kaliber .38 - krimis im internet

 

Patricia Highsmith

 

Romane:
Strangers On A Train
[New York: Harper & Brothers, 1950]
[London: The Cresset press, 1950]
1950 Zwei Fremde im Zug
[Zürich: Diogenes, 2002 Neuübersetzung]
[Zürich: Diogenes, 1977]
[Reinbek: Rowohlt, 1967 unter dem Titel »Alibi für zwei«]
The Price of Salt (1)
[New York: Coward-McCann, 1952]
[London: Bloomsbury, 1990 unter dem Titel »Carol«]
1952 Salz und sein Preis
[Zürich: Diogenes, 2005]
[Zürich: Diogenes, 1990 unter dem Titel
Carol. Roman einer ungewöhnlichen Liebe]
The Blunderer
[New York: Coward-McCann, 1954]
[London: The Cresset Press, 1956]
[New York: Popular Literature, 1956 unter dem Titel »Lament for a Lover«]
1954 Der Stümper
[Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 2005]
[Zürich: Diogenes, 1974]
[Reinbek: Rowohlt, 1962]
The Talented Mr. Ripley
[New York: Coward-McCann, 1955]
[London: The Cresset Press, 1957]
1955 Der talentierte Mr. Ripley
[Zürich: Diogenes, 2002]
[Berlin: Verlag Das Neue Berlin, 1975]
[Zürich: Diogenes, 1971]
[Reinbek: Rowohlt, 1961 unter dem Titel »Nur die Sonne war Zeuge«]
Deep Water
[New York: Harper, 1957]
[London, Heinemann, 1958]
1957 Tiefe Wasser
[Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 2003]
[Zürich: Diogenes, 1976]
[Reinbek: Rowohlt, 1963 unter dem Titel
Stille Wasser sind tief]
Miranda the Panda is on the Veranda (Kinderbuch, mit Doris Sanders)
[New York: Coward-McCann, 1958]
1957
A Game for the Living
[New York: Harper, 1958]
[London: Heinemann, 1959]
1958 Ein Spiel für die Lebenden
[Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 2005]
[Zürich: Diogenes, 1979]
[Reinbek: Rowohlt, 1961 unter dem Titel »Tod im Dreieck«]
This Sweet Sickness
[New York: Harper, 1960]
[London: Heinemann, 1961]
1960 Der süße Wahn
[Zürich: Diogenes, 2003 Neuübersetzung]
[Zürich: Diogenes, 1974]
[Reinbek: Rowohlt, 1964]
The Cry of the Owl
[New York: Harper & Row, 1962]
[London: Heinemann, 1963]
1962 Der Schrei der Eule
[Zürich: Diogenes, 2002]
[Zürich: Diogenes, 1976]
[Reinbek: Rowohlt, 1964 unter dem Titel »Das Mädchen hinterm Fenster«]
The Two Faces of January
[Garden City, N.Y.: Doubleday, 1964]
[London: Heinemann, 1964]
1964 Die Zwei Gesichter des Januars
[Zürich: Diogenes, 2003 Neuübersetzung]
[Berlin und Weimar: Aufbau, 1978]
[Zürich: Diogenes, 1974]
[Reinbek: Rowohlt, 1966 unter dem Titel »Unfall auf Kreta«]
The Glass Cell
[Garden City, N.Y.: Doubleday, 1964]
[London: Heinemann, 1965]
1964 Die gläserne Zelle
[Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 2003]
[Zürich: Diogenes, 1976]
[Reinbek: Rowohlt, 1966 unter dem Titel »Das unsichtbare Gitter«]
A Suspension of Mercy
[London: Heinemann, 1965]
[Garden City, N.Y.: Doubleday, 1965 unter dem Titel »The Story-Teller«]
1965 Der Geschichtenerzähler
[Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 2006]
[Zürich: Diogenes, 1974]
[Reinbek: Rowohlt, 1967 unter dem Titel »Mord mit zwei Durchschlägen«]
Those Who Walk Away
[Garden City, N.Y.: Doubleday, 1967]
[London: Heinemann, 1967]
1967 Venedig kann sehr kalt sein
[Zürich: Diogenes, 2004 Neuübersetzung]
[Zürich: Diogenes, 1979]
[Reinbek: Rowohlt, 1970]
[Zürich: Diogenes, 1968]
The Tremor of Forgery
[Garden City, N.Y.: Doubleday, 1969]
[London: Heinemann, 1969]
1969 Das Zittern des Fälschers
[Zürich: Diogenes, 2002 Neuübersetzung]
[Zürich: Diogenes, 1976]
[Reinbek: Rowohlt, 1973]
Ripley Under Ground
[Garden City, N.Y.: Doubleday, 1970]
[London: Heinemann, 1971]
1970 Ripley Under Ground
[Zürich: Diogenes, 2002 Neuübersetzung]
[Berlin: Verlag Das Neue Berlin, 1978]
[Reinbek: Rowohlt, 1974]
[Zürich: Diogenes, 1972]
A Dog's Ransom
[New York: Knopf, 1972]
[London: Heinemann, 1972]
1972 Lösegeld für einen Hund
[Zürich: Diogenes, 2002 Neuübersetzung]
[Zürich: Diogenes, 1974]
Ripley's Game
[New York: Knopf, 1974]
[London: Heinemann, 1974]
1974 Ripley's Game oder Der amerikanische Freund
[Zürich: Diogenes, 2003 Neuübersetzung]
[Zürich: Diogenes, 1977]
[Zürich: Diogenes, 1976 unter dem Titel »Ripley's Game oder Regel ohne Ausnahme«]
Edith's Diary
[New York: Simon and Schuster, 1977]
[London: Heinemann, 1977]
1977 Ediths Tagebuch
[Berlin: Aufbau-Verlag, 1981]
[Zürich: Diogenes, 1978]
The Boy who Followed Ripley
[New York: Lippincott & Crowell, 1980]
[London: Heinemann, 1980]
1980 Der Junge, der Ripley folgte
[Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 2004]
[Zürich: Diogenes, 1980]
People Who Knock on the Door
[London: Heinemann, 1983]
[New York: Penzler Books, 1985]
1983 Leute, die an die Tür klopfen
[Zürich: Diogenes, 2006 Neuübersetzung]
[Berlin: Aufbau-Verlag, 1985]
[Zürich: Diogenes, 1983]
The Mysterious Mr. Ripley (2)
[New York: Penguin, 1985]
[Harmondsworth: Penguin Books, 1985]
1985
Found in the Street
[London: Heinemann, 1986]
[New York: The Atlantic Monthly Press, 1986]
1986 Elsie's Lebenslust
[Zürich: Diogenes, 2004 Neuübersetzung]
[Berlin: Aufbau-Verlag, 1988]
[Zürich: Diogenes, 1986]
Ripley Under Water
[London: Bloomsbury, 1991]
[New York: Alfred A. Knopf, 1992]
1991 Ripley Under Water
[Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 2004]
[Zürich: Diogenes, 1991]
Small g
[London: Bloomsbury, 1995]
[New York: Alfred A. Knopf, 1992]
1995 'small g' - Eine Sommeridylle
[Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 2006]
[Zürich: Diogenes, 1995]

 

(1) »The Price of Salt« erschien ursprünglich unter dem Pseudonym Claire Morgan.

(2) Sammelband, den wir der Vollständigkeit halber erwähnen. Der Band enthält die Romane »The Talented Mr. Ripley«, »Ripley Under Ground« und »Ripley's Game«.

 

Sachbuch:
Plotting and Writing Suspense Fiction
[Boston: The Writer, 1966]
[London: Poplar, 1983]
1966 Suspense oder Wie man einen Thriller schreibt
[Zürich: Diogenes, 1985]

 

Erzählbände:
The Snail-Watcher and other Stories
[New York: Doubleday, 1970]
[London: Heinemann, 1970 unter dem Titel »Eleven«]
1970 Der Schneckenforscher
[Zürich: Diogenes, 2003 Neuübersetzung]
[Zürich: Diogenes, 1978] (2)
[Zürich: Diogenes, 1973 unter dem Titel »Gesammelte Geschichten«]
Little Tales of Misogyny
[Penzler Books, 1977]
[London: Heinemann, 1977]
1975 Kleine Geschichten für Weiberfeinde.
Eine weibliche Typenlehre in 17 Beispielen
[Zürich: Diogenes, 2004 Neuübersetzung]
[Zürich: Diogenes, 1975]
The Animal-Lover's Book of Beastly Murder
[London: Heinemann, 1975]
[New York: Penzler Books, 1986]
1975 Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde
[Zürich: Diogenes, 2004 Neuübersetzung]
[Zürich: Diogenes, 1976]
Slowly, Slowly in the Wind
[New York: Mysterious Press, 1979]
[London: Heinemann, 1979]
1979 Leise, leise im Wind
[Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 2004]
[Zürich: Diogenes, 1979]
The Black House
[London: Heinemann, 1981]
[New York: Penzler Books, 1988]
1981 Keiner von uns
[Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 2005]
[Zürich: Diogenes, 1982]
Mermaids on the Golf Course and other Stories
[London: Heinemann, 1985]
[New York: Penzler Books, 1988]
1985 Nixen auf dem Golfplatz
[Neuübersetzung Zürich: Diogenes, 2005]
[Zürich: Diogenes, 1985]
Tales Of Natural and Unnatural Catastrophes
[London: Heinemann, 1987]
[New York: The Atlantic Monthly Press, 1989]
1987 Geschichten von natürlichen und unnatürlichen Katastrophen
[Zürich: Diogenes, 1988]
Nothing That Meets the Eye
[New York: W.W. Norton, 2002]
[London: Bloomsbury, 2005]
2002 Die Stille Mitte der Welt (3)
[Zürich: Diogenes, 2002]
Nothing That Meets the Eye
[New York: W.W. Norton, 2002]
[London: Bloomsbury, 2005]
2002 Die Augen der Mrs. Blynn (3)
[Zürich: Diogenes, 2002]
2005 Katzen
Drei Stories, drei Gedichte, ein Essay und sieben Zeichnungen.
[Zürich: Diogenes, 2005]

 

(2) Die Geschichte »Der Schneckenforscher« erschien 1977 in der Diogenes-Mini-Bibliothek der Weltliteratur, der Sammelband erst 1978.

Weitere Bände mit ausgewählten Erzählungen, die so keiner Originalausgabe entsprechen, sind »Als die Flotte im Hafen lag« (Frankfurt/M.: Suhrkamp, 1976), »Was die Katze hereinschleppt und andere Erzählungen« (Frankfurt/M.: Büchergilde Gutenberg, 1984), »Die besten Geschichten« (Zürich: Diogenes, 1984), »Der Stoff des Wahnsinns« (Frankfurt/M.: Büchergilde Gutenberg, 1987) und »Meistererzählungen« (Zürich: Diogenes, 1989). Zusätzlich gibt es noch einige kleine Sammlungen, die für den Fremdsprachenunterricht aufbereitet wurde, etwa »Broken Glass and other Stories« oder auch »A Shot from Nowhere«.

(3) Diese Bände erhalten unveröffentlichte Stories aus dem Nachlass der Patricia Highsmith. Die deutschen Ausgaben enthalten jeweils 14 Stories, die US-Ausgabe umfasst alle 28 Geschichten. Die US-Ausgabe hat das Nachwort von Paul Ingendaay und die Anmerkungen von Anna von Planta übernommen - die Diogenes-Ausgabe ist also die Originalausgabe.

 

Thomas Wörtche Neuerscheinungen Vorschau Krimi-Navigator Hörbücher Krimi-Auslese
Features Preisträger Autoren-Infos Asservatenkammer Forum Registrieren Links & Adressen