In einer heruntergekommenen Pension am Rande der Wüste notiert er die unerhörten Begebenheiten der letzten Jahre. Es geht um Mary Elizabeth, die einen modernen Faust schreiben will, um verschwundene Schriftsteller, um erhängte Universitätspräsidenten und um Leben und Tod. Ein philosphischer Thriller: spannend, intelligent und komisch.

Lars Gustafsson: Der Dekan. (Dekanen, 2003). Roman. Aus Spencer C. Spencers hinterlassenen Papieren. Gesammelt und herausgegeben von Elizabeth Ney. Aus dem Schwedischen von Verena Reichel. Fischer Taschenbuch Nr. 17246 (1. Aufl. - München: Hanser, 2004), 188 S., 9.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die kalte Legende

Robert Littell: Die kalte Legende

Info des Fischer Verlags:
Martin Odum, ehemaliger CIA-Agent mit verschiedenen Legenden, lebt als Privatdetektiv in Brooklyn. Neben seinen wenigen Aufträgen züchtet er auf der Dachterrasse Bienen und ist ansonsten fest entschlossen, sich den Rest seines Lebens zu Tode zu langweilen. Aber ist er wirklich Martin Odum? Oder ist er Dante Pippen, ein IRA-Kämpfer? Oder der zwielichtige Waffenhändler Lincoln Dittmann?

Eines Tages erteilt ihm die junge, attraktive Russin Stella Kastner einen Auftrag, der ihn nach Israel führt. Dort holt ihn eine Vergangenheit ein, von der er nichts weiß. Er steht vor einem unlösbaren Dilemma: Wenn er sich erinnert, ist er tot. Wenn er sich nicht erinnert, ebenfalls...

Robert Littell: Die kalte Legende. (Legends, 2005). Thriller. Aus dem Amerikanischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann. Fischer Taschenbuch Nr. 16936 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Scherz, 2006), 447 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Fischer Verlag »

 

Monatsübersicht April 2008

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen