legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Goldmann Verlag

 

Die Stunde der Dämmerung

Patricia Carlon: Die Stunde der Dämmerung

Info des Goldmann Verlags:
Martin Deeford scheint das Unglück gepachtet zu haben. Gerade erst hat er in einem Heim für schwer erziehbare Jugendliche eine Vorstrafe verbüßt und sich in einer australischen Kleinstadt niedergelassen, um noch mal von vorne anzufangen. Doch der Start in ein neues Leben soll ihm nicht gelingen: Eines Sonntagnachmittags sieht er ein junges Mädchen am Straßenrand stehen und spricht sie an, weil er sich einsam fühlt. Er fährt mit ihr zu einem nahe gelegenen See, wo er mit ihr spazieren gehen und etwas plaudern will. Doch das junge Mädchen ist an einer Unterhaltung gar nicht interessiert und macht sich überdies noch lustig über Martins zum Teil sonderbare Ideen. Da gerät er in Rage, und in einem unkontrollierten Moment würgt er das Mädchen so lange, bis sie kein Lebenszeichen mehr von sich gibt. In Panik schleppt Martin das Mädchen in den See, um das Geschehene wie einen Unfall aussehen zu lassen. Doch bevor er sich aus dem Staub machen kann, wird er von Rachel Penghill gesehen, die mit ihrer Nichte ein Picknick am See macht. Obwohl Rachel den Vorrfall nicht direkt beobachtet hat und sich kurz darauf wegen eines heraufziehenden Gewitters mit der kleinen Ann auf den Heimweg macht, packt Martin die Angst: Er muss Rachels Wohnort ausfindig machen, um sie und Ann für immer zum Schweigen zu bringen - und das, bevor die Leiche des erwürgten Mädchens gefunden wird. Ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel nimmt seinen Lauf...

Patricia Carlon: Die Stunde der Dämmerung. (The Unquiet Night, 1965). Roman. Aus dem australischen Englisch von Stefan Lux. Deutsche Erstausgabe. Goldmann Taschenbuch Nr. 45075, 288 S., 8.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Gefährliche Erbschaft

Nicolas Freeling: Gefährliche Erbschaft

Info des Goldmann Verlags:
Langsam glaubt Henri Castang an einen Fluch: immer wieder kommen Menschen ums Leben, die ihm nahe stehen. Nachdem zwei seiner besten Freunde vor seinen Augen ermordet wurden, zieht sich Henri ins Privatleben zurück. Doch irgend jemand lässt ihm keine Ruhe, denn am idyllischen Golf von Biskaya wird seine Enkelin entführt...

Nicolas Freeling: Gefährliche Erbschaft. (A Dwarf Kingdom, 1996). Roman. Aus dem Englischen von Bärbel Arnonld. Deutsche Erstausgabe. Goldmann Taschenbuch Nr. 5974, 240 S., 8.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Tödliche Gier

Sue Grafton: Tödliche Gier

Info des Goldmann Verlags:
Der pensionierte Arzt Dowan Purcell wird seit neun Wochen vermisst. Kein Mensch weiß, wo er sich aufhält, und Dowans Frau Crystal scheint sein spurloses Verschwinden nicht weiter zu beunruhigen. Nur seine Exfrau Fiona, eine erfolglose Innenarchitektin, will sich nicht mit der Ungewissheit abfinden. Sie beauftragt Kinsey Millhone, Licht in das Dunkel von Purcells Verschwindens zu bringen. Die Privatdetektivin versucht sich zunächst ein Bild der Menschen zu machen, die Dowan Purcell nahe standen. Schnell findet sie heraus, dass im Leben des Doktors nicht alles zum Besten stand. Seine Exfrau wollte ihn zurückhaben, nicht zuletzt, weil sie es auf sein Vermögen abgesehen hatte; mit seiner Frau Crystal hatte er Probleme, nachdem Crystals vierzehnjährige uneheliche Tochter Leila Dowan nicht nur bestohlen, sondern sich auch sonst nicht gerade als wohlerzogen erwiesen hatte; und Dowan selbst steckte in beruflichen Schwierigkeiten. In dem von ihm geleiteten Pflegeheim "Pacific Meadows" hatten die Behörden eine offizielle Untersuchung eingeleitet, weil über eine Million Dollar nicht erbrachter Leistungen unrechtmäßig abgerechnet worden waren. Dowans Kollegen behaupten, dass er das Geld in die eigene Tasche gesteckt und sich damit ins Ausland abgesetzt habe, doch diese Theorie überzeugt Kinsey Millhone nicht. Hartnäckig schnüffelt sie weiter, und was sie kurze Zeit später entdeckt, bringt sie in höchste Lebensgefahr...

Sue Grafton: Tödliche Gier. P wie Panik. (P is for Peril, 2001). Roman. Aus dem Amerikanischen von Ariane Böckler. Deutsche Erstausgabe. Goldmann Taschenbuch Nr. 45095, 412 S., 10.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

London, London

Geoff Nicholson: London, London

Info des Goldmann Verlags:
London ist mehr als eine Stadt - es ist fast ein lebender Organismus durchzogen von zahllosen Adern und Nervensträngen. Und dieser Ort kann zur Besessenheit werden. Das bemerkt auch Mick Wilton, der in einer finsteren Mission von Sheffield hierher reist. Seine Freundin Gabby, die gelegentlich in London als Stripperin arbeitet, hat ihm erzählt, sie wäre nach einem ihrer Auftritte von sechs Männern vergewaltigt worden. Durch einen glücklichen Zufall hat eine Kellnerin die Namen der Täter notiert, und Mick beschließt, nach London zu fahren, um an den Männern Rache zu nehmen. Doch obwohl er die Namen der Gesuchten kennt, ist es nicht ganz einfach, sie zu finden, zumal fast alle von ihnen zahlreiche Namensvettern in der Stadt haben. Es gibt allerdings jemanden, der ihm bei der Suche helfen kann: Judy Tanaka, eine Angestellte in einem Buchladen. Auch sie wird von einer Obsession getrieben, wenn auch einer harmloseren: Judy versucht, an möglichst vielen Orten der Stadt mit einem Mann zu schlafen und schafft so ihren ganz eigenen Stadtplan. Dabei trifft sie auf einen weiteren, von der Stadt Besessenen: den Touristenführer Stuart London, der sämtliche Straßen der Stadt zu Fuß durchwandert. Wenn er das geschafft hat, ist er bereit zu sterben.

Unterdessen stellt Mick seinen Opfern nach, und läßt sich für jeden eine spezielle Strafe einfallen: Den halbwegs bekannten Schauspieler schickt er zur Belustigung der Passanten nackt und singend durch den Park; den Restaurantkritiker zwingt er ungenießbare Kreationen zu vertilgen; ein drittes Opfer verliert seine Luxusyacht. Als sich einer der Männer jedoch als garantiert schwul herausstellt, befallen Mick erste Zweifel an Gabbys Geschichte. Außerdem fühlt er sich immer mehr zu Judy hingezogen und wird zuletzt Teil ihrer Stadtkarte. Als Mick sich entschließt, zu einem klärenden Gespräch mit Gabby nach Sheffield zurückzufahren, erwartet ihn dort eine handfeste Überraschung...

Geoff Nicholson: London, London. (Bleeding London). Roman. Aus dem Englischen von Gunnar Kwisinski. Goldmann Taschenbuch Nr. 44339 (1. Aufl. - Zürich: Haffmans, 1999), 416 S., 10.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Kandidat

Richard North Patterson: Der Kandidat

Info des Goldmann Verlags:
Präsidentschaftswahlen in den USA im Jahr 2000. Kerry Kilcannon, Kandidat der demokratischen Partei, hat die besten Chancen, zum 43. Präsidenten der USA gewählt zu werden. Kilcannon liegt in der Gunst der Wähler sogar vor seinem Kontrahenten, dem Vizepräsidenten Dick Mason. Bis zur Vorentscheidung bei den Vorwahlen im Bundesstaat Kalifornien sind es noch sieben Tage. Wer hier gewinnt, hat die besten Chancen, die Kandidatur der Demokraten zu gewinnen - ein Sieg, den der Vizepräsident dem aufstrebenden Kerry missgönnt. Mason ist bereit, sehr weit zu gehen, um dies zu verhindern. Und obwohl sich Kerry dank seiner persönlichen Ausstrahlung die Begeisterung der Wähler sichern konnte, geben doch einige dunkle Flecken in seiner Biografie willkommene Angriffspunkte für den politischen Feind: Kerrys Bruder James, der damalige Präsidentschaftskandidat, wurde vor zwölf Jahren auf einer Wahlveranstaltung erschossen - ein Ereignis, das Kerry immer noch Alpträume bereitet und das ihn lange davon abhielt, in die Fußstapfen seines Bruders zu treten. Außerdem hat sein Einsatz für die Selbstbestimmung der Frauen militante Abtreibungsgegner auf den Plan gerufen. Ein explosives Thema, denn drei Menschen sind bei einem Anschlag auf eine Abtreibungsklinik ums Leben gekommen. Besonders bedrohlich für Kerrys Karriere werden aber Informationen über eine Affäre zur TV-Reporterin Lara Costello, die dem Journalisten Nate Cutler zugespielt werden. In der Tat hatte Kerry vor zwei Jahren eine Liebesbeziehung zu Lara, und obwohl er schon getrennt von seiner Frau Meg lebte, war er doch noch mit ihr verheiratet. Seine politischen Gegner und der skrupellose Cutler sind bereit, bis zum Äußersten zu gehen, und erfinden einen Schwangerschaftsabbruch Laras, zu dem Kerry sie gezwungen haben soll. Eine gnadenlose Hetzjagd der Medien beginnt, und Kerry muss sich schließlich zwischen dem Erhalt der Macht und dem privatem Glück entscheiden.

Richard North Patterson: Der Kandidat. (No Safe Place, 1998). Roman. Aus dem Amerikanischen von Rainer Pfleiderer. Goldmann Taschenbuch Nr. 45115 (1. Aufl. - München: Bertelsmann, 2000), 477 S., 10.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die goldene Totenmaske

Ellis Peters: Die goldene Totenmaske

Info des Goldmann Verlags:
Als Tom Manville seine Jugendliebe Dorothy wiedertrifft, ist er überglücklich: Sie erscheint ihm immer noch genauso schön und liebenswert wie vor zwanzig Jahren. Damals hatte sie seinen Heiratsantrag abgelehnt, um einen jungen Archäologen zu ehelichen. Doch in der Zwischenzeit hat sich vieles ereignet: Dorothys Ehe war nicht glücklich. Sie verließ ihren Mann schon nach wenigen Jahren und musste den gemeinsamen Sohn Crispin beim Vater lassen. Als Crispin sechzehn Jahre alt ist, kommt sein Vater bei einer Ausgrabung in Griechenland durch einen Unfall ums Leben, und Crispin lebt von da an wieder bei seiner Mutter. Der frühreife Junge hat sich völlig abgeschottet, verweigert den Schulbesuch und hat bereits einen Privatlehrer in die Flucht geschlagen. Und nun macht seine Mutter ihrem Jugendfreund einen ungewöhnlichen Vorschlag: Tom soll sich Crispins als Lehrer annehmen. Aus Zuneigung zu Dorothy nimmt Tom das Angebot an, und bald schon findet er heraus, dass der Junge ein düsteres Geheimnis mit sich herumschleppt: Crispin hat den Verdacht, dass sein Vater keineswegs bei einem Unfall ums Leben kam, sondern von einem Teilnehmer der archäologischen Expedition ermordet wurde...

Ellis Peters: Die goldene Totenmaske. (Death Mask, 1959). Roman. Aus dem Englischen von Else Reuss-Löwenstein. Goldmann Taschenbuch Nr. 2130 (1. Aufl. - München: Weiss, 1965), 192 S., 7.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Wege des Bösen

Ruth Rendell: Die Wege des Bösen

Info des Goldmann Verlags:
In der Kurzgeschichte »Die Wege des Bösen« erhalten Chief Inspector Wexford und sein Kollege Mike Burden die Nachricht, dass sich die manisch-depressive Hannah Kingham vom Balkon ihrer Wohnung gestürzt hat, zunächst sieht alles nach einem Selbstmord aus. Doch kurze Zeit nach ihrem Tod taucht der Bruder der Verstorbenen in der Polizeistation auf und beschuldigt Hannahs Ehemann des Mordes. Ihr Ehemann soll sie hinuntergestürzt haben, und auch schon vor dem unfreiwilligen Sturz soll er versucht haben, seine Frau zu vergiften. Axel Kingham, Ernährungsfanatiker und Reformhausbesitzer, soll bei einem gemeinsamen Pilzessen, an dem auch Kinghams geschiedene Frau und der Bruder der Verstorbenen teilnahmen, Hannah giftige Pilze ins Essen gemischt haben. Doch sie hatte nur mit einer schlimmen Magenverstimmung auf den angeblichen Anschlag reagiert. Chief Inspector Wexford nimmt den Fall wieder auf. Ist der Ehemann wirklich der Täter oder handelt es sich hier um eine Finte, um von dem wahren Mörder abzulenken?

Ruth Rendell: Die Wege des Bösen. (The Means of Evil and other Stories). Aus dem Englischen von Malte Kruztsch. Goldmann Taschenbuch Nr. 44980 (1. Aufl. - Frankfurt/M. u.a.: Ullstein Taschenbuch Verlag, 1980), 208 S., 8.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Nachtblind

John Sandford: Nachtblind

Info des Goldmann Verlags:
Aliée Maison, Top-Model und Medienstar, wird nach einer Party erwürgt im Schlafzimmer der Gastgeberin aufgefunden. Einstiche in ihrem Arm weisen auf Heroinkonsum hin.

Erst bei der Spurensuche entdeckt die Polizei eine zweite Frauenleiche mit eingeschlagenem Schädel in einem Wandschrank - Sandy Lansing, Hostess in einem Luxushotel. Lucas Davenport, Sonderermittler beim Morddezernat Minneapolis, ist wegen der Prominenz des Models sofort einem gewaltigen Medienrummel ausgesetzt. Die erste heiße Spur führt in die Drogenszene, denn Sandy war Dealerin, und es verdichten sich die Anzeichen, dass sie von ihrem Großhändler umgebracht wurde - und Aliée als zufällige Zeugin dieses Mordes sterben musste...Doch dann beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen: Amnon Plain, Aliées Modefotograf, wird ermordet, ebenso Aliées Eltern, kurz darauf auch Derrick Deal, Sandy´s Hotelmanager, und auf die attraktive Jael, Amnon Plains Schwester, wird ein Mordanschlag verübt. Lucas erkennt schnell: Hier müssen mindestens zwei Mörder am Werk sein, und auf irgendeine Art und Weise müssen ihre Motive miteinander in Verbindung stehen. Schließlich stößt er auf einen Racheengel aus Aliées Vergangenheit und damit auf den Schlüssel zur Lösung des Falls, doch eine spektakuläre Geiselnahme lässt die turbulenten Ereignisse nochmals ins Unfassbare eskalieren.

John Sandford: Nachtblind. (Easy Prey, 2000). Roman. Aus dem Amerikanischen vom Manes H. Grünwald. Deutsche Erstausgabe. Goldmann Taschenbuch Nr. 45051, 479 S., 9.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Gefallene Engel

Gunnar Staalesen: Gefallene Engel

Info des Goldmann Verlags:
Es ist eine melancholische Reise in die Vergangenheit, auf die sich Privatdetektiv Varg Veum begibt. Der Tod hat in der letzten Zeit unter seinen ehemaligen Schulkameraden reiche Ernte gehalten, und Veum versucht, die Hintergründe aufzudecken. Allmählich wird klar, daß das Rätsel mit den "Harpers" zusammenhängt, einer Rockband, die in den siebziger Jahren ganz Bergen unsicher gemacht und sich im wahrsten Sinne des Wortes über Nacht aufgelöst hatte. Als Veum herauszufinden versucht, was in jener Nacht geschah, stößt er auf eine Mauer des Schweigens...

Gunnar Staalesen: Gefallene Engel. (Falne engler). Roman. Aus dem Norwegischen von Kerstin Hartmann. Goldmann Taschenbuch Nr. 45120 (1. Aufl. - Kiel: Butt, 1992), 352 S., 8.00 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Goldmann Verlag »

 

Monatsübersicht November 2001

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen