legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Suhrkamp Verlag

 

Der Schatten des Malers

James Wilson: Der Schatten des Malers

Info des Suhrkamp Verlags:
London in den fünfziger Jahren des 19. Jahrhunderts: Der Maler Walter Hartright wird von der National Gallery beauftragt, eine Biographie über seinen berühmten, ein paar Jahre zuvor verstorbenen Kollegen William Turner zu schreiben. Der junge Mann nimmt den Auftrag an, um seinem Vorbild das verdiente Denkmal zu setzen. Aber bei seinen Recherchen stößt Hartright auf erschreckende Widersprüche: Von den einen als ehrlich und zuverlässig, als großzügiger Förderer und Ehrenmann gelobt, wird Turner von anderen als verrückt und bösartig denunziert, als von Obsessionen Getriebener, der mit Prostituierten verkehrte und vielleicht sogar vor einem Mord nicht zurückschreckte. Ein Doppelleben tut sich auf, ein Leben zwischen Akademie und Kaschemme, Galerien und Bordellen, Herrenhäusern und Armenvierteln. Je weiter ihn seine Ermittlungen führen, desto weniger kann Hartright zwischen Turners Welt und seiner eigenen unterscheiden. Fast zwanghaft folgt er der dunklen Spur im Leben des Malers, bis er schließlich erkennen muß, daß er selbst Opfer eines niederträchtigen Komplotts geworden ist.

James Wilson: Der Schatten des Malers. (The Dark Clue, 2001). Roman. Aus dem Englischen von Rita Seuß und Thomas Wollermann. Suhrkamp Taschenbuch Nr. 3550 (1. Aufl. - Frankfurt/M.: Insel Verlag, 2002), 505 S., 10.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Suhrkamp Verlag »

 

Monatsübersicht Dezember 2003

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen