legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

*

Deutscher Taschenbuch Verlag

 

Ein Job

Irene Dische: Ein Job

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
»Man schreibt das Jahr 2603 des kurdischen Kalenders, als der Profikiller Alan Korkunç zum ersten Mal in seinem Leben New Yorker Boden betritt. Er spricht kein Wort Englisch, was in den Augen seiner Auftraggeber jedoch kein Nachteil ist, schließlich haben sie ihn nicht zum Plaudern angeheuert, sondern damit er mordet. Korkunç soll die Familie eines widerspenstigen türkischen Geschäftspartners auslöschen, was ihm einiges Kopfzerbrechen bereitet.

Frauen und Kinder tötet er nicht gern. Aber Job ist nun einmal Job. Irene Dische stellt ihren Killer, der aus einem kurdischen Dorf stammt, in eine ihm völlig fremde Welt: ein bäuerlich schlichter Geist stolpert durch die Megalopolis. Er will cool bleiben und hart - und schafft es nicht einmal, sich in einem Diner einen Donut zu beschaffen.«
Volker Albers in Hamburger Abendblatt

Irene Dische: Ein Job. (A Job). Roman. Aus dem Amerikanischen von Mickey Gondswaard. dtv Nr. 13019 (1. Aufl. - Hamburg: Hoffmann und Campe, 2000), 160 S., 8.50 Euro (D).

 

[Thomas Wörtches Crime Watch 11/2000]

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 


 

 

24 Hours

Margaret Mahy: 24 Hours

Info des Deutschen Taschenbuch Verlags:
Es ist Freitag 17 Uhr 10 und Ellis hat die Schule für immer hinter sich. Während er durch die Straßen seiner Heimatstadt zieht und sich dabei vorstellt, wie aufregend, neu und anders sein zukünftiges Studentenleben sein wird, begegnet er Jackie Cattle. Und damit beginnen die verrücktesten 24 Stunden seines Lebens. Jackie, ein abgerissener und etwas zwielichtiger Typ, überredet Ellis mit auf eine Party zu kommen. Ungebeten platzen sie herein, denn Jackies Partybesuch hat nur einen Grund: Er will verhindern, dass seine Freundin Ursa von dem gut aussehenden und smarten Gastgeber Christo verführt wird.

Ärger ist vorprogrammiert, deshalb machen sich Ellis, Jackie, Ursa und Leona, Ursas jüngere Schwester, aus dem Staub und fahren ins Land of Smiles, das abgefuckte Motel, in dem die beiden Schwestern seit dem Tod der Eltern leben. Hier, in der miesesten Gegend der Stadt, trifft Ellis auf die durchgeknalltesten Typen, die er jemals gesehen hat. Als Christo aus Rache das Baby Shelley, eine Art Ziehkind der Schwestern, entführt, überschlagen sich die Ereignisse. Ellis verliebt sich Hals über Kopf in Leona, säuft sich zum ersten Mal in die völlige Bewusstlosigkeit, hat, als er daraus erwacht, einen kahl rasierten Schädel, fährt den Wagen seiner Mutter in einer spektakulären Verfolgungsjagd beinahe zu Schrott, lässt sich von einem Freak tätowieren und rettet schließlich das Leben von Christo und Shelley, indem er Maß für Maß rezitierend in schwindelerregender Höhe auf einem Hausdach herumklettert. Am Samstag um 17 Uhr 10 ist nichts mehr, wie es war.

Margaret Mahy: 24 Hours. (24 Hours). Roman. Aus dem neuseeländischen Englisch von Cornelia Krutz-Arnold. Deutsche Erstausgabe. dtv Nr. 20577 (galleria), 224 S., 9.50 Euro (D).

 

AMAZON.DE

EBOOK.DE

BOOKLOOKER.DE

 

 

« Krimis bei dtv »

 

Monatsübersicht November 2002

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen