legal stuff Impressum Datenschutz kaliber .38 - krimis im internet

 

Walter Mosley

 

Walter Mosley Walter Mosley wurde 1950 in Los Angeles geboren. Mit 18 Jahren verließ er die Stadt und trampte eine Weile zwischen Ost- und Westküste hin und her und schlug sich mit Gelegenheitsjobs durch. Schließlich wurde Mosley Programmierer.

Seinen literarischen Durchbruch hatte Walter Mosley 1992 - im gleichen Jahr, in dem Los Angeles durch die Rodney King-Aufstände erschüttert wurde. Bill Clinton hatte mit Blick auf die liberale schwarze Wählerschaft Walter Mosley zu seinem Lieblingsautoren erhoben.

Mit seinen Romanen um den Gelegenheitsdetektiv Easy Rawlins will Mosley die Nackriegs-Geschichte des schwarzen Los Angeles erzählen. Anders als etwa das traditionellere New York sei Los Angeles Vorreiter der gesellschaftlichen Entwicklung und daher die prototypische Großstadt Amerikas. Der Easy-Rawlins-Zyklus, bisher weltweit in 18 Ländern erhältlich, ist auf neun Kriminalromane angelegt.

1997 begann Walter Mosley mit »Socrates in Watts« eine neue Serie: Seine Hauptfigur ist der schwarze Socrates Fortlow, der wegen Vergewaltigung und Mord knapp drei Jahrzehnte im Gefängnis saß, und nun in einem heruntergekommenen Stadtteil von Los Angeles lebt. Die beiden Bücher um Socrates Fortlow sind keine Romane im klassischen Sinne, sondern wären präziser als Geschichten-Anthologien zu beschreiben.

Walter Mosley genießt als schwarzer Autor ein hohes Ansehen weit über die Genre-Grenzen hinaus, auf die er sich selbst auch nicht festlegen will: 1995 erschien mit "RL's Dream" ein Roman über den amerikanischen Bluessänger Robert Johnson. 1998 legte Mosley mit "Blue Light" einen Science-Fiction Roman vor. Dieser Gattung wendet sich Walter Mosley auch mit seiner aktuellen Arbeit zu: Im November 2001 erschien in den USA »Futureland« - das Buch enthält neun Science-Fiction-Stories.

Walter Mosley ist der Initiator einer Vorlesungsreihe an der New York University, die »Black Genius« heißt. In dieser Reihe werden diverse schwarze Persönlichkeiten aus den Bereichen Kunst, Kultur, Wissenschaft und Politik eingeladen, um über praktische Lösungen aktueller Probleme zu debattieren. Mit seinem furiosen Sachbuch »What Next. A MemoirToward World Peace« rechnet Mosley mit der Außenpolitik der Bush-Administration ab. Er vertritt die These, dass die eigene Unterdrückungserfahrung die schwarzen US-Bevölkerung mit den unterdrückten Völkern in der ganzen Welt sympathesieren lassen müsse. Ohne den Terror vom 11. September zu rechtfertigen, apelliert Mosley in dem Buch an die schwarze Bevölkerung, den militaristischen Antworten nicht zu folgen, mit der Bush und die Seinen auf die aktuellen Herausforderungen reagieren.

Im Januar 2004 erscheint mit »The Man in the Basement« das nächste Mosley-Werk: Es geht um einen arbeitslosen, trinkfreudigen Mann, der mit den Raten fürs elterliche Haus nicht mehr hinterherkommt. In prekärer Situation bekommet er ein verlockendes Angebot: Ein fremder Mann will einen Sommer lang den Keller des Hauses mieten und bietet nicht weniger als $50.000.

 

Weitere Informationen zu Walter Mosley:

Thomas Wörtche: Ein Interview mit Walter Mosley, ein Gespräch aus dem Jahr 1992.
Pieke Biermann: Nachwort zu Walter Mosleys Socrates-Büchern
Pieke Biermann: Anmerkungen zur Übersetzung von Walter Mosleys Socrates-Büchern

 

Easy Rawlins-Serie:
Devil in a Blue Dress
[New York: Norton, 1990]
[London: Serpent's Tail, 1991]
1990 Der Teufel in Blau
[München: Goldmann, 1995]
[München: Knaus, 1992]
A Red Death
[New York: Norton, 1991]
[London: Serpent's Tail, 1992]
1991 Roter Tod
[München: btb bei Goldmann, 1996]
[München: Knaus, 1993]
White Butterfly
[New York: Norton, 1992]
[London: Serpent's Tail, 1993]
1992 Der weiße Schmetterling
[München: btb bei Goldmann, 1997]
[München: Knaus, 1995]
Black Betty
[New York: Norton, 1994]
[London: Serpent's Tail, 1994]
1994 Black Betty
[München: Goldmann, 1999]
[München: Knaus, 1996]
A Little Yellow Dog
[New York: Norton, 1996]
[London: Serpent's Tail, 1996]
1996
Gone Fishin'(1)
[Baltimore: Black Classic Press, 1997]
[London: Serpent's Tail, 1997]
1997 Fische fangen
[München: Knaus, 2001]
Bad Boy Brawly Brown
[Boston, MA: Little, Brown and Co., 2002]
[London: Serpent's Tail, 2002]
2002 Auf Abwegen
[Frankfurt/M.: Fischer, 2006]
[Berlin: Argon, 2003]
Six Easy Pieces
(Easy Rawlins Stories)
[New York: Pocket Books, 2003]
[London: Serpent's Tail, 2003]
2003
Little Scarlet
[Boston, MA: Little, Brown and Co., 2004]
[London: Weidenfeld & Nicolson, 2005]
2004 Little Scarlet
[Frankfurt/M.: Fischer, 2007]
Cinnamon Kiss
[Boston, MA: Little, Brown and Co., 2005]
[London: Weidenfeld & Nicolson, 2005]
2005 Cinnamon Kiss
[Frankfurt/M.: Fischer, 2009]
Blonde Faith
[Boston, MA: Little, Brown and Co., 2007]
[London: Weidenfeld & Nicolson, 2008]
2007 Blonde Faith
[Frankfurt/M.: Fischer, 2010]
Little Green
[New York: Doubleday, 2013]
[London: Weidenfeld & Nicolson, 2013]
2013

 

(1) »Gone Fishin« spielt in Houston 1939 - der Roman ist ein prequel zu den anderen Romanen mit Rawlins und Mouse.

 

Socrates Fortlow-Serie:
Always Outnumbered, Always Outgunned
[London: Serpent's Tail, 1997]
[New York: Norton, 1998]
1997 Socrates in Watts
[Zürich: Unionsverlag, 2000]
Walkin' the Dog
[Boston, MA: Little, Brown and Co., 1999]
[London: Serpent's Tail, 2000]
1999 Socrates' Welt (2)
[Frankfurt/M.: Büchergilde Gutenberg, 2000]
[Zürich: Unionsverlag, 2001]
The Right Mistake.
The Further Philosophical Investigations of Socrates Fortlow
[New York: Perseus Publishing, 2008]
2008

 

(2) »Socrates' Welt« ist in der Büchergilde Gutenberg als Lizenzausgabe des Schweizer Unionsverlages erschienen.

 

Fearless Jones:
Fearless Jones
[Boston, MA: Little, Brown and Co., 2001]
[London: Serpent's Tail, 2001]
2001
Fear Itself
[Boston, MA: Little, Brown and Co., 2003]
[London: Serpent's Tail, 2003]
2003
Fear of the Dark
[Boston, MA: Little, Brown and Co., 2006]
[London: Serpent's Tail, 2007]
2006

 

Leonid McGill:
The Long Fall
[New York: Riverhead Books, 2009]
[London: Weidenfeld & Nicolson, 2009]
2009 Manhattan Karma
[Berlin: Suhrkamp, 2011]
Known to Evil
[New York: Riverhead Books, 2010]
[London: Weidenfeld & Nicolson, 2010]
2010 Falscher Ort, falsche Zeit
[Berlin: Suhrkamp, 2011]
When the Thrill is Gone
[New York: Riverhead Books, 2011]
[London: Weidenfeld & Nicolson, 2011]
2011 Bis dass der Tod uns scheidet
[Berlin: Suhrkamp, 2012]
All I Did Was Shoot My Man
[New York: Riverhead Books, 2012]
[London: Weidenfeld & Nicolson, 2012]
2012 Manhattan Fever
[Berlin: Suhrkamp, 2013]

 

Crosstown to Oblivion:
Gift of Fire / On the Head of a Pin
[New York: Tor Books, 2012]
2012
Merge / Disciple
[New York: Tor Books, 2012]
2012
Stepping Stone / The Love Machine
[New York: Tor Books, 2013]
2013

 

Phantastik:
Blue Light
[Boston, MA: Little, Brown and Co., 1998]
[London: Serpent's Tail, 1999]
1998
Futureland
Nine Stories of an Imminent World
[New York: Warner Books, 2001]
2001
47
(Young Adult Fiction)
[Boston: Little Brown & Co., 2005]
2005
The Wave
[New York: Warner Aspect, 2006]
2006

 

Sonstige:
RL's Dream
[New York: Norton, 1995]
[London: Serpent's Tail, 1995]
1995 Mississippi Blues
[München: Goldmann, 2000]
[München: Knaus, 1997]
The Man in My Basement
[Boston: Little Brown & Co., 2004]
[London: Serpent's Tail, 2004]
2004
Fortunate Son
[Boston: Little Brown & Co., 2006]
[London: Serpent's Tail, 2006]
2006
Killing Johnny Fry.
A Sexistential Novel
[New York: Bloomsbury Pub., 2007]
2007 Rache an Johnny Fry
[Berlin: Bloomsbury Berlin, 2007]
Diablerie
[New York, London: Bloomsbury Pub., 2008]
2008
The Tempest Tales
[Baltimore, MD: Black Classic Press, 2008]
2008
The Last Days of Ptolemy Grey
[New York: Riverhead Books, 2010]
2010
Parishioner
[New York: Vintage eBook, 2013]
2013

 

Drama:
The Fall of Heaven (3)
[New York: Samuel French, 2011]
2011

 

(3) Das Theaterstück »The Fall of Heaven« hatte im Januar 2010 in Cincinnati Premiere. Der Text basiert auf Mosleys Roman »The Tempest Tales«.

 

Essay / Sachtexte:
Black Genius : African American Solutions to African American Problems (ed. by W.M.)
[New York: Norton, 1999]
1999
Workin' on the Chain Gang.
Shaking off the Dead Hand of History
[New York: Ballantine Books, 2000]
2000
What Next.
A Memoir Toward World Peace
[Baltimore: Black Classic Press, 2003]
[London: Serpent's Tail, 2003]
2003
Life out of Context.
Which Includes a Proposal for the non-Violent Takeover of the House of Representatives
[New York: Nation Books, 2006]
2006
This Year You Write Your Novel
[Boston: Little, Brown, & Co., 2007]
2007
Twelve Steps Toward Political Revelation
[New York: Nation Books, 2011]
2011

 

Über Walter Mosley:
Finding a Way Home.
A Critical Assessment of Walter Mosley's Fiction
(ed. by Owen E. Brady and Derek C. Maus)
[Jackson: University Press of Mississippi, 2008]
2008
Conversations with Walter Mosley
[Jackson: University Press of Mississippi, 2011]
2011

 

© j.c.schmidt, 2000 - 2013

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen