legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Piper Verlag

 

Kein einziges Wort

Elfie Donnelly: Kein einziges Wort

Info des Piper Verlags:
Stella Norden, die attraktive Wiener Bestattungsunternehmerin aus der norddeutschen Provinz, widmet sich nach dem Unfalltod von Mann und Sohn ganz ihrem Beruf - und dem Tango. Diese Leidenschaft verbindet die scheue Schöne mit dem rundlichen Kommissar Strecker, zweimal in der Woche. Als der Tanz zum Tango mortale wird und aus der Gruppe die lebenslustige und immer flirtende Dorothea Griester tot aufgefunden wird, beginnt für Stella ein Wettlauf gegen die Zeit, denn nur sie glaubt, daß es kein Unfall war...

Ein packender Krimi über die Frage: Beendet der Tod die Schuld?

Elfie Donnelly: Kein einziges Wort. Ein Stella-Norden-Roman. Originalausgabe. Serie Piper Nr. 3638, 186 S., 7.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Lexikon merkwürdiger Todesarten

Katja Doubek: Lexikon merkwürdiger Todesarten

Info des Piper Verlags:
Was passiert, wenn man mit einem Revolver telefoniert? Ist Golfspielen wirklich lebensgefährlich? Mit welchen Mordwerkzeugen operierte die Inquisition? In diesem eigenwilligen Lexikon erfährt der Leser Verblüffendes über denkbar bizarre Todesarten. Katja Doubek erzählt von Schiffsunglücken, Schierlingsbechern, Schlaftabletten und Amokläufern, vom Tod durch Elefantentritte, Meuchelmörder und Zeppelinabstürze. Ein skurriles, schauerliches, bisweilen aber auch sehr amüsantes Panoptikum.

Katja Doubek: Lexikon merkwürdiger Todesarten. Selstsame Spielarten und Formen des Exitus von Amoklauf bis Zyankali. Serie Piper Nr. 3408 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Eichborn, 2000), 448 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Blinde Göttin

Anne Holt: Blinde Göttin

Info des Piper Verlags:
Karen Borg, eine Osloer Wirtschaftsanwältin, findet einen grausam zugerichteten Toten. Mit der Aufklärung des Falls werden die Polizeikommissarin Hanne Wilhelmsen und Håkon Sand beauftragt, Jurist im Polizeidienst und seit der gemeinsamen Studienzeit unsterblich in Karen verliebt. Schon bald stellt sich heraus, daß hinter dem brutalen Mord eine Drogenmafia steckt, deren Verzweigungen bis in die höchsten gesellschaftlichen Kreise reichen...
Der erste Kriminalfall der bekannten und beliebten Osloer Kriminalkommissarin Hanne Wilhelmsen.

»Wenn man fragt, ob es ein weibliches Pendant zu Henning Mankell gibt und wie ihr Name lautet, ist für mich die Antwort klar: Anne Holt.« (Gert Scobel, Westdeutscher Rundfunk)

Anne Holt: Blinde Göttin. (Blind gudinne). Roman. Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs. Serie Piper Nr. 3602 (1. Aufl. - Hamburg: Rasch und Röhring, 1995), 320 S., 8.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der rote Sonntag

Carlo Lucarelli: Der rote Sonntag

Info des Piper Verlags:
Es ist der Frühling des Jahres 1948, und Commissario De Luca ist strafversetzt worden - nach Bologna. In der Via delle Oche, der berüchtigten Straße der Bordelle, soll sich der kleine Ganove Ermes Ricciotti erhängt haben. De Luca sieht das anders, anders auch als seine korrupten Vorgesetzten...

»Höchst lesenswert. Man darf gespannt sein, wohin der Weg des Commissario führen wird. Soviel ist sicher: Es wird eine aufregende Reise werden, weil Carlo Lucarelli ein außergewöhnlicher Kriminalschriftsteller ist.« (Hamburger Abendblatt)

Carlo Lucarelli: Der rote Sonntag. (La Via delle Oche). Ein Fall für Commissario De Luca. Aus dem Italienischen von Monika Lustig. Serie Piper Nr. 3604 (1. Aufl. - München: Piper Original, 2001), 208 S., 7.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Wer nicht hören will, muss fühlen

Susanne Mischke: Wer nicht hören will, muss fühlen

Info des Piper Verlags:
Seit ihre Mutter auf so rätselhafte Weise verschwunden ist, hält sich Rosa am liebsten auf Friedhöfen auf. Mit ihrem Beruf lässt sich das glücklicherweise gut vereinbaren: Rosa ist Gärtnerin bzw. Friedhofsgärtnerin. Manchmal macht Rosa allerdings auch eine Ausnahme. So um der liebenswerten alten Luise Pally behilflich zu sein, die sich für ihren großzügigen Garten einen Pfirsichbaum wünscht. Rosa geht mit großer Sorgfalt ans Werk, gräbt tief und... fördert die bleichen Überreste eines menschlichen Skeletts zutage.

Susanne Mischke: Wer nicht hören will, muss fühlen. Roman. Serie Piper Nr. 3605 (1. Aufl. - München: Piper, 2000), 312 S., 8.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Mörder, die ich rief

Susanne Mischke: Die Mörder, die ich rief

Info des Piper Verlags:
Vincent Romero ist fassungslos: Vor seinen Augen versinkt der Chefarzt Roman Faber im künstlich angelegten See des noblen Golfplatzes. Zunächst kann sich niemand seinen Tod erklären. Die Obduktion aber ergibt, daß er einem tödlichen Cocktail aus den Blättern der Engelstrompete erlegen ist. Nach Mordverdächtigen muß Kommissar Romero nicht lange fahnden: Da ist Fabers attraktive Ehefrau, die Alleinerbin ihres Gatten sein wird. Oder seine reizende Schwiegermutter, die kürzlich von ihm für geschäftsunfähig erklärt wurde. Die Lösung des Falls scheint für Romero und seine Kollegin Antonie Bennigsen nur eine Frage der Zeit - bis auch der zwielichtige Vermögensberater Bussek dem Gift der Engelstrompete zum Opfer fällt...

Susanne Mischke: Die Mörder, die ich rief. Roman. Originalausgabe. Piper Original Nr. 7038, 224 S., 12.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Tödlliche Therapie - Eine für alle

Sara Paretsky: Tödlliche Therapie - Eine für alle

Info des Piper Verlags:
Vic Warshawski, die charmante und respektlose Privatdetektivin, muß gleich zwei mysteriöse Fälle lösen. Nach dem plötzlichen Tod einer Freundin in »Tödliche Therapie« sieht alles nach einem ärztlichen Kunstfehler aus. Als auch noch ein Arzt ermordet wird, beginnt die Detektivin zu ermitteln und stößt in einem Chicagoer Krankenhaus auf Korruption und Gewinnsucht. In »Eine für alle« kommt sie Verbrechern auf die Spur, die mit den Ersparnissen alter Leute zweifelhafte Finanzmanipulationen durchführen. Dabei stößt Vic mitten im Sumpf krimineller Machenschaften auf ihren Ex-Mann Dick...

»Zu Paretskys vielen erzählerischen Tugenden gehört der grausame Realismus ihrer Romanenden. In jedem Roman spürt man ihren Durst nach Gerechtigkeit, und dieses Verlangen überträgt sich auf den Leser.« Donna Leon

Sara Paretsky: Tödlliche Therapie - Eine für alle. (Bitter Medicine, 1987 - Guardian Angel, 1992). Zwei Vic Warshawski Kriminalromane in einem Band. Aus dem Amerikanischen von Anete Grube und Dietlind Kaiser. Serie Piper Nr. 3595 (1. Aufl. - München: Piper, 1989 und München: Piper, 1993), 720 S., 10.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Piper Verlag »

 

Monatsübersicht August 2002

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen