legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Heyne

 

Die Stunde des Todes

Paul Cleave: Die Stunde des Todes

Info des Heyne Verlags:
Nur die Toten kennen das Geheimnis
"Sie suchen mich heim, wenn ich schlafe. Ihre bleichen Gesichter starren mich an, ihre sanften Stimmen sagen mir: Wach auf, wach auf. Sie kommen, um mich an die Nacht zu erinnern, daran, was ich getan habe."

In Christchurch wurden zwei junge Frauen ermordet. Charly war letzte Nacht mit ihnen zusammen, er selbst ist mit Blut befleckt. Aber Charlie ist sich sicher, dass Cyris der Mörder ist - wenn er denn überhaupt existiert. Charlie bleibt keine Wahl: Er muss Cyris finden, um seine Unschuld zu beweisen, doch die Stunde des Todes rückt immer näher.

Paul Cleave: Die Stunde des Todes. (The Killing Hour, 2007). Thriller. Aus dem australischen Englisch von Frank Dabrock. Hrsg. von Tamara Rapp. Deutsche Erstausgabe. Heyne Bücher Nr. 43307, 367 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Vermisst

Meg Gardiner: Vermisst

Info des Heyne Verlags:
Finden. Jagen. Zielen. Töten.
"Ein Selbstmord ohne Leiche? Nicht in der Familie Delaney!" Als das Autowrack von Evan Delaneys Vater geborgen wird, denkt die Polizei zunächst an Suizid, doch von der Leiche fehlt jede Spur. Das FBI schaltet sich ein und vermutet, Phil Delaney könne sich ins Ausland abgesetzt haben, da er an geheimen Waffenentwicklungen arbeitete. Evan macht sich auf die Suche nach der Wahrheit und gerät bald selbst ins Visier des organisierten Verbrechens.

Meg Gardiner: Vermisst. (Kill Chain, 2006). Thriller. Aus dem Englischen von Imke Walsh-Araya. Hrsg. von Tamara Rapp. Deutsche Erstausgabe. Heyne Bücher Nr. 43323, 429 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Amokjagd

Jack Ketchum: Amokjagd

Info des Heyne Verlags:
Howard Gardner hat den Tod verdient. Jahrelang hat er seine Frau gequält und missbraucht. Bis sie zurückschlägt und mit ihrem Geliebten den perfekten Mord plant und ausführt. Doch es gibt einen Zeugen. Und dieser Zeuge ist fasziniert von der Lust zu töten. Er glaubt, endlich Gleichgesinnte für seine perversen Vorlieben gefunden zu haben. Die Amokjagd beginnt...

Jack Ketchum: Amokjagd. (Joyride, 1995). Roman. Aus dem Amerikanischen von Kristof Kurz. Deutsche Erstausgabe. Heyne Bücher Nr. 67545, Heyne Hardcore, 288 S., 8.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Codename Viper

Patrick Robinson: Codename Viper

Info des Heyne Verlags:
Der weltweite Kampf um die letzten Energiereserven ist entbrannt...
Das Jahr 2010: Um dringend benötigte neue Erdölressourcen für sich zu gewinnen, schmiedet Russland finstere Pläne. Es versucht Argentinien davon zu überzeugen, einen erneuten Krieg gegen England zu führen, um die Förderung der neu entdeckten Ölquellen auf den Falklandinseln gemeinsam zu betreiben. Die USA können dabei natürlich nicht nur zuschauen, Admiral Morgan sieht seine Stunde gekommen. Der Wettlauf der Großmächte um Erdöl beginnt.

In Argentinien sitzt die Schmach der Niederlage des Falklandkriegs der 1980er-Jahre noch immer tief. Die Malvinas, wie sie in der Landessprache heißen, gehören ihrer Meinung nach zu Argentinien, die Engländer sind die verhassten Besetzer. So lässt sich die argentinische Regierung leicht von Russland überzeugen, einen Überraschungsangriff auf Großbritannien zu starten. Handstreichartig werden die Inseln vor Argentinien erobert, in einer hochgeheimen Mission leistet Russland Schützenhilfe. Ihr Atom-U-Boot Viper K 157 fügt den Engländern den größtmöglichen Schaden zu. Der US-amerikanische Admiral Arnold Morgan verfolgt die Entwicklung mit Sorge. Natürlich werden die USA Großbritannien beistehen müssen, wenigstens inoffiziell und mittels verdeckter Aktionen. Dies ist seine große Stunde: Der Einsatz einer »Phantomarmee« wird geplant...

Patrick Robinson: Codename Viper. (Ghost Force, 2006). Roman. Aus dem Englischen von Karl-Heinz Ebnet. Deutsche Erstausgabe. Gebunden mit Schutzumschlag, 478 S., 19.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Morddeutung

Jed Rubenfeld: Morddeutung

Info des Heyne Verlags:
Manche Verbrechen entziehen sich jeder Analyse
Als Sigmund Freud 1909 in New York zu einer Vorlesungsreise eintrifft, treibt in der Stadt ein diabolischer Killer sein Unwesen. Eine junge Frau überlebt, doch die schrecklichen Erlebnisse haben sie sprachlos gemacht. Kann Freud dem Täter mit den Mitteln der Psychoanalyse auf die Spur kommen? Ein hochspannender Thriller aus dem New York der Jahrhundertwende.

Im August 1909 trifft Sigmund Freud in Begleitung von Carl Jung und Sándor Ferenczi mit dem Schiff in New York ein, um an der Clark University eine Vorlesung über Psychoanalyse zu halten. Empfangen werden sie von ihrem amerikanischen Kollegen Stratham Younger. Zur gleichen Zeit geschieht in einem Luxusapartment ein grausamer Mord an einer jungen Frau. Sie hängt an einen Kronleuchter gefesselt, ihr Körper wurde geschändet. Als kurz darauf eine weitere Tochter aus höherem Hause auf ähnliche Weise misshandelt wird und nur knapp mit dem Leben davonkommt, macht sich die Polizei auf die Suche nach dem Serientäter. Da das Opfer nach der Attacke unter Amnesie und Stimmverlust leidet, wird Younger konsultiert, der die junge Frau mit Freuds Hilfe zu analysieren versucht. Schon bald stecken sie mitten in einem komplexen Kriminalfall, der in die höchsten Kreise der New Yorker Gesellschaft führt.

Im Jahr 1909 machte Sigmund Freud in Begleitung seines damaligen Schülers C.G. Jung seine einzige Reise in die USA, um an der Clark University in Worcester, Massachusetts, eine Vorlesungsreihe über Psychoanalyse zu halten. Trotz des großen Erfolgs seiner Reise äußerte sich Freud in späteren Jahren stets so darüber, als hätte er in den Vereinigten Staaten ein großes Trauma erlitten. Er bezeichnete die Amerikaner als "Wilde", und er machte Amerika für körperliche Beschwerden verantwortlich, die ihn schon lange vor 1909 geplagt hatten. Freuds Biografen haben über dieses Geheimnis gerätselt und spekuliert, ob nicht ein bislang unbekanntes Ereignis in Amerika hinter diesem sonst völlig unerklärlichen Verhalten stecken könnte.

Jed Rubenfeld: Morddeutung. (The Interpretation of Murder, 2006). Roman. Aus dem Amerikanischen von Friedrich Mader. Hrsg. von Tamara Rapp. Heyne Bücher Nr. 43327 (1. Aufl. - München: Heyne, 2007), 527 S., 9.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Rache ist giftig

Petra Würth: Rache ist giftig

Info des Heyne Verlags:
Mit der Liebe ist nicht zu spaßen... - denn Rache ist giftig ...
Die toughe Pia Petry braucht neue Aufträge für ihre Detektei, die im vornehmen Hamburger Stadtteil Pöseldorf residiert. Da ist es ihr mehr als recht, als eine betucht aussehende Frau sie bittet, für ihre Nichte einen Taxifahrer ausfindig zu machen, in den sich die scheue Frau verliebt hat. Spätestens als Pias Wohnung nur knapp dem Abgefackeltwerden entgeht, ist klar: Hier geht es nicht um Herzensangelegenheiten einer jungen Schwärmerin, sondern um viel mehr.

Petra Würth: Rache ist giftig. Ein Pia-Petry-Roman. Originalausgabe. Heyne Bücher Nr. 40560, 318 S., 7.95 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Heyne Verlag »

 

Monatsübersicht Juli 2008

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen