kaliber .38 - krimis im internet

 

Thomas Wörtche
Neuerscheinungen
Vorschau
Krimi-Navigator
Hörbücher
Krimi-Auslese
Features
Preisträger
Autoren-Infos
Asservatenkammer
Forum
Registrieren
Links & Adressen
Impressum

Google

In Partnerschaft mit Amazon.de

www.abebooks.de - Antiquarische gebrauchte Bücher

 

[Anzeige]

KrimiZeit-Bestenliste
April 2014

1. David Peace: GB84 (Liebeskind)

2. Oliver Bottini: Ein paar Tage Licht (DuMont)

3. Daniel Woodrell: In Almas Augen (Liebeskind)

 

Die KrimiZeit-Bestenliste ist eine Kooperation von

Die Zeit

NordWestRadio

 

Alle weiteren Titel der Bestenliste unter
www.zeit.de/krimizeit-bestenliste

Thomas Wörtche: Irgendwo in Mexiko
Mit seinem erfreulich unambitioniertem Thriller »Die Tote von San Miguel« und einem unterhaltsamen Spiel mit kriminalliterarischen Klischees erinnert der amerikanische Autor Jonathan Woods daran, dass Kriminalliteratur Literatur von unten ist und genau darin ihre Subversivität liegt.
[weiter]

* * *

Thomas Wörtches Leichenberg 04/2014
Es gibt sie noch - die fiesen, kleinen bösartigen Kriminalromane, die sich von den inzwischen unter schwerem Hoch-Literaturverdacht ächzenden und vor Ambition bebenden Hauptwerken à la David Peace oder Jan Costin Wagner abheben. Neo-Pulp, wenn man so will. Dazu gehört zum Beispiel ganz klar Jonathan Woods' »Die Tote von San Miguel« (Aufbau Taschenbuch). San Miguel ist eine Kleinstadt irgendwo in Mexiko, in der sich US-amerikanische Bohème angesiedelt hat, weil die Lebenshaltungskosten dort immer noch sehr niedrig sind...
[weiter]

* * *

Thomas Wörtche: Porträts über Krisenverlierer
Nach dem zweiten Weltkrieg schickte sich Amerika an, das Problem der Mafiabanden durch Ausweisungen zu lösen. In der "alten Heimat" waren die Arbeiter der Gewalt indes auch nur wenig gelitten, und fristeten meist ein wenig glamouröses Leben am unteren Rand der Gesellschaft.
[weiter]

* * *

Thomas Wörtches Leichenberg 03/2014
Die 1980s, Großbritannien. Die Deregulation der Märkte läuft auf Hochtouren, auch wenn man das damals noch nicht so nannte. Die Eiserne Lady Margaret Thatcher privatisiert, was zu Privatisieren ist und räumt die Gewerkschaften ab. Die Me-Decade, das Zeitalter des gnadenlosen Egoismus bricht los, Moral ist was für Dumme, Profit der einzige Leitwert. Das hat natürlich nicht die ganze Gesellschaft im UK so gesehen. Es gab Widerstand, der im Bergarbeiterstreik von 1984 kulminierte - und der von der Premierministerin mittels der weitgehend gleichgeschalteten Massenmedien und dem hemmungslosen Einsatz struktureller und physischer Gewalt zerschlagen wurde. 1984 war ein Horrorjahr der europäischen Geschichte, ein makabres Memento an George Orwells gleichnamigen epochalen Roman. 2004, also 20 Jahre später, hat David Peace mit »GB84« (Liebeskind) diese Ereignisse zu einem Roman über Realpolitik verarbeitet...
[weiter]

* * *

Thomas Wörtche: Faust meets the Blues
»Roadkill« von Eyre Price erzählt von einem abgebrannten Musikproduzenten, der der russischen Mafia viel Geld schuldet und von zwei Killern verfolgt wird. Die Story beschreibt eine Hetzjagd über die legendären amerikanischen Highways und ist gleichzeitig eine Schnitzeljagd quer durch die Geschichte der amerikanischen Blues- und Rockmusik von Robert Johnson bis Kurt Cobain.
[weiter]

* * *

Thomas Wörtches Leichenberg 02/2014
Wenn Krieg so richtig schön schmutzig sein soll, sind Regierungen gut beraten, dieses Geschäft outzusourcen. Schließlich stehen sehr effiziente private Militärdienstleister zur Verfügung, die alles im Portfolio haben: Anti-Terror und Terror, Entführungen, gezielte Tötungen, Objekt- und Personenschutz, was man halt so braucht, im realpolitischen Geschäft und, wenn man das United Kingdom ist, im Schulterschluss mit den amerikanischen Vettern. Sehr günstig ist, wenn eine solches privates Unternehmen auch gleich noch die rechtlichen Grundlagen neu definiert: Keine Haftung, keine Verantwortlichkeiten, ein wunderschöner rechtsfreier Raum, in dem man alles zur Geheimsache erklären kann. "Ethical Outcomes" heißt in John le Carrés neuem Roman »Empfindliche Wahrheit« (Ullstein) maliziöserweise eine solche Firma, die einen Einsatz in Gibraltar voll versemmelt...
[weiter]

* * *

Thomas Wörtche: Wenn Winslows Wildgänse kommen...
Unangefochten gehört Don Winslow zu den besten Krimiautoren unserer Tage. Umso erschütternder, dass der amerikanische Schriftsteller mit seinem aktuellen Roman »Vergeltung« eine flache Söldnerschote abliefert, die knietief im Klischee und heroenhaften Soldatenblut watet, und dem rechten Flügel der US-Politik nach dem Munde redet.
[weiter]

* * *

Thomas Wörtche: Was frommt den Gangster?
Dennis Lehanes 600-Seiten-Werk »In der Nacht« bietet ein Breitbandpanorama auf die unterschiedlichen Facetten des Gangstertums zur Prohibitionszeit. Er zeigt Aufstieg des irischen Gangsters Joe Coughlin aus Boston, der sich mit einem italienischen Mafioso verbündet und dessen Geschäfte Florida führt. Gewisse Parallelen zu »Boardwalk Empire«, der von Martin Scorsese inspirierten TV-Serie, sind nicht zu übersehen.
[weiter]

* * *

Thomas Wörtches Leichenberg 01/2014
Bei alles Skepsis gegenüber "Trends" - zumindest eine Tendenz zur Entbanalisierung von Kriminalliteratur kann man optimistischerweise am Jahresbeginn vermuten: »Immer schön gierig bleiben« von Rob Alef (Rotbuch) beschäftigt sich wie alle seine Romane mit den urbanen Katastrophen, Debakeln und Neurosen. Diesmal liegt der Akzent auf dem Immobilienmarkt und der Müllentsorgung, die Kommissar Pachulke und sein abgedrehtes, in Containern mit Swimmingpool residierendes Bullen-Team beschäftigen. Das Land Brandenburg hat aufgehört, den Müll seiner Bürger zu entsorgen....
[weiter]

* * *

Bianca Reineke: Land und Stadt und Mord
Ann Granger ist eine auffallend flexible Schriftstellerin: Zunächst verfasste sie ein gutes Dutzend historischer Liebesromane, bevor sie sich der Kriminalliteratur zuwandte. Populär wurde sie mit den Kriminalromanen um Meredith Mitchell & Alan Markby, die in fünfzehn Büchern auf Verbrecherjagd gehen. Die Mitchell & Markby-Romane sind in der Provinz angesiedelte Bücher und stehen in der Tradition britischer Landhaus-Krimis. Anders funktionieren Grangers Romane um die arbeits- und zeitweilig obdachlose Schaupspielerin Fran Varady aus London. Wiederum Neuland betritt sie mit einer Reihe historischer Krimis, die im viktorianischen England spielen, und eine - vorerst - letzte Wendung nimmt ihr Schaffen, mit den den Romanen um die Polizistin Jessica Campell, in denen Ann Granger ihrem Publikim ihre erste professionelle Ermittlerfigur präsentiert.
      In einem Interview mit Bianca Reineke gibt die englische Autorin Auskunft über ihre literarisches Schaffen und die Hintergründe ihrer Figuren.
[weiter]

* * *

Autoren-Infos: H.R.F. Keating
Henry Reymond Fitzwalter Keating, wird am 31 Oktober 1926 in St. Leonards-on-Sea, East Sussex, geboren. Der distinguierte Name ist seinem Vater geschuldet, ein Schulmeister, der gerne selbst als Schriftsteller reüssiert hätte und der Überzeugung war, dass pompöse Initialien auf einem Buchdeckel eindrucksvoll wirken. Keating besucht die Merchant Taylors' School in Middlesex, Greater London, doch schon mit 16 Jahren verlässt er die Schule und verdingt sich bei der BBC als Techniker...
[weiter]

* * *

Autoren-Infos: Harlan Coben
Harlan Coben, geboren am 04. Januar 1962, wuchs auf in Livingston, New Jersey. Er studierte Politikwissenschaft am Amherst College und arbeitete in der Reise-Firma, die seinem Großvater gehörte, bis er mit seinen Romanen reüssierte. Coben veröffentlichte zunächst zwei leidlich erfolgreiche stand-alones, bevor er seinen erfolgreichen Serien-Charakter mit dem merkwürdigen Namen Myron Bolitar ersann...
[weiter]

* * *

Für diese Seiten gilt Haftungsausschluss und Urheberrecht.
Für Inhalte auf von uns verlinkte Seiten übernehmen wir keine Verantwortung.

 

kaliber .38_mini.GIF
Jan Christian Schmidt
Solmsstr. 38 b, 10961 Berlin

 

© Jan Christian Schmidt und die jeweils genannten Autoren, 1996 - 2014

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen