legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Goldmann Verlag

 

Timeline

Michael Crichton: Timeline

Info des Goldmann Verlags:
An der idyllischen Dordogne in Frankreich liegt das Ausgrabungscamp des amerikanischen Geschichtsprofessors Edward Johnston. Hier bekämpften sich Engländer und Franzosen Mitte des 14. Jahrhunderts während des Hundertjährigen Krieges, und die vier Ruinen - zwei Festungen, eine Mühle und ein Kloster - sind für Johnston und seine Studenten ein ideales Betätigungsfeld. Eines Tages kommt Professor Johnston ein unheimlicher Verdacht: Könnte es sein, dass die amerikanische High-Tech-Firma ITC, die sein Forschungsprojekt seit Jahren großzügig unterstützt, eine Zeitmaschine entwickelt hat und damit bereits in die Vergangenheit gereist ist? Wie sonst ist die Genauigkeit eines Aufrissplans des Klosters zu erklären, der ihm aus Amerika in die Hände gespielt wurde? Wutentbrannt fährt Johnston in die USA. Nur wenige Tage später erreicht ein erregter Anruf das Camp: Der Professor sei ins Mittelalter gereist, und seine Studenten würden dringend gebeten, ihn von dort zurückzuholen. Auf den Wissenschaftshistoriker Chris, die Architektin Katherine und den Alltagshistoriker André wartet die Begegnung mit einer sensationellen Maschinerie, die die Erfüllung eines uralten Menschheitstraum in greifbare Nähe rückt - und eine Reise zurück in eben die Zeit, an deren Erforschung sie schon seit Jahren arbeiten. Die Verlockung, sie hautnah zu erleben - und dabei den Professor zu retten - ist größer als jede Angst...

Michael Crichton: Timeline. (Timeline, 1999). Eine Reise in die Mitte der Zeit. Roman. Aus dem Amerikanischen von Klaus Berr. Goldmann Taschenbuch Nr. 45122 (1. Aufl. - München: Blessing, 2000), 576 S., 11.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Von fremder Hand

Deborah Crombie: Von fremder Hand

Info des Goldmann Verlags:
Glastonbury im südenglischen Somerset ist ein Wallfahrtsort für New-Age-Apostel, denn nirgends anders als hier soll das sagenhafte Avalon gewesen sein. Jack Montfort, ein Architekt aus Glastonbury, glaubt jedoch nicht an Übersinnliches. Umso überraschter ist er, als er eines Tages ohne sein bewusstes Zutun kryptische Botschaften in lateinischer Sprache niederzuschreiben beginnt. Jack vertraut sich Winnie an, mit der er nach dem plötzlichen Tod seiner Frau und seines neugeborenen Kindes eine Beziehung begonnen hat. Um die beiden bildet sich allmählich ein Kreis von Interessierten, die den Inhalt der Botschaften zu entschlüsseln versuchen: Da ist der junge Nick, der in einem Esoterik-Buchladen arbeitet; die siebzehnjährige Faith, die schwanger von zu Hause weggelaufen ist und von der exzentrischen Keramikkünstlerin und ehemaligen Hebamme Garnet Todd aufgenommen wird; die Malerin Fiona Allen, die ebenso automatisch malt wie Jack schreibt; und der Gralsforscher und ehemalige Priester Simon Fitzstephen. Die Gruppe findet bald heraus, dass Jacks Botschaften von einem Mönch aus dem 11. Jahrhundert namens Edmund stammen, der möchte, dass irgendetwas Verlorenes zurückgewonnen wird. Was das sein könnte, weiß zunächst niemand.

Eines Abends wird Winnie von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Als sie das Bewusstsein wiedererlangt, kann sie sich an nichts erinnern. Aber alles deutet daraufhin, dass es sich nicht um einen Unfall, sondern um einen Mordversuch handelt. Jack beschließt, seinen Cousin Duncan Kincaid um Hilfe zu bitten. Dessen Beziehung mit Gemma steckt in einer schwierigen Phase: Duncan steht vor der Frage, ob er seinen Sohn aus einer früheren Beziehung zu sich nehmen soll. Und Gemma erfährt, dass sie von Duncan schwanger ist. Kurz nachdem die beiden in Glastonbury eintreffen, geschieht ein Mord: Garnet Todd wird tot aufgefunden. Als Faith Garnets Haus durchsucht, findet sie heraus, dass Fionas Mann Bram in den 70er Jahren mit Garnet ein Verhältnis hatte. Offenbar verbirgt Bram ein dunkles Geheimnis, von dem Garnet wusste. Aber auch dem Rätsel um die Botschaften des Mönches Edmund kommt die Gruppe um Jack langsam näher...

Deborah Crombie: Von fremder Hand. (A Finer End, 2001). Roman. Aus dem Amerikanischen von Andreas Jäger. Deutsche Erstausgabe. Goldmann Taschenbuch Nr. 44200, 416 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Tödliche Absichten

Mignon G. Eberhart: Tödliche Absichten

Info des Goldmann Verlags:
Krankenschwester Sarah Keate sitzt im wahrsten Sinne auf einem Pulverfass: In einem Militärhospital, an das ein großes Munitionsdepot angeschlossen ist, hat sie die Vertretung einer Nachtschwester übernommen. Während ihres Dienstes fallen ihr ungewöhnliche Vorgänge auf, und als man kurz darauf einen ihrer Patienten ermordet auffindet, werden ihre Beobachtungen zu schwerwiegenden Hinweisen...

Mignon G. Eberhart: Tödliche Absichten. (Man Missing, 1954). Ein Sarah-Keate-Roman. Aus dem Amerikanischen von Gabriela Schönberger. Deutsche Erstausgabe. Goldmann Taschenbuch Nr. 5388, 286 S., 8.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Wer erschoss Jesus Christus?

Erich Follath: Wer erschoss Jesus Christus?

Info des Goldmann Verlags:
Im Jahr 2000 ist es wieder soweit: Passionsspielzeit in Oberammergau. Das Festspielhaus ist frisch renoviert, seit Monaten sind die 480.000 Karten für fast hundert Aufführungen restlos ausverkauft, Prominenz aus aller Welt hat sich angesagt. Doch vor den entsetzten Augen des Premierenpublikums geschieht das Unfassbare: Der Darsteller des Jesus Christus stirbt am Kreuz - getroffen von der Kugel eines Mörders. Der Krisenstab der Bundesregierung tappt angesichts einer Fülle von Hinweisen zunächst im Dunkeln. Könnten militante Rechtsradikale die Hand im Spiel haben? Welche Rolle spielen religiöse Fundamentalisten aus Israel, denen die Passionsspiele ein Dorn im Auge sind? Hat sich ein verbitterter Künstler für die umstrittene Aufführung gerächt? Oder wird der Festspielort von einem privaten Eifersuchtsdrama erschüttert? Der im Ort gern gesehenene Journalist Richard Renberg, der sich zurückgezogen hat, um an einem Buch zu arbeiten, war mit dem Darsteller befreundet. Als er einen Hinweis bekommt, sich um die »jüdische Connection« zu kümmern, beginnt die gefährlichste Recherche seines Lebens. Bald wird die Mordwaffe gefunden: die Beretta eines israelischen Offiziers, der in der Nähe einen Vortrag hielt. Nur: Der Offizier ist spurlos verschwunden. Kurz darauf erhält Renberg attraktiven Beistand: Die junge Mossad-Agentin Rebekka, die zur Aufklärung des Falles nach Oberammergau beordert wurde, begleitet ihn auf der Jagd nach dem Mörder. Zunächst führen die Spuren in alle Welt - zu ultraorthodoxen Juden nach Brooklyn, New York, in die Zentrale des Mossad nach Tel Aviv, in die Untergrundkneipen von Berlin -, doch als ein zweiter Mord geschieht, deutet vieles darauf hin, dass der Täter nirgendwo anders zu suchen ist als in der Nähe des Tatorts: im idyllischen Oberammergau. Es bleibt nicht viel Zeit, denn die Spiele sollen trotz der Unruhen fortgesetzt werden. Falls dies geschieht, so ein anonymer »Freund«, drohe ein Blutbad. Auf Schloss Linderhof kommt es schließlich zu einer Begegnung mit dem Unbekannten...

Erich Follath: Wer erschoss Jesus Christus? Roman. Goldmann Taschenbuch Nr. 45127 (1. Aufl. - München: Blessing, 2000), 474 S., 11.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Glaspavillon

Nicci French: Der Glaspavillon

Info des Goldmann Verlags:
Das alljährliche Treffen der Martellos endet unerwartet, als eine Leiche auf dem Landsitz entdeckt wird. Plötzlich bricht die heile Welt der Familie in sich zusammen, denn bei der Ermordeten handelt es sich um die lange verschollene Natalie, eine Tochter des Hauses.

Jetzt stellt sich heraus, daß sie zum Zeitpunkt ihres Todes schwanger war. Jane, die einst durch eine tiefe Freundschaft mit Natalie verbunden war, will das Geheimnis ergründen. Sie ahnt nicht, daß ihre Suche zur gefährlichen Begegnung mit dem eigenen Ich wird...

Nicci French: Der Glaspavillon. (The Memory Game, 1997). Roman. Aus dem Englischen von Petra Hrabak, Barbara Reitz und Christine Strüh. Goldmann Taschenbuch Nr. 5472 (1. Aufl. - München: Bertelsmann, 1997), 384 S., 8.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Brücken von Paris

Peter Gadol: Die Brücken von Paris

Info des Goldmann Verlags:
Der amerikanische Kunsthistoriker Pedro Douglas ist seit drei Monaten in Paris, um über französische Architektur zu recherchieren. Da steht eines Tages Will Law vor der Tür, sein früherer Lebensgefährte und die große Liebe seines Lebens. Doch während sich die beiden noch forttragen lassen vom Rausch des Wiedersehens, werden sie plötzlich mit dramatischen Ereignissen konfrontiert: Auf einer Seinebrücke muss Will mitansehen, wie ein kleiner Junge entführt wird. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit...

Peter Gadol: Die Brücken von Paris. (Light at Dusk, 2000). Roman. Aus dem Amerikanischen von Annette Meyer-Prien. Deutsche Erstausgabe. Goldmann Taschenbuch Nr. 44954, 288 S., 8.50 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Frau vom Meer

Doris Gercke: Die Frau vom Meer

Info des Goldmann Verlags:
Bella Block kehrt aus Sibirien nach Hamburg zurück, doch ihre Erfahrungen in dem vom Chaos bedrohten Land haben sie skeptisch gemacht gegenüber dem von Reichtum und Konsumlust beherrschten Westen. Sie braucht viel Zeit, um sich wieder an ihr bequemes und verantwortungsfreies Leben zu gewöhnen. Da geschieht am Rande Hamburgs eine entsetzliche Bluttat: Lara G. ermordet ihre drei Kinder - so zumindest wissen es die Nachbarn, und auch die Polizei scheint genügend Belastungsmaterial zusammenzutragen. Lara G. aber schweigt. Weder im Polizeiverhör noch vor Gericht ist sie bereit, über die Vorgänge in ihrem Hause zu sprechen. Bedeutet ihr Schweigen das Eingeständnis von Schuld? Kranz, Polizeipsychologe und Freund von Bella Block, möchte an Laras Unschuld glauben. Er versucht Bella, die immer auf der Seite der Frauen stand, dafür zu gewinnen, diese Unschuld zu beweisen. Und Bella nimmt, nach einigem Zögern, die Herausforderung an - ohne zu ahnen, worauf sie sich einlässt.

Doris Gercke: Die Frau vom Meer. Ein Bella-Block-Roman. Goldmann Taschenbuch Nr. 43892 (1. Aufl. - Hamburg: Hoffmann und Campe, 2000), 256 S., 8.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Brüderchen, komm tanz mit mir

Leslie Glass: Brüderchen, komm tanz mit mir

Info des Goldmann Verlags:
An einem stürmischen Septemberabend begibt sich Dr. Maslow Atkins, ein vielversprechender junger New Yorker Psychiater, zum Joggen in den Central Park - und verschwindet spurlos. Als April Woo während einer Kollegenvertretung die Akte auf den Tisch bekommt, spürt sie instinktiv, dass sie in diesem Fall ermitteln muss - auch wenn der Central Park außerhalb ihres zuständigen Bereiches liegt. April lässt Atkins übliche Jogging-Strecke mit einem Spürhund absuchen, aber das Tier wirkt eigenartig verstört und abgelenkt, und so endet die Suche erfolglos. In der Zwischenzeit hat die Presse den Fall hochgepuscht, und April zieht den Zorn des gesamten Polizeipräsidiums auf sich. Aber sie ist nach wie vor davon überzeugt, dass Atkins noch lebt, und weigert sich, die Suche aufzugeben. Als schließlich eine Leiche im Park gefunden wird, droht der Fall außer Kontrolle zu geraten. Der Druck auf April wird unerträglich, die Zeit läuft ihr davon. Und ihre Nachforschungen treiben sie immer weiter hinein in eine böse Familiengeschichte, in die Atkins nicht nur als behandelnder Psychiater verwickelt war...

Leslie Glass: Brüderchen, komm tanz mit mir. (Tracking Time, 2000). Ein April-Woo-Roman. Aus dem Amerikanischen von Karin Diemerling. Deutsche Erstausgabe. Goldmann Taschenbuch Nr. 45054, 416 S., 9.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Das Mädchen ohne Namen

Martha Grimes: Das Mädchen ohne Namen

Info des Goldmann Verlags:
Als die 17-jährige Andi eines Morgens in einer Pension irgendwo in New Mexico aus einem schrecklichen Alptraum erwacht, hat sie keinerlei Erinnerung mehr: Die letzte Nacht, ihre Herkunft, ihr Name, alles scheint in einem dunklen Loch verschwunden zu sein. Vor allem die Auskunft der redseligen Wirtin, sie sei am Vorabend mit ihrem Vater angereist, macht ihr Angst. Wer ist dieser rätselhafte "Daddy"? Sie spürt, dass sie in höchster Gefahr ist und ergreift die Flucht vor dem Fremden. Doch dann entschließt sie sich, die Rollen zu vertauschen - und selbst zur Jägerin zu werden ...

Martha Grimes: Das Mädchen ohne Namen. (Biting the Moon, 1999). Roman. Aus dem Amerikanischen von Cornelia C. Walter. Deutsche Erstausgabe. Gebunden, 415 S., 23.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Trügerischer Blick

Jane Stanton Hitchcock: Trügerischer Blick

Info des Goldmann Verlags:
Eigentlich hat Malerin Faith Cromwell sich gut in ihrem Leben eingerichtet, hat ein Gleichgewicht gefunden zwischen ihrem Anspruch als Künstlerin und ihrem Alltag als allein stehende Frau. Mit viel Erfolg, aber ohne falschen Ehrgeiz erfüllt sie die Wünsche ihrer reichen Klientel nach dekorativen optischen Täuschungen aller Art. Doch als Frances Griffin, Grande Dame der New Yorker Gesellschaft und legendäre Kunstsammlerin, Faiths Atelier betritt, ist es mit dem ruhigen Leben vorbei. Zu verlockend erscheint der Auftrag, den Ballsaal des riesigen Griffin-Anwesens auszumalen. Noch ahnt Faith nichts von dem tückischen Katz-und-Maus-Spiel, das sie auf Long Island erwartet: davon, dass der Ballsaal als Mausoleum für Cassandra, die Tochter der Griffins, gedacht ist, die als junge Frau auf mysteriöse Weise ums Leben kam. Und dass Frances entschieden mehr will als nur die Arbeit einer Künstlerin. Nicht lange, und der begehrte Auftrag entwickelt sich zum Alptraum, der immer bedrohlichereZüge annimmt...

Jane Stanton Hitchcock: Trügerischer Blick. (Trick of the Eye, 1992). Roman. Aus dem Amerikanischen von Christa Seibicke. Goldmann Taschenbuch Nr. 45132 (1. Aufl. - München: Blanvalet, 1994), 350 S., 8.50 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Die Tote im Griffith Park

Jonathan Kellerman: Die Tote im Griffith Park

Info des Goldmann Verlags:
Billy Straight ist zwölf Jahre alt, von zu Hause ausgerissen und nun in der Großstadt ganz auf sich allein gestellt. Im Griffith Park von Hollywood schlägt er seine neue Bleibe auf. Doch dann beobachtet Billy von seinem Versteck im Park aus einen Mord. Er flieht in Panik, und nur ein zurückgelassenes Buch läßt die Ermittler später ahnen, daß sich in der Nähe des Tatorts ein Zeuge aufgehalten hat. Das Mordopfer wird als Lisa Ramsey identifiziert, Exfrau des bekannten Schauspielers Cart Ramsey. Dessen Karriere hatte ein halbes Jahr zuvor ein jähes Ende gefunden, als bei der Scheidung publik wurde, daß er Lisa immer wieder aus Eifersucht geschlagen hatte. Für Detective Petra Connor, selbst frisch geschieden, zählt Ramsey sofort zum Kreis der Verdächtigen. Doch Ramsey hat ein wasserdichtes Alibi. Als eine weitere Tote gefunden wird, versucht die Polizei fieberhaft, Billy zu finden, der in der Großstadt untergetaucht ist. Aber auch der Mörder ist aufgeschreckt. Er weiß, er muß den Jungen schleunigst mundtot machen - und zwar für alle Zeit...

Jonathan Kellerman: Die Tote im Griffith Park. (Billy Straight, 1998). Roman. Aus dem Amerikanischen von Christoph Hahn. Goldmann Taschenbuch Nr. 45123 (1. Aufl. - München: Manhattan, 2000), 608 S., 10.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Heidengeld

Elmore Leonard: Heidengeld

Info des Goldmann Verlags:
Father Terry Dunn entspricht nicht gerade den gängigen Vorstellungen, die man von einem Gottesmann hat - nicht zuletzt dank seiner Rockstar-T-Shirts, die kaum zu seiner Stellung als Missionar passen wollen. Trotzdem hat es sich Terry in seiner kleinen Missionspfarrei in Ruanda ganz gut eingerichtet; er hält an Ostern und Weihnachten eine Messe, und gibt Beichtenden durchschnittlich zehn Ave Marias und zehn Vater Unser auf. Nach fünf Jahren in Ruanda kehrt er nun in seine Heimatstadt Detroit zurück, um für die Waisenkinder seiner Gemeinde Geld zu sammeln. Dort lernt er die mit allen Wassern gewaschene Debbie Dewey kennen, die gerade frisch aus dem Gefängnis entlassen wurde. Die beiden verstehen sich auf Anhieb, und Debbie, von Terrys Spendenaktion gerührt, entwickelt mit dem falschen Priester einen todsicheren Plan: Debbies Exfreund Randy ist durch dreisten Heiratsschwindel zu gutem Geld gekommen und führt nun ein Nobelrestaurant. Wenn Terry etwa in dessen Restaurant stürzte, könnte ein gerissener Rechtsanwalt eine hohe Schadensersatzsumme herausschlagen. Wie es der Zufall will, ist ausgerechnet Terrys eigener Bruder Anwalt und auf derartige Fälle spezialisiert. Terry hätte für seine Waisenkinder in Ruanda gesorgt, und Debbie bekäme ein gutes Stück der Beute. Doch so gut wie alles an diesem Plan geht daneben. Dass Terry nie am Priesterseminar war, ist dabei nur eine Formalie, aber dass die Mafia an Randys Restaurant beteiligt ist, wiegt schon schwerer. Dann taucht auch noch ein ehemaliger Komplize Terrys auf sowie einige weitere Störfaktoren, die ein völlig unerwartetes Ende garantieren.

Elmore Leonard: Heidengeld. (Pagan Babies, 2000). Roman. Aus dem Amerikanischen von Hans M. Herzog. Deutsche Erstausgabe. Goldmann Taschenbuch Nr. 45053, 288 S., 7.50 Euro (D).

 

[Krimi-Auslese Nr. 02/2002]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

In den Fängen der Macht

Anne Perry: In den Fängen der Macht

Info des Goldmann Verlags:
London, 1861: Der amerikanische Bürgerkrieg hat gerade begonnen, und der englische Waffenhändler Daniel Alberton wird schnell zum reichen Mann, da Vertreter beider Kriegsparteien herbeieilen, um bei ihm zu kaufen. Die Dinnerparty, die Alberton und seine bezaubernde Frau eines Abends geben, scheint jedoch weit von den Ereignissen in Amerika entfernt zu sein. Dennoch spüren Privatdetektiv William Monk und seine Verlobte Hester, die zu den Anwesenden zählen, wie plötzlich Spannungen aufkommen und eine Atmosphäre latenter Gewalt entsteht. Der Grund: Unter den Gästen befinden sich auch zwei Amerikaner, die beide bei Alberton Waffen kaufen möchten. Philo Trace, der Südstaatler, ist charmant und intelligent, aber ein Verfechter der Sklaverei. Der Nordstaatler Lyman Breedlove hingegen ist ein politischer Eiferer und Fanatiker. Ihm hat Albertons 16-jährige Tochter Merritt, die sich leidenschaftlich gegen die Sklaverei wendet, ihr Herz geschenkt. Zum Streit kommt es, als Alberton, der die Waffen bereits Trace versprochen hatte, sich auch auf das eindringliche Bitten Breedloves nicht umstimmen lässt. Dann wird Alberton brutal ermordet und sämtliche Waffen gestohlen - und Merritt flieht mit Breedlove nach Amerika. Monk und Hester zögern nicht lange und reisen den beiden hinterher. Während Hester, die bereits während des Krimkriegs Erfahrungen als Krankenschwester sammelte, sich um die Verwundeten der Schlacht bei Manassas kümmert, verhaftet Monk Breedlove und bringt ihn nach England zurück. Aber kurz bevor Breedlove wegen Mordes an Daniel Alberton vor Gericht gestellt wird, bekommt Monk Zweifel an der Schuld des Nordstaatlers. Der Hintergrund der Tat ist wohl doch nicht jenseits des Atlantiks zu suchen...

Anne Perry: In den Fängen der Macht. (Slaves and Obsession). Ein William-Monk-Roman. Deutsche Erstausgabe. Aus dem Englischen von Ulrike Röska. Goldmann Taschenbuch Nr. 41660, 416 S., S., 10.00 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Auf dünnem Eis

Jenny Siler: Auf dünnem Eis

Info des Goldmann Verlags:
Megan Gardner ist 29 und verdiente ihren Lebensunterhalt bisher auf nicht gerade legale Weise. Nachdem sie achtzehn Monate in New Mexico im Gefängnis gesessen hat, kehrt sie in ihre Heimatstadt Missoula, Montana, zurück, wo sie den ersten regulären Job ihres Lebens annimmt: Sie konfisziert die Autos von säumigen Zahlern. Meg träumt von einem einfachen Leben: Sie möchte sich mit ihrem Freund vergnügen, Whiskey trinken und eine ruhige Kugel schieben. Doch dann kommt alles anders: Als sie an einem eisigen Wintertag den Jeep von Clay Bennett abholen will, erfährt sie, dass dieser kurz zuvor erstochen aufgefunden wurde. Umso besser, in Megs Augen, so macht Bennet ihr wenigstens keine Schwierigkeiten. Eine Täterin ist auch schnell gefasst: die Indianerin Tina Red Deer. Meg ist allerdings etwas beunruhigt, denn sie glaubt eine Halbschwester mit diesem Namen zu haben. Meg durchsucht Bennets Auto und findet einen Koffer mit Straßenkarten. Kurz darauf wird der Jeep vor ihrem Haus von russischen Mafiosi aufgebrochen und der Koffer entwendet. Meg ahnt, dass sie durch ihren vermeintlich einfachen Job in eine böse Geschichte verwickelt wurde. Sie stellt Nachforschungen an und findet heraus, dass Clay Bennet, ein Pilot, vor 30 Jahren mit einem Militärflugzeug über den Wäldern Montanas abgestürzt war. Er hatte den Unfall überlebt, aber das Flugzeug blieb verschollen. Offenbar wollte er sich nun wieder auf die Suche nach der Maschine machen. Als eine tätowierte Frau, die sich durch eine besondere Fertigkeit im Umgang mit Messern auszeichnet, auftaucht und den Koffer verlangt, weiß Meg, dass sie nur eine Chance hat, lebend aus der Geschichte herauszukommen: Sie muss Clay Bennets Flugzeug finden - und zwar vor den Russen und der Tätowierten...

Jenny Siler: Auf dünnem Eis. (Iced, 2001). Roman. Aus dem Amerikanischen von Doris Styron. Deutsche Erstausgabe. Goldmann Taschenbuch Nr. 54169 (Manhattan), 248 S., 9.00 Euro (D).

 

[Krimi-Auslese Nr. 04/2002]

 

[Wörtches Crime Watch 07/2002]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Peststein

Gillian White: Der Peststein

Info des Goldmann Verlags:
Meadcombe ist ein verschlafenes Nest in England. Die einzige Attraktion des Dorfes liegt riesig und grau wie ein gestrandeter Walfisch in der Landschaft: ein jahrmillionenalter Megalith, ein vorzeitliches Monument, ein Nationaldenkmal, das jahraus jahrein Heerscharen von Touristen anzieht. Doch der Stein scheint ein Geheimnis zu bergen. In einer Septembernacht richten drei Frauen unabhängig voneinander ihre Blicke auf den Stein und sprechen ihre innigsten Wünsche aus. Marian Law fleht um die Erlösung ihrer Schwiegermutter Constance von deren langem Leiden. Dabei hat sie aber auch ihr eigenes Wohl im Sinn, denn seit dem Tod ihres Mannes Roger ist sie mit der Versorgung ihrer Kinder und ihrer Schwiegermutter überfordert. Die Tochter von Marians Freundin Janey Tandy, Melanie, wünscht sich nichts so sehr, wie von Meadcombe wegzukommen, weg vom bürgerlichen Mief und von ihrem spießigen Elternhaus. Die dritte Frau ist Sonia Hanaford. Lange schon waren die Hanafords Gegenstand von Klatsch und Tratsch am Ort. Wie ein Joch sitzen ihr, ihrem Ehemann Paul und den beiden Kindern die Geldsorgen im Nacken. Ehemals neureich, ist nun ihr Wohlstand dahin, was die Dorfbevölkerung mit Genugtuung erfüllt. Sonjas einziger Wunsch ist der nach Geld, damit Pauls Firma nicht Bankrott geht und sie endlich nicht mehr von herzlosen Leuten wie Pauls Vater Stanley abhängig sind. Als die Sonne am nächsten Morgen über Meadcombe aufgeht, ist Constance Law tot, Janey Tandys Tochter Melanie ist verschwunden, und Sonia Hanaford hält einen Scheck über eine Viertelmillion Pfund in ihren Händen. Doch was erst wie ein segensreicher Zufall aussah, erweist sich bald als ein Werk des Teufels...

Gillian White: Der Peststein. (The Plague Stone, 1990). Roman. Aus dem Amerikanischen von Isabella Bruckmaier. Deutsche Erstausgabe. Goldmann Taschenbuch Nr. 45129, 282 S., 8.50 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Goldmann Verlag »

 

Monatsübersicht Januar 2002

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen