legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Unionsverlag

 

Der süße Duft des Todes

 

[Leseprobe]

Guillermo Arriaga: Der süße Duft des Todes

Info des Unionsverlags:
Loma Grande, ein Dorf in Mexiko. In die nächste Stadt ist man vier Stunden unterwegs. Es gibt keinen Pfarrer, keinen Arzt, keine Behörden. Probleme müssen die Dorfbewohner selber lösen.

Als man auf dem Acker die nackte Leiche eines jungen Mädchens entdeckt, schaffen Tratsch, Klatsch und Lügen eine Wahrheit, die nicht mehr aus der Welt zu schaffen ist - eine fatale und unbegreifliche Situation, aus der es für keinen Beteiligten einen Ausweg gibt. Ramón, den alle für den Geliebten der Toten halten, wird ihr Opfer.

»Schnörkellos und kühl schildert Arriaga diese Dorfgesellschaft und gerade dadurch provoziert er Mitleid und Entsetzen.« Barbara Dobrick, Radio Bremen

Guillermo Arriaga: Der süße Duft des Todes. (Un dolce olor a muerte, 1994). Aus dem Spanischen von Giò Waeckerlin Induni. UT metro Nr. 239 (1. Aufl. - Zürich: Unionsverlag, 2001), 192 S., 7.90 Euro (D).

 

[Krimi-Auslese 03/2001]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Ein Mann allein

Bernardo Atxaga: Ein Mann allein

Info des Unionsverlags:
Carlos, der ehemalige Anführer einer militanten Gruppe, führt mit Freunden ein Hotel in der Nähe von Barcelona. Ohne Wissen seiner Freunde versteckt er zwei junge Untergrundkämpfer. Doch im Hotel ist auch ein Verräter.

Wie kann Carlos seiner Vergangenheit entfliehen und die Zukunft leben? Aller Illusionen beraubt, setzt er schließlich sein Leben aufs Spiel, als handle es sich um ein unabwendbares Schicksal.

»Atxagas Roman hat absolut unterhaltende Thriller-Qualität, und ist zugleich eine Auseinandersetzung mit dem Scheiter der revolutionären Idee. Eingängig, spannend, mit einem überraschenden Ende.« Stefan Sprang, Rheinischer Merkur

Bernardo Atxaga: Ein Mann allein. (Gizona bere bakardadean, 1993). Aus dem Spanischen von Giò Waeckerlin Induni. UT metro Nr. 238 (1. Aufl. - Zürich: Unionsverlag, 1997), 379 S., 9.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Rosario Tijeras

Jorge Franco: Rosario Tijeras

Info des Unionsverlags:
Rosario Tijeras will raus aus den Slums von Medellín. Sie ist schön, sie ist stark und sie ist eine Killerin im Dienst der Kartelle. Aber sie ist auch verletzlich. Und sie liebt zwei junge Männer aus reichem Haus - Emilio und Antonio. Mit Emilio hat sie Sex, mit Antonio kann sie reden. Antonio durchwacht die Nacht, in der Rosario schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht wird. Er versucht sich darüber klarzuwerden, wer diese gefährliche Venus von Medellín wirklich ist. So entsteht der Roman einer amour fou noir, eine Halluzination auf festem, realem Grund.

»Ein Remix der klassischen Heldinnen der Unterwelt im Rumbarhythmus und im Kokainrausch. Der Roman packt einen vom ersten Satz an.« El País

Jorge Franco: Rosario Tijeras. (Rosario Tijeras). Aus dem Spanischen von Susanna Mende. Gebunden, 187 S., 14.80 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Generalstaatsanwalt

 

[Leseprobe]

Jef Geeraerts: Der Generalstaatsanwalt

Info des Unionsverlags:
Albert Savelkoul, der Generalstaatsanwalt zu Antwerpen, hat alles: Macht, Geld, edle Pferde, Familie und eine teure Geliebte. Er hat es geschafft, ihm kann nichts passieren, so glaubt er jedenfalls, bis sich plötzlich alle gegen ihn stellen und er vom Jäger zum Gejagten wird. Seine Gegner sind so intelligent wie skrupellos.

In einem prallen und spannenden Un-Sittengemälde attackiert Geeraerts die belgische Gesellschaft, die seit dem »Fall Dutroux« in einer schweren Krise steckt. Er legt die Mechanismen von Korruption, Machtmissbrauch, politischer Gewissenlosigkeit und religiösem Wahn bloß. Belgien, so müssen wir fürchten, ist überall.

»Ein sehr gut geschriebener, spannender Roman, der zwangsläufig in einem Verbrechen enden muss. Geeraerts verblüfft und begeistert mit einer eindrücklichen Reihe von Schurken.« Vrij Nederland

Jef Geeraerts: Der Generalstaatsanwalt. (Der PG, 1998). Aus dem Niederländischen von Hans-Ulrich Jäckle. Gebunden, 313 S., 19.80 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Herbst der Chimären

Yasmina Khadra: Herbst der Chimären

Info des Unionsverlags:
Der unbestechliche Kommissar Llob wird aus dem Polizeidienst entlassen: Er hat unter Pseudonym Kriminalromane geschrieben, die wegen ihrer schonungslosen Offenheit den korrupten Mächtigen von Algerien gefährlich werden könnten. Llob ist geächtet, verliert seine letzten Freunde und entgeht nur knapp einem Anschlag. Als ihm jemand die Rehabilitation anbietet, lehnt er ab. Von nun an ist er ganz allein.

Khadra lässt noch einmal in intensiven Bildern das vom Terror verwüstete Algerien entstehen - es ist zugleich eine Liebeserklärung an sein Land.

»Dies ist das böseste, schwärzeste Buch der Trilogie, eine Reise durch die Finsternis, durch Krankenhäuser und auf Friedhöfe, in fast entvölkerte Dörfer und an die Schauplätze der Morde.« Wilhelm Roth, Frankfurter Rundschau

Yasmina Khadra: Herbst der Chimären. (L'automne des chimères, 1998). Aus dem Französischen von Regina Keil-Sagawe. UT metro Nr. 240 (1. Aufl. - Insbruck: Haymon, 2001), 141 S., 8.90 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Geister von Tewa Pueblo

Susan Slater: Die Geister von Tewa Pueblo

Info des Unionsverlags:
Tewa Pueblo in New Mexiko liegt auf kargem Land. Die Eröffnung eines Spielkasinos verspricht Reichtum - doch um welchen Preis? Die Älteren, die die Traditionen noch kennen, sind skeptisch.

Ben Pecos, Praktikant beim Indianischen Gesundheitsdienst, hat ganz andere Sorgen. Im Pueblo leiden immer mehr Menschen an einer mysteriösen Krankheit, die zum Tod führt. Zusammen mit der Reporterin Julie Conlin geht Ben den Dingen auf den Grund.

Susan Slater verwebt indianische Traditionen und Legenden mit den modernen Problemen der Pueblos in New Mexico. Eine reiche alte Kultur wird lebendig, verbunden mit einem komplexen, rätselhaften Fall.

Susan Slater: Die Geister von Tewa Pueblo. (The Pumpkin Seed Massacre, 1999). Aus dem Amerikanischen von Mascha Rohner. Gebunden, 288 S., 19.80 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Unionsverlag »

 

Monatsübersicht August 2002

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen