legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

DistelKrimi

 

Die Goldgräber

Thierry Jonquet: Die Goldgräber

Info des Distel Literatur Verlags:
Den toten Frauen fehlt die rechte Hand, immer sauber abgetrennt. Ein einfallsreicher Serienkiller? Kommissar Rovère gelingt es zunächst nicht, die Verbindung zwischen den einzelnen Opfern herzustellen. An der Seite der Ermittlungsrichterin Nadia Lintz verfolgt Rovère hartnäckig die wenigen Spuren. Ein bei der zweiten Toten gefundenes Flugticket deutet erstmalig auf eine Verbindung nach Polen. Dann geschieht wieder ein Mord: in Polen, in Krakau. Und wieder fehlt dem Opfer die rechte Hand. Der Zusammenhang ist offensichtlich. Doch erst der Hinweis auf ein kleines Dorf in unmittelbarerer Nähe des KZ Birkenau bringt Licht in Zusammenhänge, die vor Jahrzehnten hier ihren Ursprung haben.

Streckenweise aus der Sicht des Mörders erzählt, dessen Identität dem Leser aber verschlossen bleibt, ist «Die Goldgräber» ein raffiniert aufgebauter Roman mit glaubwürdigen Charakteren und einem Plot, der unter die Haut geht. Die Romane um die Ermittlungsrichterin Lintz und das Polizeiteam, in dessen Mittelpunkt Kommissar Rovère steht, werden in Frankreich aktuell verfilmt.

Thierry Jonquet: Die Goldgräber. (Les orpailleurs, 1993). Aus dem Französischen von Eliane Hagedorn und Bettina Runge. Deutsche Erstausgabe. Série Noire, 351 S., 12.50 Euro (D)

 

[Krimi-Auslese: Isy aus "Kanada", Maurice und Marie ]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Der Bockgesang

Chantal Pelletier: Der Bockgesang

Info des Distel Literatur Verlags:
Manfred, homosexueller Startänzer des «Moulin Rouge», und Elsa, angehende Garderobiere. Beide werden in inniger Umarmung mit durchgeschnittener Kehle aufgefunden. Ein Doppelmord. Gerade der richtige Wiedereinstieg für Kommissar Maurice Laice, der nach seinem Aufenthalt in der Normandie («Eros und Thalasso») wieder nach Paris zurück versetzt worden ist.

Die Recherchen führen zunächst nach Korsika, doch laufen die Fäden schließlich in Paris zusammen. Und immer wieder sind es die engsten Freunde und Vertrauten, auf die Maurice Laice im Zuge seiner Ermittlungen stößt, immer wieder wird der Kommissar auch privat in den Fall hineingezogen.

Aus der Provinz in die Stadt zurückgekehrt: Kommissar Maurice Laice ist back und Autorin Chantal Pelletier überzeugt durch den gewandten Stil und die pointierte Sprache, die sie auch dazu nutzt, die Hauptperson liebevoll, einfühlsam und detailliert zu beschreiben und zu analysieren.

Chantal Pelletier: Der Bockgesang. (Le chant du bouc, 2000). Aus dem Französischen von Eliane Hagedorn und Barbara Reitz. Deutsche Erstausgabe. DistelLiteraturVerlag (Série Noire), 207 S., 9.50 Euro (D)

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

Engelfänger

Jean-Bernard Pouy: Engelfänger

Info des Distel Literatur Verlags:
Schauplatz Nizza. Wittgenstein-Fan und Anarchist, so definiert sich Zoj Werstein. Zudem Roma. Und hilfsbereit. Auch, als er im Krankenhaus auf Liliane trifft, der eine Autotür ins Kreuz geflogen ist. Liliane ist am nächsten Morgen aus dem Krankenhaus verschwunden. Und mit ihr die von Zoj so geliebte Wittgenstein-Ausgabe. Klar, daß er Liliane finden muß. Wegen des Wittgensteins mit den persönlichen Anmerkungen und Anstreichungen. Doch Zoj findet noch mehr. Unversehens wird er Hauptakteur in einer harten Auseinandersetzung mit einem Ring von Kindesentführern, die ihren Auftraggebern das liefern, was diese lieben...

Knallhart, prägnant, ohne Kompromisse: Jean-Bernard Pouy in Bestform. Ein Thriller um Kinderschändung, aktuell und schockierend.

Jean-Bernard Pouy: Engelfänger. (La pêche aux anges, 1986). Aus dem Französischen von Elke Bahr. DistelLiteraturVerlag (1. Aufl. - Reinbek: Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1988 unter dem Titel »Geld für kleine Engel«), Série Noire, 164 S., 9.50 Euro (D)

 

[Thomas Wörtches Leichenberg 11/2001]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

« Krimis im Distel Literatur Verlag »

 

Monatsübersicht Oktober 2001

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen